#pflegereserve

Online-Plattform bringt Freiwillige und Einrichtungen zusammen

""

Viele Menschen, die derzeit in Baden-Württemberg nicht in der Pflege arbeiten, haben angeboten, das Land in der Corona-Krise zu unterstützen und in Krankenhäusern sowie stationären und ambulanten Einrichtungen auszuhelfen. Die Vermittlungsplattform #pflegereserve bringt diese Freiwilligen schnell und unbürokratisch mit Einrichtungen zusammen.

Die Corona-Pandemie stellt uns alle vor große Herausforderungen – jede Hilfe ist wichtig und willkommen! Insbesondere Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen brauchen Unterstützung. Denn: Diese Krise können wir nur gemeinsam bewältigen!

  • Sind Sie examinierte Alten-, Gesundheits- oder Krankenpflegerinnen und -pfleger? 
  • Sind Sie Pflegehelferinnen und -helfer? 
  • Oder gehören der Gruppe pflegenaher Gesundheitsberufe an? 
  • Sie sind aktuell nicht im Pflegebereich tätig und möchten helfen? 

Dann registrieren Sie sich jetzt auf #pflegereserve. Die Plattform #pflegereserve bringt Freiwillige schnell und unbürokratisch mit medizinischen Einrichtungen zusammen, die dringend Unterstützung brauchen. Auch diese können sich nun auf der Plattform registrieren lassen. Die Vermittlung erfolgt dann über die Plattform direkt.

Allen Freiwilligen möchten wir bereits jetzt für großes Engagement danken!

Kommunikationsmaterial und Hilfestellungen 

Empfehlungen zur Kommunikation von registrierten Versorgungseinrichtungen (PDF)

Materialien (7-Zip)

Hintergrundinformation

#pflegereserve ist eine Initiative aus der Zivilgesellschaft, unter anderen unterstützt vom Deutschen Pflegerat, der neuen Bundespflegekammer und der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen. Die Plattform wird betrieben von der Bertelsmann Stiftung. Ziel ist es, in der Corona-Krise schnell und unbürokratisch Helfende und medizinische beziehungsweise pflegerische Einrichtungen zusammenzubringen.

Aktuell ist geplant, die Plattform in einem nächsten Schritt um den Bereich der Hauswirtschafts- und Betreuungskräfte zu erweitern.

Unterstützer in Baden-Württemberg