Stellenangebot: Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration

Zweite Vorzimmerkraft (w/m/d)

Beim Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration ist im Sekretariat der Abteilungsleitung 7 (Landesgesundheitsamt) zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der zweiten Vorzimmerkraft (w/m/d) unbefristet zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Erledigung von Sekretariats- und Verwaltungsaufgaben (zum Beispiel Terminplanung, Posteingangsbearbeitung selbstständig und nach Vorgaben, Beantwortung und Weiterleitung eingehender Anrufe, Kalender- und Kontaktverwaltung), 
  • Organisation von Dienstbesprechungen, Terminen und Veranstaltungen,
  • Dienstreisemanagement,
  • Unterstützung bei der Terminvorbereitung.

Die Funktion erfordert insbesondere:

  • erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten verwaltungsnahen Ausbildungsberuf, bevorzugt als Kauffrau/-mann (w/m/d) für Büromanagement, als Verwaltungsfachangestellte/r (w/m/d), Rechtsanwaltsfachangestellte/r (w/m/d) oder eine vergleichbare Qualifikation und entsprechende Praxiserfahrung,
  • hervorragende organisatorische Fähigkeiten, Einsatzbereitschaft, Flexibilität,
  • sorgfältige, termingerechte Arbeitsweise sowie ein freundliches Auftreten,
  • die Fähigkeit zu kooperativer und kommunikativer Zusammenarbeit,
  • sehr gute Rechtschreib- und Grammatikkenntnisse,
  • gute Kenntnisse im Umgang mit MS-Office-Programmen.

Oben genannter Bildungsabschluss, Kenntnisse und Erfahrungen sind in geeigneter Weise nachzuweisen (zum Beispiel mit der Kopie eines Zeugnisses). 

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Bei Vorliegen aller rechtlichen und persönlichen Voraussetzungen kann eine unbefristete Einstellung tarifgerecht bis Entgeltgruppe 5 TV-L erfolgen. Für die Dauer der Tätigkeit als zweite Vorzimmerkraft der Abteilungsleitung 7 erfolgt die Vergütung bei Vorliegen aller rechtlichen und persönlichen Voraussetzungen übertariflich nach Entgeltgruppe 6 TV-L. 

Es handelt sich um eine Vollzeitfunktion, die jedoch grundsätzlich teilbar ist. 

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. 

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.  

Bei Interesse bitten wir um Ihre Bewerbung bis zum 7. Oktober 2022 unter Angabe der Kennziffer 129 über unser Online-Bewerbungsportal.

Bewerbungen per Post oder E-Mail können leider nicht berücksichtigt werden.

Bei Fragen zum Besetzungsverfahren wenden Sie sich bitte an Frau Zacharias (Telefon: 0711/ 123-3513), für Fragen zum Aufgabengebiet steht Ihnen Frau Rafuna (Telefon: 0711/ 25859102) gerne zur Verfügung.

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach den Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung und des Landesdatenschutzgesetzes zu. Informationen des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Integration finden Sie auf der Homepage unter Datenschutz bei Bewerbungen.

Bewerbungsfrist: 07.10.2022