Stellenangebot: Ministerium für Soziales und Integration

Juristin oder Jurist (w/m/d) mit der Befähigung zum Richteramt

Im Geschäftsbereich des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt beim Landratsamt Böblingen - mit Dienstsitz beim Versorgungsamt in Stuttgart - als untere staatliche Verwaltungsbehörde eine unbefristete Vollzeitstelle mit einer Juristin oder einem Juristen (w/m/d) mit der Befähigung zum Richteramt zu besetzen.

Beschreibung

Sie übernehmen die fachliche Leitung des Versorgungsamts mit 60 Bediensteten. Das Versorgungsamt mit Sitz in Stuttgart betreut im Schwerbehindertenstatusrecht neben dem Landkreis Böblingen auch den Stadtkreis Stuttgart, im Sozialen Entschädigungsrecht die Landkreise Böblingen, Esslingen, Rems-Murr und den Stadtkreis Stuttgart mit zusammen beinahe zwei Millionen Einwohnern. Zudem ergeben sich Zuständigkeiten bei der Orthopädischen Versorgung in zwölf Landkreisen und zwei Stadtkreisen.

Sie koordinieren Aufgaben, leiten Projekte und arbeiten konstruktiv mit Gremien, Behörden, Verbänden und sonstigen Einrichtungen zusammen. Sie führen Verhandlungen mit Dritten, mit der Landeshauptstadt Stuttgart und den Landratsämtern im Rahmen der vereinbarten Kooperationen. Das Versorgungsamt ist Pilotamt im Rahmen der Einführung der elektronischen Aktenführung und Teilbereich einer umfassenden dezentralen Ressourcen- und Budgetverantwortung.

Wir bieten Ihnen eine verantwortungsvolle, abwechslungsreiche Tätigkeit mit Gestaltungsspielraum in einer modernen und leistungsstarken Verwaltung. Ihre Mobilität unterstützen wir mit dem JobTicket BW.

Anforderungen

Wir erwarten überdurchschnittliche juristische Staatsexamina (mindestens befriedigend). Für die Aufgabe ist eine mehrjährige förderliche Berufserfahrung erforderlich. Die Erfahrung auf verschiedenen Verwaltungsebenen ist von Vorteil. Idealerweise verfügen Sie über Kenntnisse im Sozialrecht.

Gefordert ist eine Persönlichkeit mit hoher sozialer Kompetenz. Teamfähigkeit, Entscheidungsbereitschaft, Organisationstalent und ein nachhaltiges Interesse am beschriebenen Aufgabengebiet werden benötigt. Vorausgesetzt wird ferner ein hohes Maß an Kooperationsfähigkeit bei der Zusammenarbeit mit anderen Dienststellen und Behörden. Zudem verfügen Sie über ein sicheres Auftreten gegenüber den Medien. 

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis auf der Grundlage des TV-L oder bei Vorliegen der persönlichen und rechtlichen Voraussetzungen im Beamtenverhältnis auf Probe. Für Versetzungsbewerberinnen oder -bewerber steht eine Planstelle bis maximal A 16 zur Verfügung. 

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. 

Auskünfte zu fachlichen Fragen erteilt Herr Rak (Tel.: 0711 6673-7500). Nähere Informationen zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie von Herrn Halm (Tel.: 0711 123-3622). 

Wir bitten um Verständnis, dass wir Ihre Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen leider nicht zurücksenden können. Daher empfehlen wir Ihnen, keine Bewerbungsmappen zu verwenden und jegliche Bewerbungsunterlagen in Kopie einzureichen. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen und Bewerber werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzkonform vernichtet.

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach den Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung und des Landesdatenschutzgesetzes zu. Informationen des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg hierzu finden Sie unter Datenschutz bei Bewerbungen 

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Kopien der Arbeitszeugnisse sowie der Staatsexamina und des Abiturs) fristgerecht an die unten angegebene Adresse.

Bewerbungsfrist: 13.12.2019

Kontakt

Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg
- Personalreferat -
Else-Josenhans-Str. 6
70173 Stuttgart

Zertifikat seit 2006 audit berufundfamilie
  • Familienfreundlicher Arbeitgeber

Zukunftsorientiert familienbewusst

Im Jahr 2019 hat das Sozialministerium Baden-Württemberg für seine familienbewusste Personalpolitik bereits zum fünften Mal nach 2006, 2009, 2013 und 2016 das Zertifikat zum audit berufundfamilie erhalten.