Stellenangebot: Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter (w/m/d)

Beim Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration ist in der Abteilung 5 (Gesundheit) bei Referat 53 (Ambulante Versorgung, Digitalisierung im Gesundheitswesen) zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Funktion einer Sachbearbeiterin/ eines Sachbearbeiters (w/m/d) befristet bis zum 31.12.2023 zu vergeben.

Eine freie und besetzbare Stelle steht nicht zur Verfügung.

Das Aufgabengebiet umfasst alle Fragen im Zusammenhang mit der Digitalisierung im Gesundheitswesen, insbesondere

  • Bearbeitung der Haushaltsangelegenheiten in Bezug auf die Strategie zur Digitalisierung in Medizin und Pflege, insbesondere im Zusammenhang der Umsetzung von Förderaufrufen,
  • Inhaltliche Betreuung und Weiterentwicklung der Plattform www.gesundheit-wird-digital.de, 
  • Inhaltliche und organisatorische Vor- und Nachbereitung von Gremiensitzungen und Veranstaltungen
  • Fragen der Industrie und Wirtschaft sowie
  • die Bearbeitung von Anfragen der Bürgerinnen und Bürger.

Voraussetzung ist die Laufbahnbefähigung für den allgemeinen gehobenen Verwaltungsdienst, für die allgemeine Finanzverwaltung oder für die Steuerverwaltung. Alternativ haben Sie einen vergleichbaren für den gehobenen Verwaltungsdienst qualifizierenden Bachelorabschluss oder einen Bachelorabschluss im Bereich der Gesundheitswissenschaften erworben. Gute Abschlussnoten setzen wir voraus.

Die Tätigkeit erfordert außerdem ein sehr gutes Verständnis für komplexe Zusammenhänge, gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit, ein hohes Maß an Organisationsvermögen, Flexibilität und Belastbarkeit sowie die Fähigkeit zu kooperativer und kommunikativer Zusammenarbeit. Ebenso erwünscht ist ein fundiertes Verständnis der IT-Technologien und die Bereitschaft, sich in neue Gebiete einzuarbeiten und Entwicklungen in der IT zu verfolgen bzw. sich stetig fortzubilden.

Eine freie und besetzbare Planstelle steht nicht zur Verfügung. Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen aller rechtlichen und persönlichen Voraussetzungen tarifgerecht bis Entgeltgruppe 10 TV-L. Die Funktion kann ggf. auch im Wege der Abordnung von einer anderen Behörde besetzt werden.

Es handelt sich um eine Vollzeitfunktion, die gegebenenfalls auch teilbar ist.

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. 

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.  

Senden Sie bitte Ihre aussagekräftigen schriftlichen Bewerbungsunterlagen, insbesondere Prüfungszeugnisse sowie gegebenenfalls aktuelle dienstliche Beurteilungen, fristgerecht unter Angabe der Kennziffer 006 an die unten stehende Postadresse.

Bei Fragen zum Besetzungsverfahren wenden Sie sich bitte an Frau Härtling (Tel.: 0711/123-3671), für Fragen zum Aufgabengebiet steht Ihnen Frau Schmidts (Tel.: 0711/123-3832) gerne zur Verfügung.  

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach den Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung und des Landesdatenschutzgesetzes zu. Informationen des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg hierzu finden Sie unter Datenschutz bei Bewerbungen
 

Bewerbungsfrist: 27.01.2022

Kontakt

Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg
Referat 11 (Personal)
Else-Josenhans-Str. 6
70173 Stuttgart