FamilienForschung im Statistischen Landesamt

Hintergrund

FamilienForschung im Statistischen Landesamt

Die FamilienForschung Baden-Württemberg im Statistischen Landesamt (FaFo) besteht seit Mitte 1982. Sie beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit folgenden Tätigkeitsfeldern:

  • Demografische Analysen, Familienstrukturen,
  • Familiensoziologie, Verwendung der Zeit, Geschlechterrollen,
  • Sozialökonomische Strukturen von Familien,
  • Familie und Arbeitswelt, Kinderbetreuung,
  • Frauen,
  • Familien- und Sozialpolitikbeobachtung,
  • Familienwissenschaftliche Grundlagenarbeit,
  • Durchführung eigener empirischer Erhebungen,
  • Dokumentation von Forschungsergebnissen,
  • Bereitstellung von Informationen.

Durch ihre Analysen leistet die FaFo einen Beitrag zur Vertiefung der Kenntnisse über die vielfältigen sozialen und ökonomischen Rahmenbedingungen, die den Alltag von Familien prägen, sowie über Wechselwirkungen zwischen gesellschaftlichen und familialen Entwicklungen. Sie sammelt und systematisiert Informationen zu ihren Arbeitsbereichen und macht sie durch eine entsprechende Dokumentation nutzbar. Mit der Veröffentlichung ihrer Forschungsergebnisse trägt die FaFo zu einer sachgerechten Unterrichtung von Politik und Öffentlichkeit über die Belange von Familien bei. Darüber hinaus gehört die gezielte Beratung über familien- und familienpolitikrelevante Entwicklungen insbesondere auf Landesebene, aber auch auf Bundesebene zu ihren Aufgaben. So erstellt die FaFo im Auftrag des Ministeriums z. B. kurzfristige statistische Analysen und übernimmt die vom Landtag gewünschte Familienberichterstattung durch ihre Reihe „Report Familien in Baden-Württemberg“.

Die FaFo FamilienForschung Baden-Württemberg und das Sozialministerium Baden-Württemberg arbeiten vor allem in den Bereichen nachhaltige familienfreundliche Kommunalentwicklung und familienfreundliche Arbeitsbedingungen eng zusammen. Seit 2004 stellt sie das Service-Portal www.familienfreundliche-kommune.de bereit (Link siehe rechts).


Fußleiste