Sommertour 2020

Begegnungszentrum und Mehrgenerationenhäuser in Stutensee und Baden-Baden

Stutensees Oberbürgermeisterin Petra Becker begrüßt Besucher, darunter Staatssekretärin Bärbl Mielich, im fast fertiggestellten großen Begegnungsraum des Begegnungszentrums Stutensee
Sommertour 2020: Stutensees Oberbürgermeisterin Petra Becker begrüßte die Anwesenden, darunter die Abgeordneten Andrea Schwarz MdL und Joachim Kößler MdL, im fast fertiggestellten großen Begegnungsraum des Begegnungszentrums Stutensee unter anderem mit einem Zitat der Staatssekretärin: „Quartiersentwicklung ist eine Chance für Dörfer, Städte und Stadtteile, sich noch einmal neu zu erfinden“ und freute sich, dass mit der Förderung durch das Ministerium genau das im Begegnungszentrum umgesetzt wird.
Herunterladen
Das ehrenamtliche Leitungsteam des Begegnungszentrums Stutensee stellen Staatssekretärin Bärbl Mielich das neue digitale Zukunftshaus vor.
Sommertour 2020: Manfred Beimel und Karin Vogel aus dem ehrenamtlichen Leitungsteam stellen bei einer Führung durch das Begegnungszentrum Stutensee das neue digitale Zukunftshaus vor. Hier werden zukünftig digitale Austauschformate, Schulungen und Co-Working stattfinden.
Herunterladen
Staatssekretärin Bärbl Mielich bestaunt die große Küche des Begegnungszentrums Stutensee.
Sommertour 2020: Die große Küche des Begegnungszentrums Stutensee erntet bei der Besichtigung viel Bewunderung.
Herunterladen
Andrea Schwarz MdL, Staatssekretärin Bärbl Mielich, Klaudia Dowrschak, Leiterin des Mehrgenerationenhauses Stutensee, und Oberbürgermeisterin Petra Becker vor dem Mehrgenerationenhaus.
Sommertour 2020: Andrea Schwarz MdL, Staatssekretärin Bärbl Mielich, Klaudia Dowrschak, Leiterin des Mehrgenerationenhauses Stutensee, und Oberbürgermeisterin Petra Becker vor dem Mehrgenerationenhaus.
Herunterladen
Klaudia Dworschak präsentiert Staatssekretärin Bärbl Mielich die Ursprünge des Mehrgenerationenhauses Bürgerwerkstatt Stutensee.
Sommertour 2020: Klaudia Dworschak präsentiert die Ursprünge des Mehrgenerationenhauses Bürgerwerkstatt Stutensee: gestartet war die Bürgerwerkstatt als wöchentlicher offener Treff auf dem Gelände des Jugendzentrums.
Herunterladen
Staatssekretärin Bärbl Mielich dankte den Aktiven des Mehrgenerationenhauses Bürgerwerkstatt Stutensee im großen Café- und Begegnungsraum des MGH für die Einladung und für ihr Engagement.
Sommertour 2020: Staatssekretärin Bärbl Mielich dankte den Aktiven des Mehrgenerationenhauses Bürgerwerkstatt Stutensee im großen Cafe- und Begegnungsraum des MGH für die Einladung und für ihr Engagement. Lidia Bisrat Bonommi (Mitte), die auch ehrenamtlich im MGH aktiv ist, bewirtete die Gäste im Anschluss auf der Terrasse.
Herunterladen
Im Begegnungsraum des Mehrgenerationenhauses Baden-Baden begrüßte Bürgermeister Roland Kaiser Staatssekretärin Bärbl Mielich und weitere Gäste.
Sommertour 2020: Im großen Begegnungsraum des Mehrgenerationenhauses Baden-Baden und mit ausreichend Coronabedingtem Abstand begrüßte Bürgermeister Roland Kaiser Staatssekretärin Bärbl Mielich und die übrigen Gäste, darunter der örtliche Landtagsabgeordnete Hans-Peter Behrens MdL, Fachgebietsleiter Steffen Miller und Vertreter der Presse.
Herunterladen
Baden-Badens Oberbürgermeisterin Margret Mergen, Ankica Rukavina, die Leiterin des MGH, Staatssekretärin Bärbl Mielich, Bürgermeister Roland Kaiser und der Landtagsabgeordnete Hans-Peter Behrens MdL vor dem Scherer Kinder- und Familienzentrum in Baden-Baden.
Sommertour 2020: Baden-Badens Oberbürgermeisterin Margret Mergen, Ankica Rukavina, die Leiterin des MGH, Staatssekretärin Bärbl Mielich, Bürgermeister Roland Kaiser und der Landtagsabgeordnete Hans-Peter Behrens MdL vor dem Scherer Kinder- und Familienzentrum in Baden-Baden.
Herunterladen

