Labormitarbeiterin prüft Probe
  • Überblick

Informationen des Sozialministeriums zum Coronavirus

In unserer Übersicht zum Coronavirus finden Sie die Anzahl der aktuellen Fälle in Baden-Württemberg, die Telefon-Hotline für Bürgerinnen und Bürger, Antworten auf häufige Fragen sowie weitere Informationen.

Illustration Paragraph-Zeichen
  • Übersicht

Corona-Verordnungen für Baden-Württemberg

Mit Beschluss vom 18. Oktober 2020 hat die Landesregierung ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (Corona-Verordnung) erneut geändert. Die Änderungen sind am 19. Oktober 2020 in Kraft getreten. Darüber hinaus finden Sie hier Verordnungen des Sozialministeriums gegen die Ausbreitung des Coronavirus.

Pinnnadel auf Weltkarte
  • Coronavirus

Worauf Reiserückkehrer achten müssen

Personen, die aus einem Risikogebiet nach Baden-Württemberg einreisen, müssen sich in Quarantäne begeben und einen verpflichtenden Corona-Test durchführen lassen. Hier finden Sie die Liste der Risikogebiete sowie Antworten auf häufige Fragen zu den Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende sowie zu Corona-Tests für Reiserückkehrer.

Schneller Krankenwagen
  • Gesundheit

Welt-Schlaganfalltag 2020: Baden-Württemberg Vorreiter bei Schlaganfall-Versorgung

Anlässlich des Welt-Schlaganfalltags am Donnerstag (29. Oktober) ruft Gesundheitsminister Manne Lucha die Bevölkerung dazu auf, sich über die Symptome eines Schlaganfalls zu informieren, um im Notfall schnell reagieren zu können.

Mann spricht bei Besprechung mit Brille in der Hand
  • Zusammenhalt

Land unterstützt Vernetzung von Kommunen und Migrantenorganisationen mit zweiter Förderrunde

Gemeinsam mit dem Forum der Kulturen Stuttgart unterstützt das Ministerium für Soziales und Integration in einer zweiten Förderrunde die Arbeit von Migrantenorganisationen nochmals mit rund 130.000 Euro. Die Antragsfrist endet am 20. November 2020.

Frau hält Pendler-Schein in der Hand.
  • Coronavirus

RKI stuft Schweiz und Fürstentum Liechtenstein als Risikogebiete ein

Mit Wirkung vom Samstag, 24. Oktober 2020, hat das Robert-Koch-Institut (RKI) das komplette Schweizer Staatsgebiet und das Fürstentum Liechtenstein als Risikogebiete eingestuft. Für alle nach Baden-Württemberg Einreisenden gilt eine Quarantänepflicht – mit Ausnahmen.

Arzt hält Tablet mit Röntgenbild eines Patienten in der Hand
  • Gesundheit

Zweite Zwischenbilanz des Forums Gesundheitsstandort Baden-Württemberg

Zur Zwischenbilanz des Forums trafen sich rund 360 Akteure virtuell und diskutierten die Auswirkungen der aktuellen Corona-Pandemie sowie die Herausforderungen und Entwicklungsmöglichkeiten des Gesundheitsbereichs. 

Eine Frau trägt einen Mund-Nasen-Schutz vor einem Frage- und Ausrufezeichen.
  • Coronavirus

Rechtssicherheit für Sportvereine und Musik- und Kunstschulen

Gruppengrößen und Regeln für Trainings- und Übungsbetrieb der Sportvereine sowie für Unterricht in Musik-, Kunst- und Jugendkunstschulen bleiben trotz Pandemiestufe 3 bestehen.

Ein Polizist steht in der Innenstadt vor einem jungen Mann, der seinen Mund-Nasenschutz anlegt, nachdem er von dem Polizisten darauf hingewiesen worden ist.
  • Coronavirus

Land führt in dieser Woche Schwerpunkt-Kontrollen zur Einhaltung der Quarantänepflicht durch

In der Schwerpunktaktion wird die Einhaltung der von den Gesundheitsbehörden verhängten Quarantänemaßnahmen in Baden-Württemberg verstärkt überprüft.

