Pressemitteilung

Sommertour
  • 08.08.2016

Besuch bei inklusivem Aalener Wohnprojekt für Menschen mit und ohne Behinderungen

„Eine inklusive Gesellschaft ist das oberste Ziel unserer Politik für Menschen mit Behinderungen. Wenn Inklusion gelingt, wenn also Menschen mit und ohne Behinderungen im Alltag zusammenleben können, ist das für alle ein Gewinn. Wie das gelingen kann, zeigt das Projekt ‚Familienwohnen Aalen‘, für das die Menschen vor Ort gemeinsam die Idee entwickelt und umgesetzt haben. So ist ein beispielhafter inklusiver Wohnraum mitten in der Stadt und damit mitten in der Gesellschaft entstanden“, sagte Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha in Aalen.

Menschen mit Behinderungen hätten das Recht, selbstbestimmt am Leben in der Gemeinschaft teilzuhaben, sagte Minister Lucha. Deshalb müssten die Menschen selbst entscheiden können, wo und wie sie wohnen. Das Aalener Projekt belege eindrucksvoll, dass es sogar Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf ermöglicht werden könne, mit Menschen ohne Handicap unter einem Dach zu leben.

Das „Familienwohnen“ ist ein innovatives und inklusives Projekt der Samariterstiftung Behindertenhilfe Ostalb. Fünf Menschen mit Behinderungen und eine Familie mit vier Kindern bilden hier eine Lebens- und Wohngemeinschaft. Die Menschen mit Behinderungen, die unterschiedlichen Alters sind, haben zum Teil hohen Unterstützungsbedarf. Das Haus, in dem die Menschen zusammenleben, ist denkmalgeschützt, wurde aber in den letzten Jahren umgebaut und ist zum Teil barrierefrei. Die Bewohnerinnen und Bewohner nutzen den Wohn- und Küchenbereich gemeinsam. Das Haus liegt zentral im Stadtgebiet von Aalen. Auch die Menschen mit Behinderungen können so ohne große Schwierigkeiten selbständig am gesellschaftlichen Leben teilhaben. Spezielle Angebote zur Teilhabe am Arbeitsleben wie die Förder- und Betreuungsgruppe sowie die Werkstatt der Samariterstiftung befinden sich in unmittelbarer Nachbarschaft. Das Projekt „Familienwohnen“ ist in zahlreiche andere inklusive Projekte mit externen Partnern eingebunden.

„Das Projekt macht vor, wie Inklusion geht. Es kann damit Vorbild für weitere Projekte im Land sein. Wir haben das Projekt gerne finanziell und ideell gefördert und können mit gutem Gewissen sagen, dass das Geld gut angelegt ist“, sagte Minister Lucha und bedankte sich bei den Beteiligten für ihr Engagement bei der Verwirklichung des Projekts.

Informationen zum Projekt „Familienwohnen Aalen“ der Samariterstiftung Behindertenhilfe Ostalb


Kontakt

Ansicht des Gebäudes des Ministeriums für Soziales und Integration im Dorotheenquartier

Ministerium für Soziales und Integration

Else-Josenhans-Straße 6
70173 Stuttgart

Bürgerreferent:

Zur Ministerien-Webseite

Porträt

Manne Lucha

Minister für Soziales und Integration

Mehr

Manfred Lucha, Minister für Soziales und Integration

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste