Beratung vor Ort

Beratungsstellen

Antidiskriminierung: Beratung vor Ort in Baden-Württemberg

Das Angebot der Beratungsstellen gegen Diskriminierung umfasst:

  • Beratung
  • Empowerment
  • Netzwerkarbeit und Qualifizierung
  • Öffentlichkeits- und Kampagnenarbeit

Eine Liste der Beratungsstellen in Baden-Württemberg finden Sie am Ende dieses Textes.

Beratung

Die lokalen Beratungsstellen gegen Diskriminierung unterstützen Menschen, einen für sie angemessenen Umgang mit einer erlebten Diskriminierung zu finden. Der kann darin bestehen,

  • eine Bestätigung dafür zu erhalten, dass das Erlebte diskriminierend war,
  • eine Entschuldigung, Entschädigung oder Wiedergutmachung zu erlangen und ggf. auch gerichtlich einzuklagen,
  • öffentlich auf Diskriminierungen und diskriminierenden Strukturen hinzuweisen und dagegen vorzugehen.

Die Beratungsstellen informieren, beraten und begleiten alle Menschen, die zum Beispiel aufgrund der zugeschriebenen Herkunft, der Hautfarbe, der Religion, der Zugehörigkeit zu einem bestimmten Milieu, des sozialen Status, der Behinderung, des Geschlechts, der sexuellen Orientierung oder des Alters strukturell oder individuell von Diskriminierung betroffen sind.
Sie fördern einen niederschwelligen Zugang durch eine unabhängige, barrierefreie und parteiliche Beratung.

Empowerment

Die Beratungsstellen gegen Diskriminierung bieten geschützte Räume für von Diskriminierung betroffene Gruppen, sich gemeinsam für eine bessere Teilhabe und für Anerkennung einzusetzen. Räume des Empowerment bieten eine Grundlage für Menschen mit Diskriminierungserfahrungen, sich gegenseitig zu stärken und gemeinsam Strategien zu entwickeln, sich gegen Diskriminierung zu wehren.

Netzwerkarbeit und Qualifizierung

Die Beratungsstellen gegen Diskriminierung arbeiten im Rahmen ihrer Netzwerkarbeit eng mit den bestehenden Strukturen zusammen. Sie sind professionelle Fachstellen, die andere kommunale Beratungsstellen und Selbsthilfeinitiativen mit Fortbildungen und Workshops qualifizieren, Diskriminierung und gesellschaftliche Machtstrukturen zu erkennen und die ihre Klientinnen und Klienten dazu ermutigen, sich gegen Diskriminierung zur Wehr zu setzen.

Öffentlichkeits- und Kampagnenarbeit

Die Beratungsstellen gegen Diskriminierung leisten wichtige Lobbyarbeit, haben Kontakt zu Entscheiderinnen und Entscheidern und bringen das Thema Diskriminierung über Informationsveranstaltungen, Kampagnen und Medienarbeit in die Öffentlichkeit.

Beratungsstellen in Baden-Württemberg

Esslingen Esslingen

  • Antidiskriminierungsstelle Esslingen

    Angebot: Beratung aller Menschen, die von Diskriminierung betroffen sind, merkmalsübergreifend und auch über das AGG hinaus.

    Möglichkeiten

    • Besprechen von Haltungen und Handlungsstrategien für Betroffene
    • Beschwerden
    • Aufforderungen zur Stellungnahme
    • Vermittlung an Rechtsbeistand
    • Schlichtung
    • Öffentlichkeitsarbeit


    Kontakt

    0157 / 511 204 04 (Sprechstunden: dienstags 17-19 Uhr)

    antidiskriminierung@adg-esslingen.de

    www.adg-esslingen.de/antidiskriminierungsstelle/

    Antidiskriminierungsstelle Esslingen
    Unabhängige Arbeitsgruppe
    Interkulturelles Forum Esslingen
    Maille 5-9
    73728 Esslingen am Neckar

    Organisatorisches: Gegründet 2014, unabhängige Arbeitsgruppe

    Träger: Interkulturelles Forum Esslingen e. V.

Freiburg Freiburg

  • Netzwerk für Gleichbehandlung Freiburg

    Angebot: Beratung zu allen AGG-Merkmalen und anderen Diskriminierungserfahrungen.

    Möglichkeiten

    Psychosoziale Beratung und Unterstützung

    Kontakt

    0761 / 2962586

    anna.stamm@profamilia.de und gerhard.tschoepe@profamilia.de

    www.vielfalt-freiburg.net

    Netzwerk für Gleichbehandlung Freiburg
    „Unterschiede anerkennen – Vielfalt leben“
    pro familia Freiburg
    Baslerstraße 61
    79100 Freiburg

    Organisatorisches: Projekt Netzwerk für Gleichbehandlung seit 2012

    Träger: pro familia Freiburg

Heidelberg Heidelberg

  • Mosaik Deutschland: Hd.net Respekt!

    Angebot: Beratung merkmalsübergreifend und über das AGG hinaus. Besondere Expertise: Rassistische Zuschreibungen, Herkunft, Geschlecht, Religion.

