Haben Sie Diskriminierung erlebt?

Anti∙diskriminierungs∙stelle des Landes Baden-Württemberg (LADS)

Die Anti∙diskriminierungs∙stelle vom Bundes·land Baden-Württemberg
stellt sich vor.


Die Anti∙diskriminierungs∙stelle hat diese Aufgabe:
Alle Menschen sollen gleich gut behandelt werden.
Auch wenn ein Mensch vielleicht anders ist
als die meisten anderen.


Anti∙diskriminierung heißt:
Man wehrt sich,
wenn manche Menschen andere unterschiedlich behandeln.


Die Anti∙diskriminierungs∙stelle vom Bundes·land Baden-Württemberg
gibt es seit November 2018.
Sie gehört zum Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration.
Das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration gehört zur Regierung
vom Bundes·land Baden-Württemberg.
Das Ministerium kümmert sich zum Beispiel
um Menschen mit Behinderung.
Und um Familien.
Und um ältere Menschen.
Und auch um Menschen aus unterschiedlichen Ländern.


Die Abkürzung von der
Anti∙diskriminierungs∙stelle vom Bundes·land Baden-Württemberg
ist: LADS.
Das steht für:
Landes-Anti∙diskriminierungs∙stelle.


Das Grund·gesetz


Ein wichtiges Gesetz in Deutschland ist das Grund∙gesetz.
Im Grund∙gesetz steht:
Alle Menschen sind gleich wert∙voll.
Deshalb muss man alle Menschen gut behandeln.


Anti∙diskriminierung ist wichtig für die Demokratie.
In Baden-Württemberg.
Und in Deutschland.
Und in Europa.
Demokratie heißt:
Alle Menschen
dürfen mit∙bestimmen,
was gemacht wird.
Zum Beispiel durch Wahlen.


Diskriminierung in Deutschland


Viele Millionen Menschen in Deutschland
haben Diskriminierung erlebt.
Das hat die Anti∙diskriminierungs∙stelle heraus∙gefunden.
Die Anti∙diskriminierungs∙stelle
hat darüber einen Text geschrieben.
Der Text heißt: Diskriminierung in Deutschland.


Manche Menschen diskriminieren andere Menschen.
Jemand behandelt andere Menschen anders.
Oder jemand ärgert andere Menschen.
Oder jemand verletzt andere Menschen.
Weil diese Menschen vielleicht anders sind.


Das kann verschiedene Gründe haben.
Diese Gründe sind zum Beispiel:

  • das Aussehen

  • die Sprache

  • die Religion

  • was jemand denkt

  • ob jemand ein Mann oder eine Frau ist


  • ob jemand Männer oder Frauen liebt.

    Oder jemand anderes.

  • ob jemand sich als Mann oder als Frau fühlt.

    Oder als jemand anderes.

  • wie alt jemand ist

  • aus was für einer Familie jemand kommt

  • ob jemand eine Behinderung hat



Das Land Baden-Württemberg
will Diskriminierung schnell erkennen.
Und das Land Baden-Württemberg
will Diskriminierung bestrafen.
Ein Mensch erlebt Diskriminierung?
Dann hilft ihm die Anti∙diskriminierungs∙stelle.


Das sind die Aufgaben von der LADS:


  • Die LADS will Lösungen für Diskriminierung finden.

  • Die LADS bringt Menschen zusammen,

    die für Anti∙diskriminierung arbeiten.

  • Haben Sie Diskriminierung erlebt?

    Die LADS sagt Ihnen,

    wer Ihnen hilft
    .



Die LADS will schnell und einfach helfen.
Darum gibt es in Baden-Württemberg 9 Beratungs·stellen gegen Diskriminierung.
Die LADS unterstützt diese Beratungs·stellen mit Geld.
Die Beratungs·stellen bekommen aber auch Geld von anderen Stellen.


Kontakt zur LADS


Sie haben eine Diskriminierung erlebt?
Sie haben Fragen zur Arbeit von der LADS?


Dann können Sie eine E-Mail schreiben.
Das ist die E-Mail-Adresse:
E-Mail-Adresse: lads@sm.bwl.de


Oder Sie können anrufen.
Das ist die Telefonnummer:
0711 123 – 39 90


Auf diesen Internet∙seiten finden Sie noch mehr Informationen.
Die Informationen sind aber nicht in Leichter Sprache.
www.antidiskriminierungsstelle-bw.de/

https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/ministerium/antidiskriminierungsstelle-des-landes-baden-wuerttemberg/kontakt/



Übersetzung in Leichte Sprache:
Textöffner® - Büro für Leichte Sprache
Hechinger Str. 94
72072 Tübingen
Tel: 07071/7084020
E-Mail: info@leicht-verstehen.de
Internet: https://www.leicht-verstehen.de/


Bilder:
Simone Fass
Lützner Straße 60
04177 Leipzig
Tel.: 0151/57318269
E-Mail: info@simonefass.de
Internet: https://simonefass.de/