Sommertour StS

Teleradiologie-Projekt zur Schlaganfallversorgung an der Uniklinik Freiburg

Gruppenfoto in der Uniklinik Freiburg mit Karl Egger (Uniklinik Freiburg), Prof. Dr. Horst Urbach (Uniklinik Freiburg), Bärbl Mielich, Dr. Elias Kellner (Uniklinik Freiburg), Dr. Michael Müller (CEO mbits imaging GmbH), Tobias Cicero (mbits imaging GmbH)
Sommertour 2018: In der Uniklinik Freiburg informierte sich Staatssekretärin Bärbl Mielich über ein Teleradiologie-Projekt zur Schlaganfallversorgung. V. l.: Karl Egger (Uniklinik Freiburg), Prof. Dr. Horst Urbach (Uniklinik Freiburg), Bärbl Mielich, Dr. Elias Kellner (Uniklinik Freiburg), Dr. Michael Müller (CEO mbits imaging GmbH), Tobias Cicero (mbits imaging GmbH)
Herunterladen
Staatssekretärin Bärbl Mielich zeigt auf den Bildschirm eines Smartphones
Sommertour 2018: Acht Krankenhäuser aus der Umgebung nutzen die Möglichkeit, über „Telekonsultationen“ den Rat von Spezialistinnen und Spezialisten im Neurozentrum der Uniklinik Freiburg einzuholen.
Herunterladen

Bei der Behandlung eines Schlaganfalls zählt jede Minute. Wie die Versorgung von Patientinnen und Patienten mithilfe teleradiologischer Verfahren klinikübergreifend verbessert werden kann, hat sich Staatssekretärin Bärbl Mielich zum Abschluss ihrer Sommertour an der Universitätsklinik Freiburg angeschaut.

Acht umliegende Krankenhäuser sind teleradiologisch mit dem Universitätsklinikum Freiburg vernetzt. So werden CT- und MRT-Aufnahmen von Patienten in den jeweiligen Krankenhäusern erstellt und an die Klinik für Neuroradiologie in Freiburg zur Auswertung übertragen. Dieser Austausch kommt insbesondere kleineren Kliniken abseits der großen Städte zugute und trägt damit zu einer besseren Versorgung der Schlaganfall-Patienten bei.

 

Universitätsklinikum Freiburg: Klinik für Neuroradiologie

Zurück zur Übersicht