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Land ruft die dritte Pandemiestufe aus

Die hochdynamische Entwicklung der Infektionszahlen veranlasst die baden-württembergische Landesregierung, nun die dritte Pandemiestufe auszurufen. Dies hat das Kabinett in einer Sondersitzung am Samstag (17. Oktober) beschlossen.

Frau hält Pendler-Schein in der Hand.
  • Coronavirus

RKI stuft Region Grand Est und Kanton Zürich als Risikogebiete ein

Für alle nach Baden-Württemberg Einreisenden aus Risikogebieten gilt eine Quarantänepflicht – mit Ausnahmen beispielsweise für Kurzaufenthalte von Personen aus den Grenzregionen in Baden-Württemberg von weniger als 24 Stunden, für Berufspendler, Studierende und Paare.

Doppelbett mit Kissen in einem Hotelzimmer
  • Coronavirus

Beherbergungsverbot wird aufgehoben

Der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg hat einem Eilantrag gegen das Beherbergungsverbot stattgegeben. Damit ist die Regelung vorläufig aufgehoben.

  • Integration

Erste Tagung des Migrations- und Integrationsforums Baden-Württemberg

Unter dem Titel „Alle reden über Integration – Wie Erkenntnisse verstanden, vermittelt und verwertet werden“ findet am Montag (12. Oktober) die erste Tagung des Migrations- und Integrationsforums Baden-Württemberg statt. Die Veranstaltung wird per Live-Stream übertragen.

Zwei Kinder malen mit Kreide auf Straßenboden
  • Kinderschutz

Bundesländer sprechen sich für die Einführung einer Kindergrundsicherung auf Bundesebene aus

Die Amtschefs der Arbeits- und Sozialministerien der Bundesländer haben sich auf einer Länderkonferenz in Mannheim nahezu einhellig für die Einführung einer Kindergrundsicherung auf Bundesebene ausgesprochen.

  • Gesundheit

Bessere Rahmenbedingungen für die Geburtshilfe angestoßen

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Runden Tisches Geburtshilfe unter Leitung von Staatssekretärin Bärbl Mielich haben in ihrer letzten Sitzung am Freitag (9. Oktober) eine abschließende Bilanz gezogen.

Mitarbeiter einer Apotheke hält eine Schutzmaske in seinen Händen.
  • Coronavirus

Gemeinsamer Appell von Sportministerin Dr. Eisenmann und Gesundheitsminister Lucha an die Sportverbände im Land 

Gesundheitsminister Manne Lucha und Sportministerin Dr. Susanne Eisenmann haben sich in einem gemeinsamen Appell an die Sportlerinnen und Sportler im Land gewandt.

  • Psychische Gesundheit

Welttag für seelische Gesundheit 2020

Zum Welttag für seelische Gesundheit am 10. Oktober 2020 finden in Baden-Württemberg zahlreiche Info-Veranstaltungen und Aktionen statt.

Frau hält positiven Schwangerschaftstest in den Händen
  • Medizinische Versorgung

Gespräch mit breiter Beteiligung zum Thema Schwangerschaftsabbruch

Sozial- und Wissenschaftsministerium vereinbaren mit Kliniken, Ärzten und Kassen gemeinsame konkrete Schritte zur Sicherstellung der Versorgung.

Eine Krankenpflegerin schiebt ein Krankenbett durch einen Flur.
  • Pflegeversicherung

Minister Manne Lucha begrüßt Vorschlag zur Deckelung des Eigenanteils für die stationäre Pflege

Das Land Baden-Württemberg setzt sich schon lange dafür ein, dass die Pflegeversicherung grundlegend reformiert wird. Daher begrüßt Gesundheitsminister Manne Lucha die Ankündigung von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, den Eigenanteil bei der stationären Pflege befristen und deckeln zu wollen.