Der erste Tag der Sommertour von Staatssekretärin Bärbl Mielich stand ganz im Zeichen des Miteinanders. 

Besuch des Begegnungszentrums Regenbogen in Stutensee

In Stutensee entsteht mit viel Bürgerengagement und ehrenamtlichen Einsatz aus einem ehemaligen Modekaufhaus das Begegnungszentrum Regenbogen als generationenübergreifendes, interkulturelles, zielgruppenübergreifendes Quartiersprojekt. Das Sozialministerium fördert das Projekt Eröffnungsjahr des Begegnungszentrums im Rahmen des Förderprogrammes Sonderprogramm Quartier 2020 mit über 25.000 Euro. Aufgrund der Corona-Pandemie verzögerten sich die Bauarbeiten, erst am Vortag war der neue Beamer installiert worden. Die Eröffnung ist für den 1. Oktober geplant. Mit bisher circa 6.400 ehrenamtlich auf der Baustelle geleisteten Arbeitsstunden ist das neue Begegnungszentrum ein echtes Bürgerprojekt.

Besuch im Mehrgenerationenhaus Bürgerwerkstatt Stutensee e. V.

In Stutensee-Blankenloch leistet die Bürgerwerkstatt  e. V. bereits seit 2001 tolle Arbeit für das Miteinander und Begegnungen: zunächst als offener Treff in den Räumlichkeiten des Jugendzentrums, dann in einem ehemaligen Pavillon der Sparkasse, der am ursprünglichen Ort ab- und auf dem Gelände des Jugendzentrums als Mehrgenerationenhaus wieder aufgebaut wurde, und seit 2012 in einem durchdachten, hellen Neubau neben dem Jugendzentrum. Mit einem großen, hellen Cafe- und Begegnungsraum, einem Schulungsraum, einer großen Küche und Terrasse bietet das Mehrgenerationenhaus viel Platz für Angebote wie einen offenen Treff und Café, Integrations- und Sprachkurse, Eltern-Baby-Café, Internetcafé, Vorträge, Tauschbörsen und viele weitere Angebote. Das Angebot orientiert sich an den Bedürfnissen vor Ort. Direkt neben dem Jugendtreff bietet das Haus viele Gelegenheiten für Begegnungen zwischen den Generationen.  

Besuch im Scherer Kinder- und Familienzentrum in Baden-Baden

Das Scherer Kinder- und Familienzentrum, das Mehrgenerationenhaus in Baden-Baden, bietet mit einer Kita für Kinder von ein bis sechs Jahren, Patenschaften und Beratungssprechstunden, einer Talentbörse, der Informations- und Beratunsstelle für Menschen mit psychischen Erkrankungen, einem Demenzcafé und Raum für die unterschiedlichsten Veranstaltungen für Jung und Alt viel Platz für Begegnung. Als städtische Einrichtung ist es ganz anders organisiert als das vereinsgetragene Haus in Stutensee, die Strukturen der beiden Häuser könnten kaum unterschiedlicher sein, aber beide eint die Arbeit nach den Leitsätzen der Mehrgenerationenhäuser.

Bärbl Mielich zog ein begeistertes Fazit der Besuche an diesem Tag und würdigte das Engagement der Beteiligten: „Das Faszinierende ist: jedes Projekt ist anders. Aber jedes bietet auf seine Art die Möglichkeit zur Begegnung in Offenheit für Menschen mit ganz unterschiedlichen Hintergründen und für ein gutes Miteinander. Und es zeigt die Bedeutung von Engagement: Quartiersprojekte und Mehrgenerationenhäuser leben von Ehrenamtlichkeit.“

Zurück zur Übersicht