Ältere Menschen

Bedürfnisse berücksichtigen und Potenziale nutzen

Gruppe von älteren Menschen spielt mit Ball

Seniorenpolitik für und mit älteren Menschen

Seniorinnen und Senioren heute und in Zukunft sind in der Regel gesundheitlich besser versorgt und mobiler als früher. Für Politik, Gesellschaft und vor allem die Mitmenschen sind das Wissen und die Erfahrungen der älteren Generation eine große Chance, die unbedingt genutzt werden sollte. Das Land Baden-Württemberg verfolgt daher mit seiner Strategie „Quartier 2030 – Gemeinsam.Gestalten.“ den Austausch der Generationen sowie die Stärkung des Miteinanders, um so alters- und generationengerechte Lebensumgebungen für alle Menschen zu schaffen.

Logo der Strategie „Quartier 2020 - Gemeinsam. Gestalten.“: Umrisse von Menschen, Tieren und Häusern in Form des Buchstabens Q (Bild: Sozialministerium Baden-Württemberg)
  • Quartier 2030

Alters- und generationengerechte Quartiere

Das Land Baden-Württemberg setzt in seiner seniorenpolitischen Ausrichtung auf den Quartiersansatz, also dem Ziel einer alters- und generationengerechten Lebensumwelt. Die Landesstrategie „Quartier 2030 - Gemeinsam.Gestalten.“ begleitet und unterstützt Kommunen bei der Etablierung und Weiterentwicklung von Quartieren vor Ort.

Zeichnung eines Hauses mit Personen unterschiedlichen Alters in unterschiedlichen Lebenslagen
  • Quartier 2030

Erklärvideo: Das Quartier

Was ist ein Quartier? Was bedeutet Quartiersentwicklung? Im Video werden die wichtigsten Fakten erklärt.

Chancen und Potenziale des Alters in den Blick nehmen
  • Seniorenpolitisches Konzept

Chancen und Potenziale des Alters in den Blick nehmen

Das Alter soll nicht nur als Lebensphase voller Sorgen und Hilfebedürftigkeit begriffen werden – der Blick soll vielmehr auf die Fähigkeiten von älteren und alten Menschen gerichtet werden. Den so genannten „Kompass Seniorenpolitik“ haben wir gemeinsam mit allen Ministerien des Landes entwickelt.

Soviel Selbständigkeit wie möglich, soviel Hilfe wie nötig
  • Wohnen

Soviel Selbständigkeit wie möglich, soviel Hilfe wie nötig

Je nach Unterstützungsbedarf stehen für ältere Menschen unterschiedliche Wohnformen zur Verfügung. Zunehmend gefragt sind individuell gestaltbare Wohnformen für ältere Menschen als Alternative zum klassischen Alten- oder Pflegeheim.

Mobilität: Selbstbestimmt und aktiv bis ins hohe Alter
  • Mobilität

Selbstbestimmt und aktiv bis ins hohe Alter

Mobilität ist Voraussetzung für die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben und ermöglicht ein selbstbestimmtes, aktives Leben bis ins hohe Alter. Mobil sein bedeutet Lebensqualität – gerade auch für Menschen mit geringer Rente.

Aktuelle Meldungen zum Thema

Menschen auf der Straße
  • Soziales

Minister Lucha anlässlich des Welttags der sozialen Gerechtigkeit

Gemüse in einer Einkaufstasche
  • Gesundheit/Soziales

Land fördert Projekte gegen soziale Folgen von Ernährungsarmut mit rund 800.000 Euro 

Pfleger hält Hand eines älteren Mannes
  • Pflege/Quartiersentwicklung

Land fördert Kommunale Pflegekonferenzen mit weiteren rund zwei Millionen Euro

Staatssekretärin Dr. Ute Leidig unterhält sich in der Küche der Tafel in Singen mit Verantwortlichen.
  • Sommertour

Sommertour von Staatssekretärin Dr. Ute Leidig

Minister Manne Lucha steht gemeinsam mit Verantwortlichen der Stadt Heidelberg in der Zufahrt zum Maßregelvollzug Fauler Pelz in Heidelberg. Fotografiert wird er dabei von Medienvertretern.
  • Sommertour