Eine Frau trägt einen Mund-Nasen-Schutz vor einem Frage- und Ausrufezeichen.
  • Coronavirus

Landkreis Esslingen überschreitet kritischen Punkt

Mit 652 Fällen hat Baden-Württemberg am 7. Oktober einen neuen Höchststand bei den täglichen Neuinfektionen innerhalb der vergangenen Monate erreicht. Am stärksten betroffen ist der Landkreis Esslingen mit einer 7-Tage-Inzidenz von 52,3.

Grafik Corona-Pandemiestufen in Baden-Württemberg
  • Coronavirus

Landesregierung ruft zweite Pandemiestufe aus

Aufgrund steigender Infektionszahlen und des diffusen Ausbruchsgeschehens in einzelnen Landkreisen hat die Landesregierung für Baden-Württemberg die zweite Stufe der Corona-Pandemie ausgerufen. Gesundheitsminister Manne Lucha hat das Kabinett über die damit einhergehenden Maßnahmen informiert.

Acht gezeichnete Hausumrisse zeigen verschiedene Lebenslagen wie zum Beispiel Mutter und Kind oder Person im Rollstuhl (Bild: Sozialministerium Baden-Württemberg)
  • Quartiersentwicklung

Land unterstützt Quartiersentwicklung mit rund 480.000 Euro

Mit rund 480.000 Euro unterstützt das Ministerium für Soziales und Integration sechs Kommunen bei ihrer alters- und generationengerechten Quartiersentwicklung. Das Förderprogramm „Quartiersimpulse“ ist Teil der Landesstrategie „Quartier 2030 – Gemeinsam.Gestalten.“.

Eine Frau lässt sich gegen Grippe impfen
  • Gesundheit

Richtiger Zeitpunkt für Impfung gegen Grippe

Die Grippesaison steht vor der Tür. Anders als bei der SARS-CoV-2-Infektion lassen sich Infektionen mit Influenzaviren jedoch durch eine Impfung vermeiden. Vor allem Personen über 60 Jahre, chronisch Kranke und medizinisches Personal sollten jetzt einen Impftermin vereinbaren.

Eine Reisende wird im Corona-Testzentrum am Flughafen Stuttgart getestet.
  • Coronavirus

Ende der Sonder-Corona-Teststationen für Reiserückkehrende

Zum 1. Oktober werden die Sonder-Teststationen für Reiserückkehrende an den Autobahnen A5 und A8 sowie am Stuttgarter Hauptbahnhof und am Flughafen Friedrichshafen eingestellt.

Eine Hand wirft Geld in einen Spielautomaten in einer Spielhalle.
  • Sucht

Bundesweiter Aktionstag gegen Glückspielsucht am 30. September 2020

Am bundesweiten Aktionstag gegen Glücksspielsucht machen verschiedene Aktionen und Veranstaltungen auf die Gefahren von Spielsucht und auf Hilfsangebote aufmerksam. Baden-Württemberg beteiligt sich daran bereits zum 10. Mal in Folge.

Rollstuhlfahrer bedient mit einer Mundsteuerung einen Roboter, der ihm eine Flasche Wasser reichen soll.
  • Pflege

Land richtet Kompetenzzentrum für Pflege und Digitalisierung in Tübingen ein

Mit dem „Landeskompetenzzentrum für Pflege und Digitalisierung“ (PflegeDigital@BW) hat das Ministerium für Soziales und Integration in Tübingen eine landesweite Anlauf-, Beratungs- und Vernetzungsstelle für digitale Innovationen in der Pflege eingerichtet.

Eine Mitarbeiterin des Landesgesundheitsamts Baden-Württemberg hält Abstrich eines Covid-19 Verdachtsfalles in der Hand.
  • Coronavirus

Zeitraum für freiwillige Corona-Tests für Personal an Schulen und Kindertageseinrichtungen wird verlängert

Die Testmöglichkeiten für Lehrkräfte und Beschäftigte in Schulen, Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege werden bis einschließlich 1. November verlängert.

Illustration Paragraph-Zeichen
  • Coronavirus

Änderungen an der Corona-Verordnung ab 30. September 2020

Die baden-württembergische Landesregierung hat Änderungen an der Corona-Verordnung des Landes beschlossen. Die Geltungsdauer wird bis zum 30. November 2020 verlängert.