Dialog

Erste Sitzung des Runden Tisches der Religionen

Minister Manne Lucha und die Teilnehmenden des Runden Tischs der Religionen sitzen am 24. Mai 2017 in Stuttgart an einem Konferenztisch
Die erste Sitzung des Runden Tisches der Religionen fand am 24. Mai 2017 in Stuttgart statt.
Herunterladen
Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha spricht mit Konferenzteilnehmenden
„Gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken wir nur, wenn wir miteinander und nicht übereinander reden“, sagte Sozial- und Integrationsminister Lucha bei seiner Begrüßung und Einführung.
Herunterladen
Minister Manne Lucha und die Teilnehmenden des Runden Tischs der Religionen sitzen am 24. Mai 2017 in Stuttgart an einem Konferenztisch
Kurze Vorstellungsrunde der Teilnehmenden
Herunterladen
Sozial- und Integrationsminister Lucha begrüßt Sitzungsteilnehmende
Sozial- und Integrationsminister Lucha (2. v. l.)
Herunterladen

Auf Einladung von Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha sind in Stuttgart erstmals Vertreterinnen und Vertreter der landesweit organisierten Glaubens- und Religionsgemeinschaften sowie der säkularen Bürgergesellschaft zu einem Runden Tisch der Religionen zusammengekommen. Ziel des Runden Tisches ist es, den Dialog der Landesregierung mit den Religionen im Land zu stärken und dadurch die Integration und den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu fördern. Bei ihrem ersten Treffen tauschten sich die rund 50 Teilnehmenden über das Verhältnis der Religionen und Glaubensgemeinschaften zum säkularen Staat sowie Kooperationsansätze im Bereich der Wohlfahrtspflege aus.

Pressemitteilung: Erste Sitzung des Runden Tisches der Religionen

Zurück zur Übersicht