Deutscher Fürsorgetag

Kongress

Land Baden-Württemberg unterstützt Deutschen Fürsorgetag in Stuttgart

  • 81. Deutscher Fürsorgetag. Zusammenhalt stärken - Vielfalt gestalten. 15.-17. Mai 2018, Stuttgart

Mit Unterstützung des Landes Baden-Württemberg findet der 81. Deutsche Fürsorgetag vom 15. bis 17. Mai 2018 in Stuttgart statt. Im Fokus des dreitägigen Kongresses stehen der soziale Zusammenhalt, der Umgang mit Vielfalt und die Solidarität.

Über 2.000 Teilnehmende diskutieren, wie unter den Bedingungen des sozialen und kulturellen Wandels der Zusammenhalt unserer Gesellschaft erhalten und Vielfalt gelebt werden kann. Unter dem Motto „Zusammenhalt stärken – Vielfalt gestalten“ sollen Impulse für die Sozialpolitik, das Sozialrecht und die Soziale Arbeit gesetzt werden.

Eröffnung mit Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha

Am 15. Mai 2018 wird der „Markt der Möglichkeiten“ von Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha und Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn eröffnet und bei einem gemeinsamen Rundgang erkundet. Rund 50 Aussteller aus ganz Deutschland präsentieren sich im Foyer des Internationalen Congresscenter Stuttgart. Auf über 1.000 qm stellen Ministerien, Städte und Regionen, Institutionen, Verbände, Organisationen, Universitäten, Verlage und kommerzielle Anbieter ihre Projekte, Produkte und Dienstleistungen vor.

Im Anschluss findet die feierliche Eröffnung des 81. Deutsches Fürsorgetages mit Johannes Fuchs, Präsident des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V., Minister Lucha und Oberbürgermeister Kuhn statt.

Land Baden-Württemberg auf dem „Markt der Möglichkeiten“

Am Stand des Landes Baden-Württemberg (Standnummer: D57) werden unter dem Motto „Für den sozialen Zusammenhalt im Land“ die sozialpolitischen Aktivitäten verschiedener Institutionen vorgestellt.

Das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg und die FamilienForschung Baden-Württemberg im Statistischen Landesamt informieren gemeinsam über Projekte wie den Handwerkskoffer kommunale Sozialberichterstattung und die Evaluation des Ideenwettbewerbs „Strategien gegen Armut“.

Die Strategie des Ministeriums für Soziales und Integration „Quartier 2020 - Gemeinsam.Gestalten.“ begleitet und unterstützt Kommunen bei der Quartiersentwicklung. Hierzu werden Unterstützungsangebote für Kommunen, Landkreise und zivilgesellschaftliche Akteure sowie Praxisbeispiele und Arbeitshilfen vorgestellt.

Im Rahmen einer Plakatausstellung zeigt die FamilienForschung Baden-Württemberg Daten und Fakten zum Thema „Vielfalt in Baden-Württemberg“.

Die Rentenversicherung bietet neben Informationsmaterial zu den Themen Rehabilitation und Kinderrehabilitation die Gelegenheit, mit einem Alterssimulationsanzug zu testen, wie sich das Leben im Alter anfühlt.

Beteiligung an fünf Fachforen

Referentinnen und Referenten aus dem Sozial- und Integrationsministerium sind an den folgenden fünf Fachforen beteiligt:

16. Mai 2018:

  • „Handwerkskoffer kommunale Sozialberichtserstattung“ (Programmpunkt 2.9)
  • „Soziale Netze knüpfen – Erfahrungen und Entwicklungsthemen sozialräumlichen Arbeitens“ (Programmpunkt 3.2)
  • „Engagement ohne Hürden? – Persönlicher und sozialer Gewinn für alle!“ (Programmpunkt 3.7)
  • „Innovative Projekte aus dem Ideenwettbewerb für Strategien gegen Armut“ (Programmpunkt 3.8)

Weitere Informationen: Übersicht Fachforen am 16. Mai 2018

17. Mai 2018:

  • „Akzeptanz fördern – Vielfalt stärken!“ (Programmpunkt 4.6)

Weitere Informationen: Übersicht Fachforen am 17. Mai 2018

Ausführliche Informationen zu Zeitplan und Programm des 81. Deutschen Fürsorgetages finden Sie auf der Kongress-Website.


Fußleiste