Angebote der Landesstrategie

Quartier 2020

Die Angebote der Landesstrategie: Alle Kommunen können profitieren

  • Kleinkind zieht älteren Mann am Bart

Die Umsetzung der Strategie „Quartier 2020 – Gemeinsam.Gestalten.“ ist ein fortlaufender Prozess, in den die Kommunen von Beginn an einbezogen werden. Neben der Beteiligung von Akteuren aus Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft fließen insbesondere Anregungen aus dem Ideenwettbewerb 2017 in unsere Landesstrategie ein.

Alle Kommunen in Baden-Württemberg können bei der Quartiersentwicklung von den Angeboten der Landesstrategie profitieren. Die Maßnahmen sind so gestaltet, dass Kommunen und weitere Akteure der Quartiersentwicklung die für ihr jeweiliges Quartier passenden Angebote der Strategie nutzen und kombinieren können.

Die Landesstrategie bietet in den Bereichen Beratung und Förderungen, Vernetzung, Informationsvermittlung und Qualifizierung vielfältige Angebote zur kommunalen Quartiersentwicklung. Diese werden in den nächsten Jahren nach und nach entwickelt und umgesetzt. Der Schwerpunkt der Strategie in 2018 liegt auf dem Aufbau von Beratungs- und Förderstrukturen und der Stärkung der Vernetzung der Akteure auf allen Ebenen. Ab 2019 sollen Schulungsangebote im Bereich Quartierskoordination entwickelt und kostenfrei angeboten werden. Zudem wird die Entwicklung und Umsetzung der Landesstrategie wissenschaftlich begleitet.

Einen Überblick über die aktuellen Maßnahmen der Landesstrategie finden Sie in unserem Flyer „Angebote der Landesstrategie“.

Beratung und Förderungen

Zur Unterstützung und Begleitung der Quartiersarbeit von Städten, Gemeinden, Landkreisen und zivilgesellschaftlichen Akteuren bietet die Strategie „Quartier 2020 – Gemeinsam.Gestalten.“ Beratungs- und Förderangebote mit einem breiten Themenspektrum.

Um Projekte nachhaltig und langfristig zu gestalten, kann das Kombinieren von unterschiedlichen Förderprogrammen sinnvoll sein. In einem Förderbaukasten stellen wir Ihnen Förderprogramme aus den Bereichen Quartiersentwicklung, Beteiligung und Engagement vor und zeigen Ihnen, wie Sie die Angebote miteinander kombinieren können.

Download: Flyer „Der Förderbaukasten. Für Kommunen und Zivilgesellschaft in Baden-Württemberg“ (PDF)

Gemeinsames Kommunales Kompetenzzentrum Quartiersentwicklung (GKZ.QE)
Das Gemeinsame Kommunale Kompetenzzentrum Quartiersentwicklung (GKZ.QE) ist die landesweite Anlauf- und Beratungsstelle der Kommunalen Landesverbände für Kommunen und Interessierte zu allen Fragen der Quartiersentwicklung in Baden-Württemberg. Zudem gibt es beim Städtetag, Gemeindetag und Landkreistag jeweils fachliche Ansprechpersonen für das Thema Quartiersentwicklung, deren Aktivitäten im Gemeinsamen Kommunalen Kompetenzzentrum Quartiersentwicklung zusammenlaufen. Die Koordination des GKZ.QE liegt bei Simone Fischer, Städtetag Baden-Württemberg (Kontaktdaten siehe unten).

Städtetag Baden-Württemberg
(= Koordination des GKZ.QE)

Simone Fischer
Fachberatung Inklusion und
Gesellschaftliche Vielfalt, Quartiersentwicklung

0711-229 21 33

simone.fischer@staedtetag-bw.de
 
Gemeindetag Baden-Württemberg
Nicole Saile
Fachberatung Gemeindenetzwerk BE
Kompetenznetzwerk Quartier 2020
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Duale Hochschule Baden-Württemberg
Center for Advanced Studies

0176-814 492 58

quartier@gemeindenetzwerk-be.de

Landkreistag Baden-Württemberg

Sabine Wettstein
Fachberatung Quartier 2020
Soziales, Arbeit, Integration

0151/418 800 90

wettstein@landkreistag-bw.de

Sonderprogramm Quartier
Mit dem Sonderprogramm Quartier unterstützt das Ministerium für Soziales und Integration Kommunen bei der Entwicklung und Umsetzung von alters- und generationengerechten Quartiersprojekten sowie die Vernetzung der Akteure auf allen Ebenen. Das Land stellt hierfür insgesamt 3 Millionen Euro zur Verfügung.

Über das Sonderprogramm Quartier können Kommunen einen Zuschuss für Quartiersprojekte erhalten. Dabei werden drei Varianten unterschieden:

  • Variante A: Städte und Gemeinden - 10.000 bis 30.000 Euro je Quartier
  • Variante B: Kommunale Verbünde - 30.000 bis 60.000 Euro pro Antrag
  • Variante C: Landkreise in Kooperation mit mindestens einer kreisangehörigen Stadt/Gemeinde - 30.000 bis 60.000 Euro pro Antrag


Anträge können – je nach Verfügbarkeit der vorhandenen Haushaltsmittel – laufend bis spätestens 15.03.2019 (Poststempel) gestellt werden.
Nähere Informationen zum Antragsverfahren und den Fördervoraussetzungen entnehmen Sie bitte dem Förderaufruf.

