Logo Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg
  • Organisation

Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg

Das Landesgesundheitsamt (LGA) Baden-Württemberg ist im Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration als Abteilung 7 angesiedelt und landesweit zuständig.

Mit verschiedenen Farben gefüllter Löwenumriss, umrahmt von Schriftzug: Danke! Ehrenamt Baden-Württemberg
  • Einführung

Ehrenamtskarte Baden-Württemberg

Mit der Ehrenamtskarte Baden-Württemberg will die Landesregierung ihre Anerkennung und Wertschätzung für die vielen freiwillig Engagierten im Land zum Ausdruck bringen. Sie wird ab Sommer 2023 für zwölf Monate in ausgewählten Modellkommunen eingeführt.

Pflegekammer in Baden-Württemberg
  • FAQ

Pflegekammer in Baden-Württemberg

Eine Pflegekammer soll die Pflegefachkräfte im Land künftig in einer beruflichen Vertretung vereinen – ein wichtiger Schritt zur Verbesserung der Pflege und zur Fachkräftesicherung. Wir haben Antworten auf häufig gestellte Fragen zur Gründung der Pflegekammer zusammengestellt.

Aktuelles

Stethoskop vor farbig eingefärbtem Kartenumriss von Baden-Württemberg mit Schriftzug: The Ländarzt - Werde Hausärztin oder Hausarzt in Baden-Württemberg
  • Gesundheitsberufe

THE LÄNDARZT: Vom 1. bis 31. März 2024 für Studienplätze bewerben

Die Landarztquote in Baden-Württemberg geht in die vierte Runde: Interessierte können sich über ländarzt.de für einen von 75 Studienplätzen im Bereich Humanmedizin bewerben – und das unabhängig von ihrer Abiturnote.

Collage aus zwei Bilder: Reihe aus Tischen und Stühlen in Drogenkonsumraum, Gruppenfoto mit Minister Manne Lucha und Freiburgs Oberbürgermeister Martin Horn.
  • Sucht

Zweiter baden-württembergischer Drogenkonsumraum in Freiburg eröffnet

Drogenkonsumräume ergänzen das bestehende Hilfesystem für schwerstkranke Drogenabhängige. In Freiburg wurde nun der zweite Drogenkonsumraum in Baden-Württemberg eröffnet.

Landesombudsfrau Dr. Sonja Kuhn und Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha
  • Kinder- und Jugendhilfe

Neuer Materialkoffer für Ombudpersonen, Ehrenamtliche und Jugendhilfeeinrichtungen

Der neu entwickelte Materialkoffer der Ombudschaft Baden-Württemberg bietet interaktive Möglichkeiten und spielerische Zugänge, um im pädagogischen Alltag mit Kindern und Jugendlichen altersgerecht über ihre Rechte ins Gespräch zu kommen.

Menschen auf der Straße
  • Soziales

Minister Lucha anlässlich des Welttags der sozialen Gerechtigkeit

Zum Welttag der sozialen Gerechtigkeit am 20. Februar appelliert Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha, sich aktiv am politischen und gesellschaftlichen Leben zu beteiligen. Soziale Gerechtigkeit müsse von allen immer wieder aufs Neue geschaffen und getragen werden.

Ein Pfleger eines Pflegeheims schiebt eine Bewohnerin mit einem Rollstuhl.
  • Gesundheits- und Pflegeberufe

Land und Bundesagentur für Arbeit setzen erfolgreiche Fachkräfteoffensive fort

Das Projekt „Triple Win“ geht in die nächste Runde: Mit der Sprachförderung im Ausland setzen das Land und die Bundesagentur für Arbeit einen Anreiz für Arbeitgeber, mehr ausländische Fachkräfte einzustellen. Das Land stellt dafür insgesamt eine Million Euro bereit.

Frau mit Neugeborenem sitzt auf Bett
  • Geburtshilfe

Hebammenkreißsäle in den Frauenkliniken von Baden-Württemberg werden ausgebaut

Um Hebammenkreißsäle in Baden-Württemberg weiterzuentwickeln und auszubauen, stellt das Land seit Sommer 2023 Fördergelder in Höhe von insgesamt rund 500.000 Euro zur Verfügung.

Porträtfoto Stefan Brockmann
  • Gesundheit

Stefan Brockmann wird Mitglied der Ständigen Impfkommission (STIKO)

Der frühere Leiter des Kompetenzzentrums Gesundheitsschutz am Landesgesundheitsamt, Stefan Brockmann, wird Mitglied der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut. Er gehörte während der Corona-Pandemie zu den wichtigsten Beratern der Landesregierung.

