Förderprogramm „Deutsch für Flüchtlinge“

Förderprogramm „Deutsch für Flüchtlinge“

Wege in den Arbeitsmarkt ebnen

  • Ein Lehrer schreibt vor Asylbewerbern deutsche Vokabeln an eine Schultafel. (Foto: © dpa)

    Quelle: © dpa

Die Landesregierung hat am 24. März 2015 das Programm „Chancen gestalten – Wege der Integration in den Arbeitsmarkt öffnen“ beschlossen. Es geht dabei um ein ineinander greifendes Bündel von Maßnahmen, das

  • bestehende Angebote des Spracherwerbs und der beruflichen Erprobung öffnet,
  • Lücken schließt,
  • den Akteuren bisher fehlende Informationen und Mittel bereitstellt,
  • die Steuerungsfunktion der Stadt- und Landkreise stärkt
  • sowie das synergetische Zusammenspiel in Netzwerken vor Ort fördert.


Die Verwaltungsvorschrift VwV-Deutsch für Flüchtlinge dient der Umsetzung dieses Programms, soweit es um Netzwerke auf der Ebene der Stadt- und Landkreise zur Steuerung der Integrationsmaßnahmen vor Ort sowie um Sprachkursangebote geht (siehe Kapitel C. Abschnitt II. und Abschnitt III. des Programms „Chancen gestalten – Wege der Integration in den Arbeitsmarkt öffnen“).


Fußleiste