Einweihung

„Toilette für alle“ im Naturschutzzentrum Wurzacher Ried

Minister Manne Lucha mit Juttal Pagel-Steidl (Geschäftsführerin des Landesverbandes für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung) und Corinna Mader (Beraterin bei der „Ergänzenden Unabhängigen Teilhabeberatung“ (EUTB) in Weingarten)
Minister Manne Lucha mit Juttal Pagel-Steidl (Geschäftsführerin des Landesverbandes für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung; links im Bild) und Corinna Mader (Beraterin bei der „Ergänzenden Unabhängigen Teilhabeberatung“ (EUTB) in Weingarten; rechts im Bild)
Herunterladen
Schild an Hauswand „Toiletten für alle in Baden-Württemberg“
Das Projekt „Toiletten für alle in Baden-Württemberg“ wird vom Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg unterstützt.
Herunterladen
Minister Manne Lucha begutachtet die neu eingerichtete „Toilette für alle“ im Naturschutzzentrum Wurzacher Ried.
Minister Manne Lucha begutachtet die neu eingerichtete „Toilette für alle“ im Naturschutzzentrum Wurzacher Ried.
Herunterladen

Menschen mit schweren Behinderungen können oft weder eine allgemeine noch eine Behinderten-Toilette benutzen. Die Folge: Sie bleiben zu Hause oder müssen improvisieren. Im Naturschutzzentrum Wurzacher Ried gibt es seit kurzem eine „Toilette für alle“, die am 17. Januar 2020 im Beisein von Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha offiziell eröffnet wurde. Diese ist unter anderem mit einer Pflegeliege und einem Patientenlifter ausgestattet, der die betroffenen Personen sicher vom Rollstuhl auf das WC oder eine Liege hebt.

Pressemitteilung

Zurück zur Übersicht