Stellenangebot: Ministerium für Soziales und Integration

Stellvertretende Leitung des Gesundheitsamtes Friedrichshafen (w/m/d)

Funktionsstellenausschreibung

Im Geschäftsbereich des Ministeriums für Soziales und Integration ist beim Landratsamt Bodenseekreis - Gesundheitsamt Friedrichshafen - als untere staatliche Verwaltungsbehörde zum frühestmöglichen Zeitpunkt die Stellvertretende Leitung des Gesundheitsamtes (w/m/d) verbunden mit der Sachgebietsleitung „Infektionsschutz- und Umwelthygiene“ zu besetzen

Die Funktion ist für Beamte derzeit nach A 15 mit Amtszulage bewertet. Tariflich beschäftigte Ärztinnen und Ärzte können nach Bewährung in dieser Funktion und bei Vorliegen der sonstigen rechtlichen Voraussetzungen eine Zulage nach § 16 Abs. 5 TV-L erhalten. Bei Vorliegen der rechtlichen und persönlichen Voraussetzungen ist eine Übernahme in das Beamtenverhältnis grundsätzlich möglich.

Für die ausgeschriebene Funktion kommen nur Ärztinnen und Ärzte in Betracht, welche die fachärztliche Weiterbildung für das Öffentliche Gesundheitswesen oder eine als gleichwertig anerkannte Qualifikation erfolgreich abgeschlossen haben. 

Für die Aufgabe sind fundierte Kenntnisse und Erfahrung in den Bereichen Krankenhaushygiene, Trinkwasser- und Badewasserhygiene unerlässlich. Der erfolgreiche Abschluss der fachärztlichen Weiterbildung für Hygiene und Umweltmedizin ist von Vorteil.
Daneben gehört die Leitung der Einsatzgruppe für besondere Lagen (z.B. Pandemie) zum Verantwortungsbereich dieser Stelle.
Darüber hinaus ist die Stellvertretung der Amtsleitung mit allen Aufgaben der Leitung, Organisation und Personalführung des Amtes und inhaltliche Mitarbeit in allen Aufgabengebieten des Gesundheitsamtes verbunden.

Auskünfte zu fachlichen Fragen erteilt Herr Dr. Kiß, Tel. 07541 204-5830.
Informationen zum Landkreis finden Sie unter Sie unter www.bodenseekreis.de.

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit hoher Sozial- und Führungskompetenz sowie umfangreichen fachlichen Kenntnissen, insbesondere auf dem Gebiet des Öffentlichen Gesundheitswesens. Verhandlungsgeschick, Flexibilität, Fähigkeit zur Motivation und Anleitung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Durchsetzungs- und Entscheidungskompetenz und wirtschaftliches Handeln werden ebenso vorausgesetzt wie die Fähigkeit und Bereitschaft, bei steigendem Effizienzdruck Impulse zur konzeptionellen Weiterentwicklung des Öffentlichen Gesundheitsdienstes auf Landkreisebene zu setzen. Erwartet wird ein hohes Maß an Kooperationsfähigkeit in der Zusammenarbeit mit anderen Dienststellen und Behörden sowie ein sicheres Auftreten im Umgang mit den Medien. Die Erfahrung auf mehreren Verwaltungsebenen oder in anderen Landratsämtern ist erwünscht.

Die Funktion ist grundsätzlich teilbar. Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. 
Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. 

Ihre Mobilität unterstützen wir mit dem JobTicket BW.

Nähere Informationen zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie von Frau Kirkici 
(Tel.: 0711 123-3588). 

Wir bitten um Verständnis, dass wir Ihre Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen leider nicht zurücksenden können. Daher empfehlen wir Ihnen, keine Bewerbungsmappen zu verwenden und jegliche Bewerbungsunterlagen in Kopie einzureichen. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen und Bewerber werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzkonform vernichtet.

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach den Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung und des Landesdatenschutzgesetzes zu. Informationen des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg hierzu finden Sie unter Datenschutz bei Bewerbungen

Bitte senden Sie Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen (Nachweise/Zeugnisse nur, soweit sie nicht zur Personalakte gegeben wurden) - ggf. auf dem Dienstweg - fristgerecht an die unten angegebene Adresse.

Bewerbungsfrist: 02.10.2020

Kontakt

Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg
- Personalreferat -
Else-Josenhans-Str. 6
70173 Stuttgart