Stellenangebot

Mitarbeiterin/Mitarbeiter (w/m/d) des (vergleichbaren) mittleren Dienstes

Beim Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration ist in der Abteilung 5 (Gesundheit) bei Referat 52 (Krankenhauswesen, sektorenübergreifende Versorgung) zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Funktion einer Mitarbeiterin /eines Mitarbeiters (w/m/d) des (vergleichbaren) mittleren Dienstes befristet bis zum 31.12.2024 zu vergeben. 

Das Aufgabengebiet als Projektassistenz umfasst unter anderem 

  • die Erledigung von Verwaltungsaufgaben (u.a. Terminplanung, Posteingangsbearbeitung, Kalenderverwaltung),
  • die Organisation und Dokumentation von Dienstbesprechungen, Veranstaltungen und Terminen, 
  • Unterstützung bei der Terminvorbereitung, 
  • die Erfassung und fortlaufende Dokumentation von Projektanträgen und Projektförderungen, 
  • die Betreuung der Geschäftsstelle des Sektorenübergreifenden Landesauschusses, 
  • projektbezogene Koordinierungsaufgaben zwischen den Referaten in der Abteilung und abteilungsübergreifend. 

Der Tätigkeit erfordert insbesondere 

  • erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten verwaltungsnahen Ausbildungsberuf, bevorzugt als Kauffrau/-mann für Büromanagement, als Verwaltungsfachangestellte/r, Rechtsanwaltsfachangestellte/r oder Justizfachangestellte/r, oder eine vergleichbare Qualifikation und entsprechende Praxiserfahrung 
  • sehr gute Rechtschreib- und Grammatikkenntnisse 
  • Fähigkeit, sich schnell in Themen und Zusammenhänge einzuarbeiten, 
  • stark ausgeprägte organisatorische Fähigkeiten, Einsatzbereitschaft, Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Flexibilität und Belastbarkeit, 
  • Engagement und Selbständigkeit, 
  • gute Kenntnisse der Office-Produkte 

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einer modernen und leistungsstarken Verwaltung. 

Es handelt sich um eine Vollzeitfunktion, die jedoch grundsätzlich auch teilbar ist.

Eine freie und besetzbare Planstelle steht nicht zur Verfügung. Die Einstellung erfolgt bei Vorliegen aller rechtlichen und persönlichen Voraussetzungen befristet bis 31. Dezember 2024 tarifgerecht bis maximal Entgeltgruppe 5 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) oder im Wege der Abordnung von einer anderen Behörde.

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. 

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bei Interesse bitten wir um Ihre Bewerbung bis zum 18. August 2022 unter Angabe der Kennziffer 114 über unser Online-Bewerbungsportal

Bewerbungen per Post oder E-Mail können leider nicht berücksichtigt werden.

Bei Fragen zum Besetzungsverfahren wenden Sie sich bitte an Frau Härtling (Telefon: 0711/ 123-3671), für Fragen zum Aufgabengebiet steht Ihnen Herr Schiller (Telefon: 0711/ 123-3785) gerne zur Verfügung.  

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach den Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung und des Landesdatenschutzgesetzes zu. Informationen des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg hierzu finden Sie unter Datenschutz bei Bewerbungen

Bewerbungsfrist: 18.08.2022