Generationen, Familie, Gesellschaft

Handlungsfeld

Generationen, Familie, Gesellschaft

  • Menschen in einem Park

Der demografische Wandel wirkt sich auf alle Bevölkerungsgruppen aus. Das Leben jedes einzelnen Menschen und das Zusammenleben in der Gesellschaft ändern sich. Die Bevölkerung in Baden-Württemberg wird älter, längerfristig weniger, individueller und vielfältiger. Familienstrukturen ändern sich. Familienbindungen werden vermehrt aufgelöst. Die Anzahl von Mehrgenerationenhaushalten nimmt ab. Der Anteil von Singles und Paaren ohne Kinder wächst. Zudem ziehen Kinder aufgrund der Mobilitätserfordernisse der Arbeitswelt häufig vom Wohnort der Eltern weg.

Umso wichtiger ist es, den Zusammenhalt in der Nachbarschaft, dem persönlichen Umfeld zu stärken und neue Formen des Miteinanders zu finden.

Wir müssen daher die Voraussetzungen dafür schaffen, dass alle Generationen auch in Zukunft gut miteinander leben können und jeder und jede Einzelne die Chance bekommt, die eigenen Potenziale zu entfalten. Wir alle profitieren von einer solidarischen Gemeinschaft, in der Gleichberechtigung, Chancengerechtigkeit, soziale Teilhabe und Vielfalt ermöglicht und gelebt werden.

Gute Rahmenbedingungen für Familien erleichtern Frauen und Männer, sich ihren Wunsch nach Kindern zu erfüllen. Kinder sollen in Baden-Württemberg gut und sicher aufwachsen können und Familien gerne hier leben. Ältere Menschen sind ein immer wichtigerer Bestandteil unserer Gesellschaft. Sie sollen so lange wie möglich gut und selbstbestimmt leben können. Sie sollen an allen Bereichen des Lebens teilhaben und ihre Potenziale, ihr Wissen und ihre Erfahrungen weiterhin in die Gesellschaft einbringen können.

Hilfe- und pflegebedürftige ältere Menschen haben den Wunsch, möglichst lange selbstbestimmt und in ihrer vertrauten Umgebung zu leben. Sie wollen Teil haben in Familie und Nachbarschaft und wünschen sich ein gutes Miteinander der Generationen. Hierfür müssen jetzt die Voraussetzungen geschaffen werden. Durch technische Hilfsmittel kann ein Verbleib in den eigenen vier Wänden zeitlich ausgedehnt werden. Durch Schaffung von wohnortnahen Angeboten, zum Beispiel in Mehrgenerationenhäusern, können soziale Bindungen und Kontakte ermöglicht werden.


Fußleiste