Stellenangebot: Ministerium für Soziales und Integration

Leitung des Sachgebietes kinder- und jugendärztlicher Dienst (w/m/d)

Funktionsstellenausschreibung

Im Geschäftsbereich des Ministeriums für Soziales und Integration ist beim Landrats-amt Rems-Murr-Kreis mit Dienstort Waiblingen - Gesundheitsamt - als untere staatliche Verwaltungsbehörde zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Leitung des Sachgebietes kinder- und jugendärztlicher Dienst (w/m/d) zu besetzen. 

Die Funktion ist derzeit nach A 15 bewertet. Tariflich beschäftigte Ärztinnen und Ärzte können nach Bewährung in dieser Funktion eine Zulage nach § 16 Abs. 5 TV-L erhalten. 

Für die ausgeschriebene Funktionsstelle suchen wir bevorzugt eine Ärztin oder einen Arzt mit mehrjähriger klinischer Erfahrung insbesondere in der Kinder- und Jugendmedizin. Die Facharztqualifikation Kinder- und Jugendmedizin und Erfahrungen aus einer Tätigkeit bei Institutionen oder Behörden sind von Vorteil. 

Ausgeprägte soziale Kompetenz, Fähigkeit zur souveränen Gesprächsführung, Teamfähigkeit und Organisationserfahrung, eine hohe Motivation zur Bewältigung der Aufgaben sowie die Bereitschaft, bei der konzeptionellen Weiterentwicklung des Aufgabengebietes mitzuarbeiten, werden ebenso vorausgesetzt, wie die Teilnahme an den Wochenendrufbereitschaftsdiensten des Infektionsschutzes. 

Wir bieten Ihnen 

  • eine qualifizierte Einarbeitung in das interessante und vielfältige Arbeitsfeld der Fachbereichsleitung eines großen kinder- und jugendärztlichen Teams bestehend aus Ärztinnen oder Ärzten, sozialmedizinischer Assistenz und Sachbearbeitungskräften
  • ein interessantes und anspruchsvolles Tätigkeitsfeld mit den spezifischen Aufgaben des kinder- und jugendärztlichen Dienstes insbesondere mit Einschulungsuntersuchungen in einem großen Flächenkreis, Untersuchungen von Kindern und Jugendlichen in SBBZ, Gutachtentätigkeit für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen im interdisziplinären Setting (Eltern, Einrichtung, Hilfeplanung, Sozialhilfeträger) und die Möglichkeit der Mitwirkung in kreispolitischen Gremien zu gesundheitlichen Themen von Kindern und Jugendlichen im Kreis
  • gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Unterstützung bei der Wohnraumsuche
  • die Weiterbildungsermächtigung zum „Facharzt für öffentliches Gesundheitswesen“ ist beantragt.

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis auf der Grundlage des TV-L. 

Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. 

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Mobilität unterstützen wir mit dem JobTicketBW; der Rems-Murr-Kreis übernimmt die Hälfte der Kosten für das JobTicketBW.

Auskünfte zu fachlichen Fragen erteilt Herr Dr. Unger (Tel.: 07151 501-1601) oder Fr. Dr. Reuter (Tel.: 07151 501-1625).

Nähere Informationen zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie von Herrn Halm (Tel.: 0711 123-3622).

Informationen zum Landkreis finden Sie unter www.rems-murr-kreis.de 

Wir bitten um Verständnis, dass wir Ihre Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen leider nicht zurücksenden können. Daher empfehlen wir Ihnen, keine Bewerbungsmappen zu verwenden und jegliche Bewerbungsunterlagen in Kopie einzureichen. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen und Bewerber werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzkonform vernichtet.

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach den Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung und des Landesdatenschutzgesetzes zu. Informationen des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg hierzu finden Sie unter Datenschutz bei Bewerbungen 

Bewerbungsfrist: 28.08.2020

Kontakt

Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg
- Personalreferat -
Else-Josenhans-Str. 6
70173 Stuttgart