Stellenangebot: Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration

Hochschulabsolventin/Hochschulabsolvent mit Masterabschluss in Gesundheitswissenschaften (m/w/d)

Im Geschäftsbereich des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg ist beim Landratsamt Böblingen als untere staatliche Verwaltungsbehörde zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Vollzeitstelle für Hochschulabsolventinnen/Hochschulabsolventen mit Masterabschluss in Gesundheitswissenschaften (m/w/d) zu besetzen. 

Wir suchen Gesundheitswissenschaftlerinnen und Gesundheitswissenschaftler mit erfolgreich abgeschlossenem wissenschaftlichem Hochschulstudium (vorzugsweise Public Health). Ein Masterabschluss an einer Fachhochschule muss für den Zugang zum höheren Dienst akkreditiert sein.  

Das Aufgabengebiet umfasst unter anderem:

  • Weiterentwicklung von bestehenden Konzepten, Entwicklung neuer Strategien zur Planung und Steuerung kommunaler integrierter Gesundheitsplanung und Gesundheitsförderung einschließlich der Fördermittelakquise
  • Konzeptionelle Entwicklung der Gesundheitsberichterstattung im Landkreis Böblingen inklusive Recherche von Gesundheitsdaten und Hintergrundinformationen zu Gesundheitsthemen
  • Aufbereitung und Analyse von Gesundheits- und strukturrelevanten Daten und Informationen,
  • Kommunikation mit Kooperationspartnern und relevanten Akteuren sowie Netzwerkarbeit 
  • Entwicklung sozialraumorientierter Strategien in Zusammenarbeit mit Ämtern der Landkreisverwaltung, Bildungseinrichtungen, freien Trägern, Vereinen und weiteren relevanten Institutionen
  • Fachliche Beratung von Einrichtungen und Verbänden

Ihr Profil:    

  • Erfahrungen in der konzeptionellen Arbeit sowie in der aktiven Gestaltung von Planungsprozessen
  • einschlägige Berufserfahrung im öffentlichen Gesundheitsdienst sind erwünscht
  • ausgeprägte Fähigkeit in Gesprächsführung und Moderation von Gruppen sowie Verhandlungs- und Abstimmungsgeschick mit verschiedenen Partnern
  • hohe soziale Kompetenz, Aufgeschlossenheit, ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
  • sehr gute allgemeine EDV-Kenntnisse 

Wir bieten Ihnen:

  • eine vielfältige und verantwortungsvolle Tätigkeit im Dienst des Landes,
  • Mitwirkung in den Zukunftsthemen im Öffentlichen Gesundheitswesen: Public Health und Sozialmedizin,
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch individuelle Arbeitszeitmodelle, auch in Telearbeit,
  • vielfältige und umfangreiche Fort- und Weiterbildungsangebote,
  • Ihre Mobilität unterstützen wir mit dem Job Ticket BW.

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis auf der Grundlage des TV-L. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Sofern Sie bereit sind, sich den Herausforderungen einer Tätigkeit in einer modernen und leistungsstarken Verwaltung zu stellen und eine Perspektive auf einen familienfreundlichen Arbeitsplatz in einem hoch motivierten Team anstreben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Auskünfte zu fachlichen Fragen erteilt Frau Dr. Leher (Tel.: 07031 663 -1762). Nähere Informationen zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie von Frau Körner (Tel.: 0711 123-3578). Nähere Informationen zum Landkreis finden Sie auf derWebsite des Landkreises Böblingen

Wir weisen darauf hin, dass für Personen, die in Einrichtungen des Öffentlichen Gesundheitsdienstes tätig werden sollen, in welchen medizinische Untersuchungen, Präventionsmaßnahmen oder ambulante Behandlungen durchgeführt werden, vor Einstellung eine Nachweispflicht hinsichtlich einer Immunisierung gegen Masern besteht. Bei Nichtvorlage eines geeigneten Nachweises besteht ein berufliches Beschäftigungsverbot. Eine Einstellung im Öffentlichen Gesundheitsdienst ist dann aus rechtlichen Gründen ausgeschlossen. Weitere Informationen des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg erhalten Sie unter Informationen zur Impfpflicht im OeGD.

Wir bitten um Verständnis, dass wir Ihre Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen leider nicht zurücksenden können. Daher empfehlen wir Ihnen, keine Bewerbungsmappen zu verwenden und jegliche Bewerbungsunterlagen in Kopie einzureichen. Die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerberinnen und Bewerber werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzkonform vernichtet.

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nach den Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung und des Landesdatenschutzgesetzes zu. Informationen des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg hierzu finden Sie unterDatenschutz bei Bewerbungen

Bitte senden Sie Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Abiturzeugnis, Master-/Diplom- sowie ggf. Promotionsurkunde und Kopien der Arbeitszeugnisse) fristgerecht an die unten angegebene Adresse oder per E-Mail an OeGDPersonal@sm.bwl.de

Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration
Baden-Württemberg
- Referat 15 - 
Else-Josenhans-Straße 6
70173 Stuttgart

 

Bewerbungsfrist: 17.02.2023