Stellenangebot: Ministerium für Soziales und Integration

Referentin / Referent des (vergleichbaren) höheren Dienstes

Stellenausschreibung intern und extern

Beim Ministerium für Soziales und Integration ist in der Abteilung 4 (Integration) bei Referat 41 (Grundsatz, strukturelle Integration und Ressourcensteuerung) zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Wege einer Elternzeitvertretung befristet bis zum 31.05.2021 die Funktion einer Referentin / eines Referenten des (vergleichbaren) höheren Dienstes bevorzugt an eine Juristin oder einen Juristen (w/m/d) zu vergeben.

Eine freie und besetzbare Planstelle steht nicht zur Verfügung.

Das Aufgabengebiet umfasst im Rahmen der Zuständigkeit des Referats insbesondere 

  • Prüfung integrationspolitischer Aspekte der Ausländer- und Migrationspolitik sowie des Aufenthalts und Asylrechts, 
  • Fachliche Betreuung des Landesbeirats für Integration, 
  • Konzeption von Fortbildungen / Informationsveranstaltungen zum Partizipations- und Integrationsgesetz (PartIntG), 
  • die Konzeption und Förderung von Integrationsprojekten und -strukturen auf kommunaler Ebene.

Eine Änderung des Aufgabenzuschnitts bleibt vorbehalten.
Sie verfügen über vertiefte Rechtskenntnisse in den für das beschriebene Aufgabengebiet relevanten Rechtsgebieten, haben idealer Weise die erste und zweite juristische Staatsprüfung erfolgreich bestanden und sind bereit, sich schnell in die Themen der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund einzuarbeiten. Zudem besitzen Sie eine hohe analytische Kompetenz, arbeiten effizient, sind belastbar und lösungsorientiert und kommunizieren souverän sowie wertschätzend.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die bei entsprechender Bewerberlage grundsätzlich teilbar ist.
Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht.
Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Senden Sie bitte Ihre schriftliche Bewerbung fristgerecht unter Angabe der Kennziffer 143 an die unten angegebene Postadresse.

Bei Fragen zum Besetzungsverfahren wenden Sie sich bitte an Herrn Tiefenbach (Tel.: 0711/123-3893), für Fragen zum Aufgabengebiet steht Ihnen Frau Papadopoulou (Tel.: 0711/123-3611) gerne zur Verfügung.
Wir bitten um Verständnis, dass wir Ihre Bewerbungsunterlagen aus Verwaltungs- und Kostengründen leider nicht zurücksenden können. Daher empfehlen wir Ihnen, keine Bewerbungsmappen zu verwenden und jegliche Bewerbungsunterlagen in Kopie einzureichen.
Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen und Bewerber werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzkonform vernichtet.

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach den Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung und des Landesdatenschutzgesetzes zu. Informationen des Ministeriums für Soziales und Integration finden Sie auf der Homepage unter Datenschutz bei Bewerbungen.

Bewerbungsfrist: 30.10.2020

Kontakt

Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg
- Personalreferat -
Else-Josenhans-Str. 6
70173 Stuttgart