Stellenangebot: Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration

IT-Mitarbeiter/in (Fachinformatiker/in oder vergleichbarer Bachelor-Abschluss) (w/m/d)

Beim Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg ist in Abteilung 7 (Landesgesundheitsamt) bei Referat 75 (Digitalisierung ÖGD) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle des (vergleichbaren) gehobenen Dienstes mit einem/einer IT-Mitarbeiter/in (Fachinformatiker/in oder vergleichbarer Bachelor-Abschluss) (w/m/d) unbefristet zu besetzen.

Wir suchen zur Verstärkung unseres IT-Teams und zum Aufbau einer digitalen Leitstelle eine Person, die für die Gesundheitsämter und den Öffentlichen Gesundheitsdienst die digitale Zukunft in der Umsetzung gestaltet und begleitet.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Mitarbeit bei der Entwicklung und Einführung moderner Digitalisierungslösungen inklusive digitaler Kommunikations- und Schulungsformate
  • Betreuung von Hardware und Software im Landesgesundheitsamt einschließlich Windows-/ UNIX-Server, Datenbanken (Oracle, SQL) und Cloud-Lösungen;
  • Mitbetreuung von IT-Fachverfahren (zum Beispiel Meldeverfahren im Infektionsschutz, Laborsystem LIMS) und Unterstützung der Personen vor Ort.
  • Test/Pilotierung neuer Software und Updates 
  • IT-seitige Umsetzung und Dokumentation von Aufgaben und Projekten mit Koordination externer Dienstleistungen im Rahmen der Programmbetreuung und Weiterentwicklung

Die Funktion erfordert:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor/ Diplom FH) in der Fachrichtung Informatik, Verwaltungsinformatik oder Wirtschaftsinformatik oder eines vergleichbaren Studiengangs oder gleichwertige Fähigkeiten beziehungsweise Erfahrungen aufgrund einer IT-spezifischen Ausbildung mit mehrjähriger entsprechender Berufstätigkeit
  • Eigeninitiative, selbstständige Arbeitsweise, Flexibilität
  • Lernbereitschaft und Offenheit für neue Herausforderungen

Von Vorteil sind:

  • Anwendungserfahrung im Bereich Datenvisualisierung (Dashboards, statistische Auswerteprogramme inkl. Skriptprogrammierung, Geoinformationssysteme)
  • Berufserfahrung im Bereich Informationssicherheit/ Datenschutz, Vergabe von IT-Fachverfahren sowie in der öffentlichen Verwaltung

Oben genannter Bildungsabschluss, gegebenenfalls die Akkreditierung, Kenntnisse, Erfahrungen u. Fähigkeiten sind in geeigneter Weise nachzuweisen (zum Beispiel Kopie eines Zeugnisses).

Bei Vorliegen aller rechtlichen und persönlichen Voraussetzungen kann eine Einstellung tarifgerecht bis Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) erfolgen. Eine Übernahme im Beamtenverhältnis ist bei Versetzungsbewerberinnen und -bewerbern (w/m/d) sowie ansonsten bei Vorliegen aller rechtlichen und persönlichen Voraussetzungen grundsätzlich möglich. Für die Besetzung steht eine Planstelle der Besoldungsgruppe A 12 gehobener Dienst zur Verfügung.

Es handelt sich um eine Vollzeitfunktion, die jedoch grundsätzlich teilbar ist.
 
Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht.
 
Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 
Bei Interesse bitten wir um Ihre Bewerbung bis zum 19. August 2022 unter Angabe der Kennziffer 033 über unser Online-Bewerbungsportal.

Bewerbungen per Post oder E-Mail können leider nicht berücksichtigt werden.

Bei Fragen zum Besetzungsverfahren wenden Sie sich bitte an Frau Arriola Gutierrez (Telefon: 0711 123-3740), für Fragen zum Aufgabengebiet steht Ihnen Herr Stützle (Telefon: 0711 25859-157) gerne zur Verfügung. 
 
Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach den Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung und des Landesdatenschutzgesetzes zu. Informationen des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Integration finden Sie auf der Homepage unter Datenschutz bei Bewerbungen.

Bewerbungsfrist: 19.08.2022