    Möglichkeiten

    • Information zum Recht auf Gleichbehandlung
    • Psychosoziale Beratung
    • Konfliktmediation
    • Interventionsmodelle
    • Öffentlichkeitsarbeit
    • Verweisberatung an Rechtsbeistand oder andere Fachberatung bei Bedarf
    • Online-Beratung in Zusammenarbeit mit adis e.V. (www.adis-online.com)

    Kontakt

    01573 / 9698650

    beratung@mosaik-deutschland.de

    www.mosaik-deutschland.de

    Mosaik Deutschland
    Am Karlstor 1
    69117 Heidelberg

    Organisatorisches: Projekt Hd.net Respekt! seit 2015, Antidiskriminierungsberatung seit 2018

    Träger: Mosaik Deutschland e.V.

    Amt für Chancengleichheit, Stadt Heidelberg

    Angebot: Merkmalsübergreifende Beratung

    Möglichkeiten

    • Schriftliche, telefonische oder persönliche Beratung (nach Terminvereinbarung)
    • Einschätzung des Falles, Besprechung von Lösungsmöglichkeiten, Verweisberatung
    • Förderung spezieller Beratungsangebote

    Kontakt

    06221 / 58-15500

    chancengleichheit@heidelberg.de

    www.heidelberg.de/hd,Lde/HD/Rathaus/Amt+fuer+Chancengleichheit.html

    Amt für Chancengleichheit
    Stadt Heidelberg
    Bürgeramt Mitte
    Bergheimer Str. 69
    69115 Heidelberg

    Organisatorisches: 2007 eingerichtet (Amt für Chancengleichheit), 2017 neuer Fachbereich Antidiskriminierung und Diversity Management.

    Träger: Stadt Heidelberg

Karlsruhe Karlsruhe

  • Antidiskriminierungsstelle Karlsruhe

    Angebot: Beratung bei jeglicher Diskriminierung, auch außerhalb des AGG.

    Möglichkeiten

    • Beratung und anschließende Begleitung wie Unterstützung bei Interventionen
    • Informationen aller Art für Ratsuchende (beispielsweise AGG oder Diskriminierung allgemein)
    • Fortbildungen / Workshops
    • Verweisberatung

    Sprechzeiten: Immer dienstags und donnerstags 11.00 Uhr – 17.00 Uhr, nach Vereinbarung

    Kontakt

    0721 / 781 84 970

    ads@menschenrechtszentrum.de

    www.menschenrechtszentrum.de

    Antidiskriminierungsstelle in Karlsruhe
    Menschenrechtszentrum e.V.
    Alter Schlachthof 59
    76131 Karlsruhe

    Organisatorisches: Eröffnung der Beratungsstelle 2016

    Träger: Menschenrechtszentrum e.V.

Mannheim Mannheim

  • Antidiskriminierungsbüro Mannheim

    Angebot: Merkmalsübergreifende Beratung zu allen Diskriminierungserfahrungen.

    Möglichkeiten

    • Beratung zu allen Fragen und Themen im Zusammenhang mit
    • Diskriminierungserfahrungen
    • Erarbeitung von Handlungsmöglichkeiten wie Beschwerdebriefe, Vermittlungsgespräche oder Vermittlung an Rechtsberatung

    Kontakt

    06 21 / 43 68 90 56 (Telefonische Sprechstunde freitags 9-10 Uhr. Zu anderen Zeiten AB (Rückruf))

    info@antidiskriminierungsbuero-mannheim.de

    www. antidiskriminierungsbuero-mannheim.de

    Antidiskriminierungsbüro Mannheim e.V.
    Max-Joseph-Straße 1
    68167 Mannheim

    Organisatorisches: Bestehen seit November 2017

    Träger: Antidiskriminierungsbüro Mannheim e.V.

Reutlingen/Tübingen Reutlingen/Tübingen

  • adis e. V. Tübingen

    Angebot: Merkmalsübergreifende Beratung, auch über das AGG hinaus.

    Möglichkeiten

    • Information zur rechtlichen Situation und Unterstützung
    • Gemeinsame Entwicklung von Handlungsstrategien

    Kontakt

    07071 / 143104 10

    beratung@nw-ad.de

    www.adis-online.com (Beratung auch per Mail, Chat oder Video)

    adis e. V. Beratung
    Aixer Straße 12
    72072 Tübingen

    Organisatorisches: 2014 Gründung des Vereins, anfänglich „Netzwerk Antidiskriminierung Reutlingen/ Tübingen e.V.“, seit Juni 2018 „adis e. V.“

    Träger: adis e. V.

Stuttgart Stuttgart

  • Büro für Antidiskriminierungsarbeit Stuttgart

    Angebot: Merkmalsübergreifende Beratung.

    Möglichkeiten

    • Beratung
    • Qualifizierungsworkshops und Fortbildungen (Fachverständnis Diskriminierung, Antidiskriminierungsberatung, Verweisberatung; AGG)

    Kontakt

    0711 / 2372682

    info@antidiskriminierung-stuttgart.de

    www.antidiskriminierung-stuttgart.de

    Büro für Antidiskriminierungsarbeit Stuttgart
    c/o Stadtjugendring Stuttgart
    Junghansstr. 5
    70469 Stuttgart

    Organisatorisches: Bestehen seit August 2016

    Träger: Trägerkreis, bestehend aus Stadtjugendring Stuttgart, Forum der Kulturen, den AnStiftern und der Stadt Stuttgart