Stellenangebot Einzelansicht

Stellenangebot

Ministerium für Soziales und Integration

Ärztin / Arzt mit Zusatzausbildung in Public Health (MPH) oder Hochschulabsolventin / Hochschulabsolvent mit Masterabschluss in Gesundheitswissenschaften

Im Geschäftsbereich des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg ist beim Landratsamt des Schwarzwald-Baar-Kreises als untere staatliche Verwaltungsbehörde im Bereich Gesundheitsförderung und Prävention eine zunächst befristete 50%-Teilzeitstelle für eine Ärztin / einen Arzt mit Zusatzausbildung in Public Health (MPH) oder eine Hochschulabsolventin / einen Hochschulabsolventen mit Masterabschluss in Gesundheitswissenschaften zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Der Aufgabenschwerpunkt liegt im Bereich Gesundheitsberichterstattung und Epidemiologie.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • den Ausbau der bestehenden und Aufbau einer kontinuierlichen kommunalen Gesundheitsberichterstattung/Gesundheitsplanung
  • die Erhebung und die statistische und fachliche Analyse kreisspezifischer Daten als Grundlage für Schwerpunktsetzungen in der im Aufbau befindlichen kommunalen Gesundheitskonferenz
  • die Durchführung und Auswertung kreisspezifischer epidemiologischer Untersuchungen nach Bedarf
  • eine enge Zusammenarbeit und Mitarbeit in den entstehenden Strukturen der Kommunalen Gesundheitskonferenz
  • die Mitarbeit bei Projekten der Gesundheitsförderung im Einzugsgebiet


Bei Ärztinnen und Ärzten wird die Teilnahme am infektiologischen Rufdienst des Gesundheitsamtes erwartet.

Anforderungsprofil:

  • Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Masterabschluss)
  • Fundierte Kenntnisse in Statistik und Epidemiologie sowie gute EDV-Kenntnisse (Office-Paket, statistische Verfahren z.B. SPSS)
  • Erfahrungen in der Erstellung von Gesundheitsberichten und in der Gesundheitsplanung sind von Vorteil
  • Fähigkeit zur analytischen und konzeptionellen Arbeit
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
  • Bereitschaft zur Arbeit in multiprofessionellen Teams und Netzwerken
  • Sicheres Auftreten und Durchsetzungsvermögen


Wir suchen verantwortungsbewusste und entscheidungsfreudige wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Freude am Umgang mit Menschen und ein nachhaltiges Interesse an der beschriebenen Aufgabe mitbringen. Sofern Sie zudem bereit sind, sich den Herausforderungen einer Tätigkeit in einer modernen und leistungsstarken Verwaltung zu stellen und eine Perspektive auf einem sicheren und familienfreundlichen Arbeitsplatz anstreben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Die ärztliche Weiterbildungsermächtigung für den Bereich „Öffentliches Gesundheitswesen“ liegt vor, Grundlage für die Weiterbildung von Ärztinnen und Ärzte im Bereich Öffentliche Gesundheit ist eine mindestens 30-monatige klinisch-praktische Erfahrung in der patientennahen Versorgung.

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis auf der Grundlage des TV-L. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Auskünfte zu fachlichen Fragen erhalten Sie bei Herrn Dr. Früh, Tel. 07721/913-7190.
Nähere Informationen zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie bei Frau Storz, Tel. 0711/123-3594.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Kopien der Arbeitszeugnisse, des Masterabschlusses, der Approbations-, ggf. Promotionsurkunde sowie Facharztanerkennungen sowie des Abiturs) werden fristgerecht erbeten an das

Ministerium für Soziales und Integration
Baden-Württemberg
- Personalreferat -
Postfach 103443
70174 Stuttgart


Bewerbungsfrist: 06.10.2017

Stellenangebot herunterladen (PDF)


Junge Geschäftsfrau zeigt auf einen Computerbildschirm

Fußleiste