Podiumsdiskussion mit Staatssekretärin Dr. Ute Leidig in der Landesvertretung Baden-Württemberg in Brüssel mit Leinwand im Hintergrund.
  • Integration

Integrationsmanagement in Brüssel vorgestellt

Das Integrationsmanagement in Baden-Württemberg ist ein großer Erfolg. Die Staatssekretärin im Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration, Dr. Ute Leidig, hat das erfolgreiche Konzept in der baden-württembergischen Landesvertretung in Brüssel vorgestellt.

Schwangere Frau hält Hand des Partners
  • Runder Tisch Geburtshilfe

Land fördert weitere Gesundheitszentren mit Schwerpunkt Geburt

Die Landesregierung will die Situation von Schwangeren, Gebärenden und Wöchnerinnen im Land weiter verbessern und fördert nun weitere Gesundheitszentren mit dem Schwerpunkt Geburt.

  • Gesundheit

Bessere Rahmenbedingungen für die Geburtshilfe angestoßen

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Runden Tisches Geburtshilfe unter Leitung von Staatssekretärin Bärbl Mielich haben in ihrer letzten Sitzung am Freitag (9. Oktober) eine abschließende Bilanz gezogen.

Eine Hebamme hört mit einem CTG die Herztöne eines Babys ab.
  • Medizinische Versorgung

Stärkung der Geburtshilfe: Land fördert fünf zukunftsweisende Lokale Gesundheitszentren

Die Landesregierung will die Situation von Schwangeren, Gebärenden und Wöchnerinnen im Land verbessern und fördert weitere Gesundheitszentren mit dem Schwerpunkt Geburt.

Eine Hebamme hört mit einem CTG die Herztöne eines Babys ab.
  • Geburtshilfe

Hebammenausbildung: Baden-Württemberg erreicht Vollakademisierung bereits zum Wintersemester 2021/22

Zum Wintersemester 2021/22 richtet das Land zusätzlich 95 Bachelor-Studienanfängerplätze für Hebammenwissenschaft ein. Baden-Württemberg erreicht damit bereits vor der gesetzlich vorgegebenen Frist am 1. Januar 2023 die Vollakademisierung der Hebammenausbildung.

Eine Hebamme hört mit einem CTG die Herztöne eines Babys ab.
  • Geburtshilfe/Krankenhäuser

Mehr als 30 Millionen Euro für Klinken mit Geburtshilfe im Land

In den Jahren 2023 und 2024 wird die geburtshilfliche Versorgung in den Krankenhäusern in Baden-Württemberg mit jeweils rund 15,65 Millionen Euro gefördert. Von der Förderung können 72 Standorte profitieren.

Frauenhand hält Babyhand
  • Geburtshilfe/Krankenhäuser

Baden-Württemberg unterstützt Ausbau von Hebammenkreißsälen mit 500.000 Euro

Hebammenkreißsäle in Krankenhäusern sind ein wichtiges zusätzliches Angebot in der geburtshilflichen Versorgung. Für deren Weiterentwicklung und Ausbau stellt das Land Fördergelder in Höhe von insgesamt rund 500.000 Euro zur Verfügung.

Screenshot der Website www.jumpz-bw.de mit Suchfeld für Beratungsstellen in der Nähe und Illustrationen von einem Jungen auf Skateboard und sitzende junge Frau
  • Sucht/Familie

Bundesweite Aktionswoche rückt Kinder aus suchtbelasteten Familien in den Fokus

Vom 18. bis 24. Februar werden Kinder suchtkranker Eltern bundesweit mit zahlreichen Aktivitäten in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Das Land fördert seit vielen Jahren Projekte in diesem Bereich, so etwa das Online-Hilfeportal „jumpZ“.

Lehrer mit Schüler in Sprechstunde
  • Medizin/ÖGD

Meilenstein: Aufwertung des Öffentlichen Gesundheitsdienstes im Medizinstudium

Seit Herbst 2023 können Studierende der Medizinischen Fakultäten des Landes Baden-Württemberg den Wahlbereich des sogenannten Praktischen Jahres (PJ) als Teil des Medizinstudiums auch im Öffentlichen Gesundheitswesen absolvieren.

Eine Frau hält ihre Handfläche in die Kamera
  • Internationaler Tag gegen weibliche Genitalverstümmelung

Zentrale Anlaufstelle in Baden-Württemberg unterstützt betroffene Mädchen und Frauen

In Baden-Württemberg sind Schätzungen zufolge knapp 11.000 Mädchen und Frauen von Genitalverstümmelung betroffen und mehr als 1.500 Mädchen unter 18 Jahren bedroht. Die Landesregierung finanziert eine zentrale Anlaufstelle, die Betroffene berät und unterstützt.

