Sommertour 2019

Quartiersentwicklung Mehrgenerationenhaus in Rangendingen

Minister Manne Lucha überreicht Rangendingens Bürgermeister Johann Widmaier im Beisein von Georg Link, Leiter des Sozialdezernats des Landratsamts Zollernalbkreis den Bescheid für die Quartiersförderung in Rangendingen.
Von links: Minister Manne Lucha, Rangendingens Bürgermeister Johann Widmaier und Georg Link, Leiter des Sozialdezernats des Landratsamts Zollernalbkreis bei der Übergabe des Förderbescheids für die Quartiersförderung in Rangendingen.
Herunterladen
Ältere Menschen singen in einem Chor
Der Chor des Generationentreffs Rangendingen begrüßte Minister Manne Lucha mit einem Ständchen.
Herunterladen
Minister Manne Lucha und Rangendingens Bürgermeister Johann Widmaier überreichen Blumen an Mitglieder des Generationentreff-Chors
Blumen als Dankeschön von Minister Manne Lucha und Rangendingens Bürgermeister Johann Widmaier an den Chor des Generationentreffs
Herunterladen

Wie sieht konkrete Quartiersentwicklung vor Ort in den Kommunen aus? Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha machte auf seiner Sommertour in Rangendingen Halt, wo er mit einem Ständchen des dortigen Chors singend begrüßt wurde. Die Gemeinde im Zollernalbkreis wird seit kurzem durch das Förderprogramm Quartier 2020 unterstützt und zeigt mit einem Mehrgenerationenhaus, wie das Zusammenleben von Jung und Alt erfolgreich gestaltet wird. Vor Ort geplant sind künftig auch eine Demenzgruppe, ein Dorfladen und weitere Angebote der Nachbarschaftshilfe.

Generationen-Treff Rangendingen

Zurück zur Übersicht