Sozialminister Manne Lucha auf Sommertour durch Baden-Württemberg

Auf der linken Seite befindet sich eine Skala von 1 bis 11, farblich unterlegt von 1 (grün) bis 11 (violett). In den niedrigen Stufen ist kein Hitzeschutz nötig, je höher die Zahl, desto wichtiger werden angepasste Maßnahmen wie Sonnenschutz, Schatten nutzen, angepasste Kleidung.
  • Gesundheit/Hitze

Erneute Hitzewelle im Südwesten

Thermometer und LGA-Logo auf blauem Hintergrund mit Beschriftung "Informationen zu Gesundheit und Hitze"
  • Gesundheit/Hitze

Gesundheitsministerium, Landesärztekammer und Deutscher Wetterdienst gründen Aktionsbündnis zum Schutz vor Hitze

Kreisdiagramm mit drei Feldern Verbundenheit, soziale Beziehungen und Gemeinwohlorientierung
  • Coronavirus/Gesellschaft

Studie: Gesellschaftlicher Zusammenhalt in Baden-Württemberg hat unter Corona-Pandemie gelitten

Pflegerin unterhält sich mit älterer Frau in deren Wohnzimmer
  • Pflege

Land fördert Kommunale Pflegekonferenzen mit 2,5 Millionen Euro

Eine auf Demenzkranke spezialisierte Pflegerin begleitet eine ältere Frau.
  • Pflege

Tag der Pflegenden rückt Bedeutung der Pflegearbeit in den Fokus

Holzfiguren-Paar steht neben zwei Holzhäusern
  • Quartiersimpulse

Land unterstützt Quartiersentwicklung mit mehr als 550.000 Euro 

Pflegerin unterhält sich mit älterer Frau in deren Wohnzimmer
  • Bürgerengagement

Land verdoppelt Förderung der Betreuungsvereine

Taktiler Leitstreifen auf Bahnsteig für sehgeschädigte und blinde Menschen
  • Menschen mit Behinderungen

Neues Landeszentrum für Barrierefreiheit nimmt Arbeit auf

Pfleger hält Hand eines älteren Mannes
  • Innovationsprogramm Pflege

Land fördert acht weitere Pflegeprojekte mit vier Millionen Euro

Holzfiguren-Paar steht neben zwei Holzhäusern
  • Quartiersimpulse

Land weitet Förderprogramm aus: 650.000 Euro für acht Quartiersprojekte

Pfleger hält Hand eines älteren Mannes
  • Innovationsprogramm Pflege

Land baut Kurzzeitpflege weiter aus

Seniorin und junge Frau spielen Karten
  • Innovationsprogramm Pflege

Land fördert 19 innovative Pflegeprojekte mit rund 6,2 Millionen Euro

Frau schiebt hochaltrige Frau in Rollstuhl
  • Aktionsbündnis Kurzzeitpflege

Land stellt 7,4 Millionen Euro für Kurzzeitpflege bereit

Ein Thermometer zeigt 36 Grad Celsius an.
  • Gesundheit

Hitzewelle im Südwesten

Ministerialdirektor Prof. Dr. Wolf-Dietrich Hammann und der Geschäftsführer der Ausbildungsfonds Baden-Württemberg GmbH, Matthias Einwag
  • Pflegeausbildung

Weg frei für generalistische Pflegeausbildung in Baden-Württemberg

Eine Pflegerin schiebt eine Bewohnerin eines Pflegeheims in einem Rollstuhl über den Flur.
  • Coronavirus/Impfen

Impfquote bei Betreuten und Beschäftigten der Pflegeheime weiter gestiegen

Illustration Paragraph-Zeichen
  • Corona-Verordnung

Geänderte Corona-Verordnung erfordert Anpassungen weiterer Verordnungen

Ein Pfleger eines Pflegeheims schiebt eine Bewohnerin mit einem Rollstuhl.
  • Coronavirus / Impfen

Einrichtungsbezogene Impfpflicht: Handreichung für Gesundheitsämter veröffentlicht

Ältere Frau mit Rollator vor Eingang eines Senioren-Wohnstiftes
  • Coronavirus / Impfen

Neue Auswertung des Landesgesundheitsamtes zur Impfsituation in Pflegeheimen

Eine Person wird geimpft.
  • Coronavirus / Auffrischimpfung

Landesregierung folgt STIKO-Empfehlung