Mehrere Hände übereinander gelegt
  • Bürgerengagement

Land fördert 15 Projekte Bürgerschaftlichen Engagements mit rund 200.000 Euro

Mit dem Förderprogramm „Gemeinsam engagiert in BW II“ unterstützt das Land Projekte, die das Bürgerschaftliche Engagement in Baden-Württemberg fördern. Die Schwerpunkte des Programms sind Demokratiestärkung und gesellschaftlicher Zusammenhalt, Digitalisierung von Bürgerschaftlichem Engagement sowie Nachhaltigkeitsziele.

Simone Fischer im Gruppenbild mit sonderpädagogischen Kräften, pädagogischen Assistenzen und Lehrkräften in einem Klassenraum der Bachschloss-Schule in Bühl.
  • Schulbesuch

Bachschloss-Schule in Bühl - ein Beispiel für gelingende Inklusion 

In der Bachschloss-Schule lernen seit 2015 Kinder mit und ohne Beeinträchtigungen gemeinsam in allen Klassenstufen. Simone Fischer war zu Gast und hat sich mit Schüler*innen und Lehrkräften ausgetauscht.

Junger Arzt spricht mit kleinem Jungen, der auf dem Schoß seiner Mutter sitzt
  • Gesundheit/Kinder und Jugendliche

Land stärkt ambulante Pädiatrie durch Finanzierung der Weiterbildungsförderung

Mit der Unterstützung durch das Land Baden-Württemberg in Höhe von 648.000 Euro können weitere angehende Kinder- und Jugendärztinnen und -ärzte ausgebildet werden, was aufgrund des aktuell bestehenden rechtlichen Kontingents nicht möglich wäre.

Abgebildet sind zwei Frauenhände. In der linken Hand hält die Frau ein Smartphone. Mit einer App hat sie einen Leberfleck auf ihrem rechten Arm gescannt.
  • Krebsvorsorge/Krebsregister

Weltkrebstag: Künstliche Intelligenz wird die Krebsforschung revolutionieren

Krebs ist nach Herz-Kreislauf-Erkrankungen unverändert die zweithäufigste Todesursache im Land. Die Mitarbeitenden des Krebsregisters Baden-Württemberg erforschen derzeit, wie künstliche Intelligenz die Versorgung von Krebspatientinnen und -patienten verbessern kann.

Mehrere Kinder stehen nebeneinander in einem Kindergarten. (Bild: © Christian Charisius/dpa)
  • Kinderschutz

Begleitgruppe zum Masterplan Kinderschutz eingerichtet

Das Gremium bündelt die im Land vorhandene breite Expertise zum Kinderschutz. In der Auftaktsitzung wurden aktuelle Herausforderungen diskutiert und Erwartungen an den Masterplan Kinderschutz formuliert.

Eine Pflegerin schiebt eine Bewohnerin eines Pflegeheims in einem Rollstuhl über den Flur.
  • Gesundheit/Migration

Fortsetzung des Runden Tisches „Zuwanderung Gesundheits- und Pflegeberufe“

Im Vordergrund standen die Beschleunigung der Verfahren zur Anerkennung ausländischer Abschlüsse im ärztlichen und pflegerischen Bereich, insbesondere durch die Digitalisierung.

Hand tippt auf Tablet mit virtuellem Hologramm der Erde
  • Digitale Suchtberatung

Gemeinsame Finanzierung der Länder ermöglicht Weiterbetrieb der Plattform „DigiSucht“

Seit dem 1. Januar 2024 fördert Baden-Württemberg gemeinsam mit anderen Bundesländern die bundesweite Online-Beratungsplattform DigiSucht und stellt so ihren Weiterbetrieb sicher.

Junge Menschen mit Migrationsgeschichte werden in einer kleinen Gruppe betreut.
  • Frauen/Migration

Land stärkt Frauen mit Zuwanderungsgeschichte durch gezieltes Förderprogramm

Für Maßnahmen, die zur Teilhabe von Frauen mit Zuwanderungsgeschichte an der Gesellschaft und am Erwerbsleben beitragen, stellt das Land in diesem Jahr zusätzliche Fördermittel in Höhe von mindestens 250.000 Euro bereit. Die Antragsfrist endet am 29. Februar.

Manne Lucha

Minister für Soziales, Gesundheit und Integration

Zur Biografie

Dr. Ute Leidig

Staatssekretärin

Zur Biografie

Leonie Dirks

Ministerialdirektorin

Zur Biografie

Portale aus Baden-Württemberg