Überblick

Förderaufrufe und Vergabeveröffentlichungen

Mann unterzeichnet Vertrag mit Geldstapel daneben

Hier finden Sie aktuelle Förderaufrufe und Vergabeveröffentlichungen.

Desweiteren informieren wir Sie gemäß § 30 UVgO, sobald unser Ministerium Liefer- und Dienstleistungsaufträge über 25.000,00 € (netto) im Wege einer Verhandlungsvergabe oder Beschränkten Ausschreibung ohne vorherigen Teilnahmewettbewerb vergeben hat.

Vergebene Aufträge / Abgeschlossene Vergaben

Förderaufrufe zur Vergabe von Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF)

für beschäftigungs- und arbeitsmarktpolitische Maßnahmen finden Sie auf der Website des Europäischen Sozialfonds (ESF).

Förderaufruf „Europäischer Hilfsfonds für die am stärksten benachteiligten Personen (EHAP)“

Der „Europäische Hilfsfonds für die am stärksten benachteiligten Personen“ (EHAP) ist ein neuer EU-Fonds, der für die Förderperiode 2014-2020 ins Lebens gerufen wurde und das übergeordnete Ziel verfolgt, gemäß der Strategie „Europa 2020“ Armut zu bekämpfen.

Impulse Inklusion 2022

Um den Inklusionsgedanken noch stärker im öffentlichen Bewusstsein zu verankern, stellt das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration mit dem Förderprogramm „Impulse Inklusion 2022“ erneut bis zu 400.000 Euro zur Verfügung, um pfiffige, kreative und innovative Projekte im Bereich der Inklusion zu generieren und zu finanzieren.

Bewerbungsschluss ist der 23. Oktober 2022.

Förderaufruf „Überschuldung von Familien“

Ziel der Förderung ist es, die Schuldnerberatung in Baden-Württemberg mit neuen Angeboten speziell für Familien (Zielgruppe) auszubauen. Die Angebote sollen mithilfe von innovativen Projekten (neue Idee, neuer Ansatz) an verschiedenen Standorten im Land modellhaft erprobt werden.

Anträge werden bis zum 30. September 2022 entgegengenommen. 

Förderaufruf „Vereinbarkeit von Familie und Beruf – Stärkung der partnerschaftlichen Aufteilung von Erwerbs-und Familienarbeit“

Die Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Einschränkungen im beruflichen und privaten Leben haben die ungleiche Verteilung von Erwerbs- und Sorgearbeit bei den Geschlechtern noch deutlicher aufgezeigt und in den Familien teilweise sogar verstärkt. Der Landesregierung ist es ein großes Anliegen, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu verbessern, damit Erziehungs-und Familienarbeit gleichberechtigt verteilt werden können. Daher werden innovative zielführende Projekte gefördert.

Die Antragsfrist endet am 30. September 2022.

Förderaufruf „Modellprojekte zur Sprachförderung 2022“

Durch einen erneuten Förderaufruf für Modellprojekte ergänzt das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration das seit Jahren bewährte Sprachförderprogramm des Landes nach der Verwaltungsvorschrift Deutsch. Kommunen und gemeinnützige Träger können Zuschüsse beantragen für innovative oder alternative Methoden der Sprachförderung sowie Sprachcoaching für Mitarbeitende mit Migrationshintergrund von Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern. 

Die Projektanträge sind bis 31. August 2022 einzureichen.

Förderaufruf „Hospiz- und Palliativversorgung BW – Stärkung der Palliativkompetenz in Pflegeeinrichtungen und Pflegediensten“

Die Landesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, die Palliativkompetenz in Pflegeeinrichtungen in Baden-Württemberg zu verbessern. Hierzu sollen entsprechende Weiterbildungsangebote zur Stärkung der palliativen Kompetenzen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von stationären Pflegeeinrichtungen und von ambulanten Pflegediensten gefördert werden sowie von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die in ambulanten Hospizdiensten Leitungsfunktionen übernehmen sollen.

Anträge können bis spätestens 31. August 2022 gestellt werden.

Förderaufruf „Hospiz- und Palliativversorgung BW – Förderung der Trauerbegleitung in Baden-Württemberg“

Die Landesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, die Begleitung trauernder Menschen in Baden-Württemberg zu verbessern. Hierzu sollen entsprechende Weiterbildungsangebote in der Trauerbegleitung gefördert werden.

Anträge können bis spätestens 31. August 2022 gestellt werden.

Förderaufruf 2022 zur Erprobung von Lokalen Gesundheitszentren mit Fokus auf geburtshilflicher Versorgung

Mit dem Förderaufruf soll ein Beschluss des Runden Tisches Geburtshilfe umgesetzt werden. Ziel ist die Erprobung Lokaler Gesundheitszentren mit Fokus auf geburtshilflicher Versorgung. Eine Erprobung bietet sich insbesondere für Regionen mit Versorgungsengpässen an. Gefördert werden multiprofessionelle und innovative Konzepte zur Versorgung von Schwangeren, Gebärenden und Wöchnerinnen.

Förderanträge sind bis zum 4. September 2022 einzureichen.

Förderaufruf „Palliative Care BW – Förderung von investiven Maßnahmen in Hospizen in Baden-Württemberg“

Die Landesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, die wohnortnahe Hospiz- und Palliativversorgung auszubauen. Hierzu soll die stationäre und teilstationäre Hospizarbeit durch eine einmalige Förderung von Einrichtungskosten gestärkt werden.

Für jeden neu entstehenden Hospizplatz können investive Maßnahmen mit maximal 10.000 Euro bei einem Mindesteigenanteil von 10 Prozent der Kosten bezuschusst werden.

Anträge können spätestens bis zum 30. September 2022 gestellt werden.

Förderaufruf „Toiletten für Alle“

In Baden-Württemberg sollen, vor allem an häufig frequentierten Plätzen, flächendeckend so genannte „Toiletten für Alle“ eingerichtet werden, in denen diskret und komfortabel Inkontinenzhilfen gewechselt werden können. Die Förderung dient dazu, die Ausstattung solcher „Toiletten für Alle“ zu unterstützen.

Das Sozialministerium stellt erneut einen Betrag von insgesamt bis zu 200.000 Euro zur Verfügung. 

Die Antragsfrist endet am 6. November 2022.

Förderprogramm „Gemeinsam engagiert in BW“

Mit dem Förderprogramm „Gemeinsam engagiert in BW“ unterstützt das Sozialministerium Projekte, die das Bürgerschaftliche Engagement in Baden-Württemberg fördern. Es schafft neue Anreize zur Förderung ehrenamtlicher Tätigkeiten und Bürgerschaftlichen Engagements. Hierzu zählt insbesondere die Einführung und Unterstützung von Projekten zur Stärkung und Zukunftssicherung des Engagements vor Ort – in Gemeinden, Städten und Landkreisen.

Die Antragsfrist endet am 15. November 2022.

Förderaufruf „Innovationsprogramm Pflege 2023“

Das Sozialministerium Baden-Württemberg stellt zur Weiterentwicklung der Infrastruktur von Angeboten der Unterstützung, Betreuung und Pflege Fördermittel zur Verfügung. Das Förderprogramm 2023 dient insbesondere dem Ziel der Stärkung von qualifizierten Kurzzeitpflege- oder Verhinderungspflegearrangements sowie von Tages- und Nachtpflegeangeboten.  

Die Antragsfrist endet am 20. Januar 2023.