Informations- und Beratungsangebote für Eltern

Familien bieten Kindern Geborgenheit, Zuwendung und den ersten Erfahrungsraum für soziale Beziehungen. Hier entwickeln Kinder ihre Einstellungen zu Grundfragen des Lebens. Glückliche und gesunde Kinder großzuziehen, stellt für alle Eltern eine große Herausforderung dar, für die manchmal ein guter Rat und Unterstützung von außen hilfreich wären. Damit Eltern mit ihren Fragen und Problemen nicht allein gelassen werden, gibt es in Baden-Württemberg ein vielfältiges Beratungs- und Unterstützungssystem.

Schwangere Frau hält Hand des Partners
  • Beratung

Schwangerschaftskonflikte vermeiden und bewältigen

In Baden-Württemberg gibt es 124 staatlich anerkannte Schwangerschaftsberatungsstellen, die Schwangere in Not- und Konfliktsituationen beraten. Das Land fördert das Angebot jährlich mit rund 17 Mio. Euro.

Ehrenamtliche wellcome-Mitarbeiterin betreut Kleinkind bei einer Familie
  • Praktische Hilfe

wellcome-Netzwerk unterstützt Familien nach der Geburt

Ein Baby kann frischgebackene Eltern an ihre Belastungsgrenzen führen. Fehlt die Unterstützung aus dem Familien- oder Freundeskreis, hilft das wellcome-Netzwerk. Eine ehrenamtliche wellcome-Mitarbeiterin kommt ein- bis zweimal die Woche ins Haus.

  • Finanzielle Leistung

Hilfen für Familien in Not

Die Stiftung „Familie in Not“ des Landes Baden-Württemberg hilft seit 1980 Familien, Alleinerziehenden und werdenden Müttern, die durch ein schwerwiegendes Ereignis wie Krankheit, Behinderung, Tod, längere Arbeitslosigkeit oder Scheidung aber auch die Geburt von Mehrlingen in eine Notlage geraten sind. Die Leistung der Stiftung soll helfen, die wirtschaftliche und soziale Situation der Familie zu festigen.

  • Unterstützung

Angebote des Deutschen Kinderschutzbundes

Überall dort wo Familien mit Kindern, aus welchen Gründen auch immer, an die Grenzen ihrer Möglichkeiten bei Betreuung und Erziehung geraten, steht der Deutscher Kinderschutzbund Landesverband Baden-Württemberg (DKSB) e.V. mit seinen Angeboten zur Seite. Ein besonderes „Markenzeichen“ des DKSB ist das seit Jahrzehnten gelingende Wirken von ehrenamtlicher und hauptamtlicher Zusammenarbeit.

  • Information

Gewaltfreie Erziehung

Seit dem 1. Januar 2001 ist im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) das Recht von Kindern auf eine gewaltfreie Erziehung festgeschrieben. Der Schutz vor Gewalt gegen Kinder in der Erziehung gilt selbstverständlich auch im Rahmen des Erziehungsauftrags der Kindertageseinrichtungen und der Schulen. Zur Gefahrenabwehr gehört auch eine Sensibilisierung des pädagogischen Personals.

  • Selbsthilfe

Familien- und Mütterzentren

Familien- und Mütterzentren haben selbst organisierte Strukturen und leben durch die von Müttern und Familien eingebrachten Kompetenzen und Erfahrungen. Es sind offene, selbst gestaltete Räume für Frauen, Familien und Kinder. Die Angebotspalette umfasst z. B. Beratungsgruppen für Alleinerziehende, offene Eltern-Kind-Gruppen und Tauschbörsen statt.

  • Beratung

Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstellen

Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstellen können bei Ehe- und Familienproblemen, Partnerschafts- und Eltern-Kind-Konflikten sowie Lebenskrisen verschiedenster Art beratend zur Seite stehen. Die Beratungsstellen helfen dabei, die eigene Situation besser zu verstehen und durch eigenverantwortliches Handeln die Konflikte zu bewältigen.

  • Mediation

Familiäre Konflikte durch Vermittlung von Dritten lösen

Wo Menschen zusammen leben, sind Konflikte nicht zu vermeiden, gleichgültig ob am Arbeitsplatz oder in der Familie. Wenn die Situation der Streitenden recht verfahren ist, kann die Vermittlung durch Dritte ein Ausweg aus der Krise sein: Mediation. Familien-Mediation kann angewendet werden, wenn konkrete Lösungen für familiäre Konflikte gefunden werden müssen

  • Familienurlaub

In familien- und kinderfreundlichen Ferieneinrichtungen erholen

Ein gemeinsamer Familienurlaub gibt Familien die Möglichkeit, fern vom Alltag mit seiner Hektik Zeit miteinander zu verbringen. Dadurch wird der Familienzusammenhalt gefestigt und die Gesundheit der Familie vorbeugend erhalten. Über ganz Deutschland verteilt befinden sich 109 familien- und kinder-freundliche Ferieneinrichtungen von gemeinnützigen Trägern, davon 13 in Baden-Württemberg.