Pressemitteilung

Familie
  • 25.10.2017

Landesfamilienpass: Freizeit und Kultur im Herbst erleben

  • Kinder versuchen sich im Labor des TECHNOSEUM in der Löttechnik.

Passend zum Beginn der Herbstferien lassen sich mit dem Landesfamilienpass im November zwei der beliebtesten Museen Baden-Württembergs – das Porsche-Museum und das Mercedes-Benz-Museum – kostenfrei entdecken. Zudem gibt es zahlreiche weitere Angebote im ganzen Land, die Familien mit dem Landesfamilienpass erleben können.

„Gemeinsam verbrachte Zeit ist für Eltern und Kinder gleichermaßen wichtig. Ich hoffe deshalb, dass gerade auch jetzt in den Herbstferien viele Familien von den Angeboten des Passes Gebrauch machen“, sagte Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha in Stuttgart.

Der Pass und die zugehörige Gutscheinkarte richten sich an Familien mit vielen Kindern sowie besonders belastete und einkommensschwächere Familien, die damit viele der abwechslungsreichen Kultur-, Ausflugs- und Freizeitangebote im Südwesten kostenfrei oder deutlich ermäßigt nutzen können.

Wer kann einen Landesfamilienpass beantragen?

Einen Landesfamilienpass können Familien mit mindestens drei kindergeldberechtigten Kindern (auch Pflege- oder Adoptivkinder) erhalten, wenn diese zusammen mit ihren Eltern in einem Haushalt leben. Alleinerziehende erhalten den Landesfamilienpass schon bei einem kindergeldberechtigten Kind, wenn sie mit diesem in häuslicher Gemeinschaft leben. Ebenso erhalten Familien den Landesfamilienpass schon ab einem Kind, wenn dies schwerbehindert ist, die Eltern den Kinderzuschlag beziehen oder Leistungen nach dem SGB II oder dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten.

Den Landesfamilienpass und die dazugehörige Gutscheinkarte erhält man auf Antrag bei der zuständigen Stadt- oder Gemeindeverwaltung. Dort gibt es auch weitere Auskünfte über eventuelle kommunale Familienpässe und -ermäßigungen.

Besondere Angebote im Herbst 2017

Auch im Herbst gibt es für Inhaber des Landesfamilienpasses ein vielfältiges Angebot:

  • In dieser Jahreszeit bietet sich der Besuch im Porsche-Museum oder im Mercedes-Benz-Museum an. Familien mit dem Landesfamilienpass und der dazugehörigen Gutscheinkarte erhalten im November für beide Museen einen kostenfreien Eintritt.
  • Eisenbahnfans können am 1. November (Allerheiligen) mit dem Dampfzug „Feuriger Elias“ rund um die Landeshauptstadt fahren. Die Tour geht von Ludwigsburg über Untertürkheim und den Stuttgarter Hauptbahnhof wieder zurück nach Ludwigsburg. Alle Kinder aus Familien mit einem Landesfamilienpass fahren kostenlos mit.
  • Manche Städte und Gemeinden bieten im Herbst kostenlose Stadtführungen an, so die Städte Öhringen, Esslingen und Besigheim.

Welche weiteren Angebote gibt es im Jahr 2017?

Kostenfrei besucht werden können mit der Gutscheinkarte 2017:

  • das Schloss Heidelberg
  • das Technoseum in Mannheim
  • das Zentrum für Kunst und Medientechnologie in Karlsruhe
  • das Deutschordensmuseum in Bad Mergentheim sowie
  • die Staatlichen Museen (Kunsthalle Baden-Baden, Badisches Landesmuseum Karlsruhe, Kunsthalle Karlsruhe, Museum für Naturkunde Karlsruhe, Staatsgalerie Stuttgart, Württembergisches Landesmuseum Stuttgart, Museum für Naturkunde Stuttgart, Museum für Völkerkunde Stuttgart, Archäologisches Landesmuseum Konstanz, Haus der Geschichte Baden-Württemberg)
  • das Freilichtmuseum Beuren
  • das Oberschwäbische Museumsdorf Kürnbach

Ermäßigten Eintritt gibt es mit der Gutscheinkarte 2017 für:

  • das „Blühende Barock“ in Ludwigsburg (noch bis zum 5. November 2017)
  • das Besucherbergwerk Bad Friedrichshall-Kochendorf
  • das Biosphärenzentrum Schwäbische Alb

Mit den sechs Wahlgutscheinen auf der Gutscheinkarte können die anderen Schlösser, Gärten und Außenstellen der Museen auch mehrfach im Jahr kostenfrei besucht werden.

Partner, die kostenfrei Leistungen bei Vorlage des Landesfamilienpasses gewähren:

  • das Deutsche Literaturmuseum in Marbach am Neckar: Ausstellungen im Schiller-Nationalmuseum und im Literaturmuseum der Moderne (LiMo)
  • das Museum „Oberrheinische Narrenschau“ in Kenzingen
  • das Schloss „Waldburg“ in Waldburg
  • die historische Stadtführung in Esslingen (donnerstags, 17 Uhr)
  • die Stadtführungen in Besigheim
  • das Schmuckmuseum Pforzheim
  • das Badische Bäckereimuseum in Kraichtal
  • das Deutsche Zuckerbäckermuseum in Kraichtal
  • das Museum im Graf-Eberstein-Schloss in Kraichtal
  • das Naturkundliche Bildungszentrum Ulm
  • die meisten Gedenkstätten und literarischen Museen in Baden-Württemberg
  • der Archäopark Vogelherd Niederstotzingen
  • die Stadtbücherei Waiblingen
  • das Römermuseum Osterburken
  • das Römermuseum in Güglingen.

Partner, die Ermäßigungen bei Vorlage des Landesfamilienpasses gewähren:

  • das Sealife Konstanz
  • das Ravensburger Spieleland in Meckenbeuren
  • der Histotainment Park Adventon in Osterburken
  • das Schmuckmuseum im Reuchlinhaus in Pforzheim
  • das Auto & Technikmuseum in Sinsheim
  • das Planetarium - Sternwarte Laupheim
  • das LaLo-Center Heidenheim
  • das Hallenbad/Freibad Korb
  • das Experimenta-Schiff Heilbronn.

Weitere Informationen zum Landesfamilienpass


Kontakt

Ansicht des Gebäudes des Ministeriums für Soziales und Integration im Dorotheenquartier

Ministerium für Soziales und Integration

Else-Josenhans-Straße 6
70173 Stuttgart

Bürgerreferent:

Zur Ministerien-Webseite

Porträt

Manne Lucha

Minister für Soziales und Integration

Mehr

Manfred Lucha, Minister für Soziales und Integration

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste