Stellenangebot

Stellvertretende Leitung des Gesundheitsamts Waldshut (w/m/d)

Funktionsstellenausschreibung

Im Geschäftsbereich des Ministeriums für Soziales und Integration ist beim Landratsamt Waldshut - Gesundheitsamt - als untere staatliche Verwaltungsbehörde zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stellvertretende Leitung des Gesundheitsamts (w/m/d) zu besetzen. 

Die Funktion ist für Beamte derzeit nach A 15 mit Amtszulage bewertet. Tariflich beschäftigte Ärztinnen und Ärzte können nach Bewährung in dieser Funktion und bei Vorliegen der weiteren rechtlichen Voraussetzungen eine Zulage nach § 16 Abs. 5 TV-L erhalten. Für die ausgeschriebene Funktion kommen nur Ärztinnen und Ärzte in Betracht, die die fachärztliche Weiterbildung für das Öffentliche Gesundheitswesen erfolgreich abgeschlossen haben.

Das Gesundheitsamt ist organisatorisch dem Dezernat 5 –  Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Abfallwirtschaft zugeordnet. Mit seinen rund 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist es für ca. 170 000 Einwohner zuständig. Der Dienstort ist Waldshut.
Die Aufgabenbereiche umfassen das amtsärztliche Gutachterwesen, den Infektionsschutz und die Hygiene, den Schul- und jugendärztlichen Dienst, sowie die Gesundheitsförderung und Prävention. Der endgültige Aufgabenzuschnitt kann vor Ort, je nach individueller Vorerfahrung und persönlichem Interesse abgestimmt werden.
Klinische Erfahrungen in der Psychiatrie sind wünschenswert, stellen aber keine Bedingung dar.

Auskünfte zu fachlichen Fragen erteilt Herr Dr. Thoß (Tel.: 07751 86-5101).
Informationen zum Landkreis finden Sie unter www.landkreis-waldshut.de.

Profil

Gesucht wird eine Persönlichkeit mit hoher Sozial- und Führungskompetenz sowie umfangreichen Kenntnissen, insbesondere auf dem Gebiet des Öffentlichen Gesundheitswesens. Teamfähigkeit, Entscheidungsbereitschaft, Durchsetzungskraft und wirtschaftliches Handeln werden vorausgesetzt. Erwartet wird ferner ein hohes Maß an Kooperationsfähigkeit bei der Zusammenarbeit mit anderen Dienststellen, Behörden, der Universitätsklinik Freiburg und allen weiteren Akteuren im Gesundheitswesen auf Stadt- und Landkreisebene. Zudem verfügen Sie über ein sicheres Auftreten gegenüber den Medien. Die Erfahrung auf mehreren Verwaltungsebenen oder in anderen Landratsämtern ist von Vorteil. 

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. Die Funktion ist grundsätzlich teilbar. Ihre Mobilität unterstützen wir mit dem JobTicket BW.

Wir bitten um Verständnis, dass wir Ihre Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen leider nicht zurücksenden können. Daher empfehlen wir Ihnen, keine Bewerbungsmappen zu verwenden und jegliche Bewerbungsunterlagen in Kopie einzureichen. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen und Bewerber werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzkonform vernichtet. 

Nähere Informationen zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie bei Frau Kirkici (Tel.: 0711 123-3588). 

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach den Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung und des Landesdatenschutzgesetzes zu. Informationen des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg hierzu finden Sie unter Datenschutz bei Bewerbungen

Bitte senden Sie Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Kopien der Arbeitszeugnisse, Approbations-, ggf. Promotionsurkunde) fristgerecht an die unten angegebene Adresse.

Bewerbungsfrist: 21.08.2020

Kontakt

Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg
- Personalreferat -
Else-Josenhans-Str. 6
70173 Stuttgart