Stellenangebot: Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration

Ärztin/Arzt (w/m/d)

Im Geschäftsbereich des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg ist beim Landratsamt Tübingen - Gesundheitsamt - als untere staatliche Verwaltungsbehörde zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Leitung des Sachgebiets medizinische Dienste und Gesundheitsplanung mit einer Ärztin/einem Arzt (w/m/d) zu besetzen. 

Die Funktion ist für Beamtinnen und Beamte derzeit nach Besoldungsgruppe A 15 bewertet. Tariflich beschäftigte Ärztinnen und Ärzte können nach Bewährung in dieser Funktion und bei Vorliegen der sonstigen tarifrechtlichen Voraussetzungen eine Zulage nach § 16 Absatz 5 TV-L erhalten.

Zum Aufgabengebiet des Sachgebiets gehören unter anderem:

  • Verschiedene ärztliche Gutachten inkl. Heimaufsicht
  • Beratung / Unterstützung anderer Behörden in medizinischen Fragestellungen
  • Gesundheitsplanung, -berichterstattung, -förderung und Prävention 
  • Durchführung der Gesundheitskonferenz 
  • Suchtprävention und Suchthilfeplanung
  • Schwangerenberatung
  • Sachgebietsübergreifende Tätigkeiten
  • Verantwortliche Mitwirkung an der Organisation und Planung des Sachgebiets

Für die Aufgabe ist eine Facharztanerkennung oder fortgeschrittene Weiterbildung in den Bereichen Psychiatrie oder öffentlicher Gesundheitsdienst sowie Kenntnisse in der Gesundheitsplanung unerlässlich.

Gefordert ist zudem eine Persönlichkeit mit Führungserfahrung, hoher sozialer Kompetenz und umfangreichen Kenntnissen und Erfahrungen auf möglichst vielen Gebieten des Öffentlichen Gesundheitswesens. Durchsetzungskraft, Teamfähigkeit und Entscheidungsbereitschaft werden ebenso benötigt wie die Fähigkeit, bei steigendem Effizienzdruck, Impulse zur konzeptionellen Weiterentwicklung des Öffentlichen Gesundheitsdienstes auf Landkreisebene zu setzen. Erwartet wird ein sicheres Auftreten gegenüber anderen Behörden und in Gremien sowie ein hohes Maß an Kooperationsfähigkeit in der Zusammenarbeit mit anderen Dienststellen und Behörden. 

Die Funktion ist grundsätzlich teilbar. Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ihre Mobilität unterstützen wir mit dem JobTicket BW.

Auskünfte zu fachlichen Fragen erhalten Sie von Frau Dr. Walter-Frank (Tel.: 07071-207-3301). Nähere Informationen zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie bei Frau Bosse (Tel.: 0711 123-3598). Informationen zum Landkreis finden Sie unter
www.kreis-tuebingen.de.

Wir bitten um Verständnis, dass wir Ihre Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen leider nicht zurücksenden können. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen und Bewerber werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzkonform vernichtet.

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach den Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung und des Landesdatenschutzgesetzes zu. Informationen des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg hierzu finden Sie unter Datenschutz bei Bewerbungen

Wir weisen darauf hin, dass für Personen, die in Einrichtungen des Öffentlichen Gesundheitsdienst tätig werden sollen, in welchen medizinische Untersuchungen, Präventionsmaßnahmen oder ambulante Behandlungen durchgeführt werden, vor Einstellung eine Nachweispflicht hinsichtlich einer Immunisierung gegen Masern und COVID-19 besteht. Bei Nichtvorlage eines geeigneten Nachweises ist eine Einstellung im Öffentlichen Gesundheitsdienst ausgeschlossen. Weitere Informationen des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg finden Sie unter Informationen zur Impfpflicht im OeGD.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung (Nachweise/Zeugnisse nur, soweit nicht bei der Personalakte), gegebenenfalls auf dem Dienstweg, an die unten angegebene Post- oder E-Mail-Adresse.

Bewerbungsfrist: 31.05.2022

Kontakt

Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration
Baden-Württemberg
- Referat 15 -
Else-Josenhans-Straße 6
70173 Stuttgart