Information

Informationen zur Corona-Impfung

Im ganzen Land wurden Impfzentren geschaffen, um möglichst schnell viele Menschen impfen zu können. Erste Terminvergaben für Covid-19-Impfungen für über 80-Jährige sind ab sofort möglich.

Mit dem Start der Impfungen am 27. Dezember haben in Baden-Württemberg die neun Zentralen Impfzentren (ZIZ) in Ulm, Tübingen, Heidelberg, Freiburg, Stuttgart, Karlsruhe, Offenburg und Rot am See sowie das Impfzentrum Mannheim ihre Arbeit aufgenommen. Ab dem 22. Januar 2021 folgen dann auch die insgesamt rund 50 Kreisimpfzentren (KIZ). Die Kreisimpfzentren befinden sich in allen Stadt- und Landkreisen in Baden-Württemberg. Zusätzlich sind mobile Teams unterwegs, um Menschen zu erreichen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind. Mittelfristig soll dann die Verimpfung in der Regelversorgung (in den niedergelassenen Arztpraxen) stattfinden.

Bürgerbrief: Wichtige Informationen zur Corona-Impfung in Baden-Württemberg (PDF)

Liste der Zentralen Impfzentren in Baden-Württemberg (PDF)

Liste der Kreisimpfzentren in Baden-Württemberg (PDF)

Liste der aktuell impfberechtigen Personengruppen in Baden-Württemberg

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Impfung und den Impfzentren in Baden-Württemberg

Person wird geimpft.
  • Coronavirus

Viele weitere Menschen sind ab sofort impfberechtigt

Ab sofort können sich in Baden-Württemberg zusätzlich zu den bisher schon Impfberechtigten zahlreiche weitere Gruppen im Alter von 18 bis einschließlich 64 Jahren für einen Impftermin mit dem Impfstoff von AstraZeneca anmelden.

Probelauf in Ulm für ein Impfzentrum: An einer Frau wird eine Impfung simuliert.
  • Coronavirus

Land erweitert Impfangebot mit AstraZeneca

Baden-Württemberg beginnt ab sofort alle Unter-65-Jährigen aus der zweiten Priorität der STIKO-Empfehlung zu impfen. Damit sind nun auch Lehrpersonal und Erzieherinnen und Erzieher, viele medizinische Beschäftige sowie Menschen mit einer geistigen Behinderung impfberechtigt.

Junger Mann wird in einem Impfzentrum geimpft.
  • Coronavirus

Ab sofort beginnen AstraZeneca-Impfungen in den Impfzentren

Gesundheitsminister Manne Lucha hat angekündigt, Lehrkräfte und Erzieherinnen und Erzieher bei der Impfung vorzuziehen. Eine entsprechende Grundsatzentscheidung soll aller Voraussicht nach auch in der Gesundheitsministerkonferenz fallen.

Junger Mann wird in einem Impfzentrum geimpft.
  • Coronavirus

Erste Zwischenbilanz nach sechs Wochen Impfen

Die vom Land Baden-Württemberg gemeinsam mit Partnerinnen und Partnern vor Ort in kürzester Zeit aufgebaute Impf-Infrastruktur arbeitet reibungslos und effektiv – durch den Impfstoffmangel allerdings vorerst noch mit halber Kraft.

Eine Rollstuhlfahrerin fährt in einer Wohnanlage zu ihrer Wohnung.
  • Corona-Impfung

Krankenkassen und Sozialministerium beschließen Regelung für Fahrten in Impfzentren

Die Krankenkassen in Baden-Württemberg und das Ministerium für Soziales und Integration einigen sich auf Regelungen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität, die nicht selbstständig zu einem der Impfzentren gelangen können. 

Probelauf in Ulm für ein Impfzentrum: An einer Frau wird eine Impfung simuliert.
  • Coronavirus/Impfen

Lieferverzögerungen beim Biontech/Pfizer-Impfstoff

Pfizer hat kurzfristig Lieferschwierigkeiten für die nächsten drei bis vier Wochen mitgeteilt. Dies wird auch die Impfstoff-Lieferungen nach Baden-Württemberg betreffen. Termine für die Zweitimpfung im Land können dennoch wie vereinbart stattfinden.

Steril verpackte Einmal-Spritzen mit dem Impfstoff
  • Coronavirus/Impfen

Gesundheitsminister Manne Lucha bittet die Bevölkerung beim Thema Impfen um Geduld

Je mehr Impfstoff zur Verfügung steht, desto mehr Impf-Termine können vergeben werden. Gesundheitsminister Manne Lucha ist optimistisch, dass mit den neuen Zulassungen von Moderna und in Kürze wohl auch von Astrazeneca und Johnson & Johnson Entspannung eintritt.

Junger Mann wird in einem Impfzentrum geimpft.
  • Coronavirus/Impfung

Kreisimpfzentren gehen im ganzen Land am 22. Januar an den Start

Das Ministerium für Soziales und Integration hat in Rücksprache mit den Kommunalen Landesverbänden beschlossen, den Start der Kreisimpfzentren um eine Woche auf den 22. Januar zu verschieben. Grund hierfür sind die Impfstofflieferungen durch den Bund.

Eine alte Dame im Rollstuhl kommt mit Begleitung im Impfraum am
  • Coronavirus

Impfstart in Baden-Württemberg

Erste Terminvergaben für Covid-19-Impfungen für über 80-Jährige sind ab sofort möglich. Die Verfügbarkeit des Impfstoff zu Beginn ist sehr begrenzt

Markus Rose, Leiter des Zentralen Impfzentrum des Klinikum Stuttgart, steht im Impfzentrum in der Stuttgarter Liederhalle neben einem Medizinstudenten im praktischen Jahr.
  • Coronavirus

Land ruft freiwillige Helfer zur Mitarbeit in den Corona-Impfzentren auf

Bis spätestens Anfang Januar soll ein erster Impfstoff gegen SARS-CoV-2 zur Verfügung stehen. Für den Einsatz in den Impfzentren des Landes werden freiwillige Helferinnen und Helfer gesucht.

Probelauf in Ulm für ein Impfzentrum: An einer Frau wird eine Impfung simuliert.
  • Coronavirus

Standorte für Impfzentren im Land stehen fest

Die Standorte für die Impfzentren in Baden-Württemberg stehen fest. Neben den neun Zentralen Impfzentren kann ab Mitte Januar auch an rund 50 dezentralen Standorten gegen das Coronavirus geimpft werden.

Infografik zur Corona-Impfstrategie in Baden-Württemberg
  • Coronavirus

Landesregierung beschließt Corona-Impfstrategie

Das Land bereitet sich mit Hochdruck auf einen Corona-Impfstoff vor. Die ersten Standorte von Zentralen Corona-Impfzentren in Baden-Württemberg stehen schon fest.