Media

Gruppenfoto: Sabine Fels (Projekt „Demenz und Kommune“), Dr. Andreas Marg (Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg), Staatssekretärin Bärbl Mielich, Sylvia Kern (Geschäftsführerin der Alzheimer Gesellschaft), Thaddäus Kunzmann (Demografiebeauftragter des Landes) und Michael Bruder (Bürgermeister Eichstetten) auf der Veranstaltung „Herausforderung Demenz - Aktiv werden in der Kommune“ am 29. November 2017 in Mosbach
Impulsveranstaltung
  • 29.11.2017

„Herausforderung Demenz - Aktiv werden in der Kommune“

  • Gruppenfoto: Sabine Fels (Projekt „Demenz und Kommune“), Dr. Andreas Marg (Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg), Staatssekretärin Bärbl Mielich, Sylvia Kern (Geschäftsführerin der Alzheimer Gesellschaft), Thaddäus Kunzmann (Demografiebeauftragter des Landes) und Michael Bruder (Bürgermeister Eichstetten) auf der Veranstaltung „Herausforderung Demenz - Aktiv werden in der Kommune“ am 29. November 2017 in Mosbach

    Von links: Sabine Fels (Projekt „Demenz und Kommune“), Dr. Andreas Marg (Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg), Staatssekretärin Bärbl Mielich, Sylvia Kern (Geschäftsführerin der Alzheimer Gesellschaft), Thaddäus Kunzmann (Demografiebeauftragter des Landes) und Michael Bruder (Bürgermeister Eichstetten) 
    Quelle: Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e. V.


Staatssekretärin Bärbl Mielich hat auf der Impulsveranstaltung „Herausforderung Demenz - Aktiv werden in der Kommune“ am 29. November 2017 in Mosbach ein Grußwort gehalten. Am Rande der Tagung gab sie bekannt, dass das Ministerium für Soziales und Integration das Projekt „Demenz und Kommune“ der Alzheimer-Gesellschaft Baden-Württemberg mit 262.500 Euro fördert.

Pressemitteilung: Land fördert Projekt zur Demenzhilfe in den Kommunen mit 262.500 Euro

Zurück zur Übersicht

Fußleiste