Stellenangebot: Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration

Mitarbeiterin/Mitarbeiter (w/m/d) im Empfangsbereich

Beim Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration ist in Abteilung 1 (Interner Service) bei Referat 12 (Organisation) ab dem 01.09.2022 die Funktion einer/eines Mitarbeiterin/ Mitarbeiters (w/m/d) im Empfangsbereich befristet für zwei Jahre zu vergeben.

Das Aufgabenprofil des Empfangsdienstes im Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration ist vielfältig. Neben der Lenkung und Koordinierung des Publikumsverkehrs fallen hierunter auch visuelle Überwachungsaufgaben einschließlich Zutrittskontrolle, Koordinierungsaufgaben in Not- und Alarmfällen sowie der Verleih und die Ausgabe verschiedener Gegenstände.  
 
Der Empfangsdienst soll abwechselnd im Team wahrgenommen werden, sodass vor, während und/oder nach dem Einsatz am Empfang noch weitere Aufgaben im Bereich der Dienstleistungsstelle des Ministeriums wahrzunehmen sind. Hierzu gehören beispielsweise Recherchen zur Beschaffung, die Pflege von Daten und die Besprechungsraumverwaltung.  
 
Diese Aufgaben erfordern ein hohes Maß an Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, technisches Verständnis, sicheres Auftreten, Stressresistenz sowie gute Kenntnisse und Fähigkeiten im Umgang mit MS-Office-Produkten. Ein guter und sicherer Umgang mit der deutschen Sprache in Wort und Schrift wird vorausgesetzt.

Von Vorteil ist eine erfolgreich abgeschlossene verwaltungsnahe Ausbildung im Büromanagement oder in einem vergleichbaren Fachbereich.

Es handelt sich um eine Vollzeitfunktion, die jedoch grundsätzlich teilbar ist.

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. 

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. 
Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Bei Vorliegen aller rechtlichen und persönlichen Voraussetzungen kann eine befristete Einstellung tarifgerecht bis Entgeltgruppe 3 TV-L erfolgen.

Bei Interesse bitten wir um Ihre Bewerbung bis zum 12. August 2022 unter Angabe der Kennziffer 103 über unser Online-Bewerbungsportal.

Bewerbungen per Post oder E-Mail können leider nicht berücksichtigt werden.

Bei Fragen zum Besetzungsverfahren wenden Sie sich bitte an Frau Arriola Gutierrez (Telefon: 0711 123-3740), für Fragen zum Aufgabengebiet steht Ihnen Herr Halm (Telefon: 0711 123-3622) gerne zur Verfügung.

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach den Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung und des Landesdatenschutzgesetzes zu. Informationen des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Integration finden Sie auf der Homepage unter Datenschutz bei Bewerbungen.

Bewerbungsfrist: 12.08.2022