Stellenangebot Einzelansicht

Stellenangebot

Ministerium für Soziales und Integration

Leitung des Geschäftsteils „Medizinische Gutachtenstelle und amtsärztlicher Dienst“ (Funktionsstellenausschreibung)

Im Geschäftsbereich des Ministeriums für Soziales und Integration ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt beim Landratsamt Reutlingen die Leitung des Geschäftsteils „Medizinische Gutachtenstelle und amtsärztlicher Dienst“ (w/m/d) zu besetzen. Die Funktion ist derzeit nach Besoldungsgruppe A 15 bewertet. Tariflich beschäftigte Ärztinnen und Ärzte erhalten nach Bewährung in dieser Funktion eine Zulage nach § 16 Absatz 5 TV-L.  
 
In dem Geschäftsteil wird das breite Spektrum amts- und gerichtsärztlicher Aufgaben wahrgenommen. Einen Schwerpunkt bildet die Medizinische Gutachtenstelle gem. § 14 Abs. 3 Gesundheitsdienstgesetz. Hier werden insbesondere die beamtenrechtlich vorgeschriebenen amtsärztlichen Untersuchungen und Begutachtungen zur Dienstfähigkeit oder Dienstunfähigkeit durchgeführt. Auch ist die Medizinische Gutachtenstelle für die weiteren in § 14 Absatz 3 Gesundheitsdienstgesetz bestimmten Aufgaben für den Regierungsbezirk Tübingen verantwortlich.  
 
Zu den Aufgaben der Leitung gehören neben der inhaltlichen Mitarbeit in der Medizinischen Gutachtenstelle:  

  • die Leitung, Steuerung und Weiterentwicklung,  
  • die Erstellung von Konzepten und Richtlinien für die Aufgabenerfüllung,
  • die Qualitätssicherung und die örtliche und überörtliche Abstimmung mit Auftraggebern und Behörden. 

Die Leitung der Medizinischen Gutachtenstelle setzt mehrjährige Führungserfahrung im Öffentlichen Gesundheitsdienst voraus. Ausgeprägte soziale Kompetenz, Teamfähigkeit und Organisationstalent, eine hohe Motivation zur Bewältigung der Aufgaben sowie die Bereitschaft, das Aufgabengebiet mit Blick auf die neuen Kernaufgaben des Öffentlichen Gesundheitsdienstes konzeptionell weiterzuentwickeln, werden vorausgesetzt. Erwartet wird darüber hinaus ein sicheres Auftreten gegenüber anderen Behörden (ggf. auch auf verschiedenen Verwaltungsebenen). Die Erfahrung auf mehreren Verwaltungsebenen ist deshalb von Vorteil.
 
Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht.

Die Funktion ist grundsätzlich auch teilbar.

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Mobilität unterstützen wir mit dem JobTicket BW.

Auskünfte zu fachlichen Fragen erhalten Sie von Herrn Dr. Roller (Tel.: 07121 480-4300). Nähere Informationen zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie bei Frau Kirkici (Tel.: 0711 123-3588).

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach den Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung und des Landesdatenschutzgesetzes zu. Informationen des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg zur Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit Bewerbungsverfahren finden Sie unter Datenschutz bei Bewerbungen.

Bewerbungen (Nachweise/Zeugnisse nur, soweit sie nicht zur Personalakte gegeben wurden) werden, ggf. auf dem Dienstweg, fristgerecht an unten stehende Adresse erbeten.



Bewerbungsfrist: 04.01.2019

Stellenangebot herunterladen (PDF)

Kontakt

Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg
- Personalreferat -
Else-Josenhans-Str. 6
70173 Stuttgart



Junge Geschäftsfrau zeigt auf einen Computerbildschirm