Stellenangebot: Ministerium für Soziales und Integration

Ärztinnen und Ärzte (w/m/d)

Im Geschäftsbereich des Ministeriums für Soziales und Integration ist beim Landratsamt Main-Tauber-Kreis mit Dienstsitz in Tauberbischofsheim als untere staatliche Verwaltungsbehörde zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Vollzeitstelle für Ärztinnen und Ärzte (w/m/d) zu besetzen. Die Stelle ist zu unterschiedlichen Anteilen teilbar. Es handelt sich hierbei um Maßnahmen zur dauerhaften Stärkung des Öffentlichen Gesundheitsdienstes.

Wir bieten:

  • eine vielfältige und verantwortungsvolle Tätigkeit im gesundheitsärztlichen Dienst des Landes,
  • Mitwirkung in den Zukunftsthemen im Öffentlichen Gesundheitswesen: Public Health und Sozialmedizin,
  • eine Einstellung auf der Grundlage des TV-L (Ärztinnen und Ärzte sind mindestens nach Entgeltgruppe 14 eingruppiert), 
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch individuelle Arbeitsmodelle, ggf. anteilig in Telearbeit
  • aktive Unterstützung beim Ausbau Ihrer fachlichen und sozialen Kompetenzen 
    sowie
  • vielfältige und umfangreiche Fort- und Weiterbildungsangebote ggf. bis zur Anerkennung als Fachärztin/Facharzt für Öffentliches Gesundheitswesen.
  • Ihre Mobilität unterstützen wir mit dem Job Ticket BW.

Sie sind entscheidungsfreudige approbierte Ärztinnen und Ärzte mit möglichst 24-monatiger Tätigkeit in einem Gebiet der unmittelbaren Patientenversorgung. Zudem besitzen Sie eine hohe analytische Kompetenz, arbeiten effizient, sind lösungsorientiert und kommunizieren souverän sowie wertschätzend. In den meisten Gesundheitsämtern wird die Teilnahme am infektiologischen Bereitschaftsdienst erwartet, der im Regelbetrieb meist über Smartphone wahrgenommen werden kann.
Eine aktive Beteiligung an den gegenwärtigen Bemühungen zur Pandemiebewältigung wird vorausgesetzt, ebenso der hiermit verbundene gelegentliche Einsatz an Wochenenden und Feiertagen.

Aufgabenschwerpunkte liegen, neben der aktuell erforderlichen COVID-19 Pandemiebewältigung, insbesondere im Bereich des Infektionsschutzes sowie in den vielfältigen Bereichen der Umwelthygiene und Erstellung von amtsärztlichen Stellungnahmen. 
Ein weiterer Schwerpunkt ist die Kinder- und Jugendgesundheitspflege und hier insbesondere die Aufgabe der Einschulungsuntersuchungen. Insbesondere für diesen Aufgabenbereich ist die Anerkennung als Fachärztin/Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin von Vorteil. 
Die Mitarbeit in anderen Aufgabenbereichen ist möglich.

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. 

Wir haben Ihre Neugierde geweckt? 

Auskünfte zu fachlichen Fragen erteilt Frau Eryanar, Tel.: 09341/82-5561. Nähere Informationen zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie von Frau Körner (Tel.: 0711 123-3578). Informationen zum Landkreis finden Sie unter www.main-tauber-kreis.de

Wir bitten um Verständnis, dass wir Ihre Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen leider nicht zurücksenden können. Daher empfehlen wir Ihnen, keine Bewerbungs-mappen zu verwenden und jegliche Bewerbungsunterlagen in Kopie einzureichen. 
Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen und Bewerber werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzkonform vernichtet. 

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach den Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung und des Landesdatenschutzgesetzes zu. Informationen des Ministeriums für Soziales und Integration finden Sie auf der Homepage unter Datenschutz bei Bewerbungen

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Kopien der Arbeitszeugnisse, Approbations-, ggf. Promotionsurkunde sowie Facharztanerkennungen) an die unten angegebene Post- oder E-Mail-Adresse. 

Bewerbungsfrist: 04.06.2021

Kontakt

Ministerium für Soziales und Integration
Baden-Württemberg
- Referat 15 -
Else-Josenhans-Straße 6
70173 Stuttgart