Die Antragsberatung zum Sonderprogramm Quartier erfolgt durch das Gemeinsame Kommunale Kompetenzzentrum Quartiersentwicklung (GKZ.QE) der Kommunalen Landesverbände und die Ansprechpersonen für das Thema Quartiersentwicklung beim Städtetag, Gemeindetag und Landkreistag (Kontaktdaten siehe oben).

Förderprogramm „Quartiersimpulse“

Das Förderprogramm „Quartiersimpulse. Beratung und Umsetzung von Quartiersprojekten vor Ort“ der Allianz für Beteiligung unterstützt Kommunen bei der Umsetzung ihrer Quartiersaktivitäten.

Das Besondere an dem Förderprogramm „Quartiersimpulse“ ist, dass Sie während des gesamten Projekts Unterstützung durch eine fachkundige Beratung erhalten. Sie müssen nicht alles alleine machen und werden entlastet. Welche Beraterin oder welcher Berater für Sie passend ist, schlagen Sie selber vor.

Antragsstellung:

Antragsberechtigt sind alle baden-württembergischen Kommunen. Die Antragsstellung ist in drei Varianten mit unterschiedlichen Förderhöhen möglich:

  • Variante A: Städte und Gemeinden - 20.000 bis 40.000 Euro je Quartier
  • Variante B: Kommunale Verbünde - 40.000 bis 70.000 Euro pro Antrag
  • Variante C: Landkreise in Kooperation mit mindestens einer kreisangehörigen Stadt/Gemeinde - 40.000 bis 70.000 Euro pro Antrag

Zuwendungsfähig sind Sach-, Beratungs- und Personalkosten. Die Kosten für Personalausgaben dürfen maximal 50 Prozent der beantragten Summe betragen.

Bewerbungen sind laufend möglich. Nähere Informationen zur Ausschreibung und den Förderrunden entnehmen Sie bitte dem Flyer und den Bewerbungsunterlagen. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Allianz für Beteiligung.

Das Programm wird in Kooperation mit dem Gemeinsamen Kommunalen Kompetenzzentrum Quartiersentwicklung (GKZ.QE) der Kommunalen Landesverbände umgesetzt.

Gut Beraten! – Quartiersentwicklung
Beratungsgutscheine für zivilgesellschaftliche Initiativen zur Durchführung von Quartiersprojekten – Ein Programm der Allianz für Beteiligung

Mit dem Förderprogramm „Gut Beraten! - Quartiersentwicklung“ unterstützt das Ministerium für Soziales und Integration zivilgesellschaftliche Initiativen, die mit Maßnahmen der Bürgerbeteiligung und der Unterstützung der Kommune  zu einem sozialen, generationenübergreifenden und inklusiven Miteinander in ihrem Quartier beitragen möchten. Das Förderprogramm bietet zivilgesellschaftlichen Initiativen die Möglichkeit, sich zu Fragen der Projektinitiierung, -organisation und -gestaltung sowie zur Durchführung von Projekten beraten zu lassen.

Bewerbungen sind laufend möglich. Nähere Informationen zur Ausschreibung und den Förderrunden entnehmen Sie bitte dem Flyer und den Bewerbungsunterlagen . Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Allianz für Beteiligung.

Fachstelle ambulant unterstützte Wohnformen (FaWo)
Die Fachstelle setzt sich für die Einführung und Weiterentwicklung ambulant unterstützter Wohnformen im Quartier ein. Neben den Perspektiven und Chancen, die ambulant betreute Wohngemeinschaften ihren Bewohnerinnen und Bewohnern erschließen, stel¬len diese eine Bereicherung für jedes Quartier dar. Durch breit angelegte Information, Öffentlichkeitsarbeit, Netzwerkarbeit und fachliche Beratung trägt die Fachstelle zu einer zukunftsfähigen und innovativen Neuausrichtung der Wohn- und Pflegelandschaft im Land bei.

Kreise und Kommunen, Träger, Verbände, Initiativen, interessierte Bürger und Wohnraumanbieter können das kostenfreie Angebot der Fachstelle in Anspruch nehmen.

Weitere Informationen zum Beratungsangebot der FaWo können Sie dem Flyer entnehmen.

Kontaktdaten:
Fachstelle ambulant unterstützte Wohnformen (FaWo)
Senefelderstraße 73
70176 Stuttgart

0711 6375-763 und -762

0711 6375-761

fawo@kvjs.de

Onlineplattform www.quartier2020-bw.de
Weitere Details zu den Angeboten der Landesstrategie sowie nützliche Arbeitshilfen, erfolgreiche Praxisbeispiele und interessante Neuigkeiten finden Sie auf der Online-Plattform zur Landesstrategie www.quartier2020-bw.de. Um auf dem Laufenden zu bleiben, empfehlen wir Ihnen die Anmeldung für den Newsletter.


Logo der Strategie „Quartier 2020 - Gemeinsam. Gestalten.“: Umrisse von Menschen, Tieren und Häusern in Form des Buchstabens Q

Fußleiste