Gesundheitsschutz

Gesundheitliche Risiken und Gefahren frühzeitig erkennen und vermeiden

Mikroskop in Labor

Gesundheit der Menschen fördern und schützen

Der Gesundheitsschutz ist eine Querschnittsaufgabe der Gesundheitspolitik des Landes. Er umfasst die Bereiche Infektionsschutz, Impfwesen und umweltbezogener Gesundheitsschutz sowie die Sicherheit von Arzneimitteln und Medizinprodukten. Als oberste Gesundheitsbehörde fördert und schützt das Sozialministerium die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger in Baden-Württemberg.

Arzneimittel- und Medizinproduktesicherheit
  • Arzneimittel- und Medizinproduktesicherheit

Zum Schutz der Patienten

Bevor sie auf den Markt kommen, müssen Arzneimittel ein Zulassungsverfahren durchlaufen. Die Kontrolle des Arzneimittelverkehrs ist Aufgabe des Landes. Die Qualität und Sicherheit von Medizinprodukten wird durch das Medizinproduktegesetz sichergestellt.

Infektionsschutz / Hygiene
  • Infektionsschutz / Hygiene

Infektionskrankheiten vermeiden

Der zentrale Leitgedanke des Infektionsschutzgesetzes ist die Erkennung, Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten. Durch die Zunahme resistenter und multiresistenter Krankheitserreger sind sachgerechte Hygienemaßnahmen von zunehmender Bedeutung.

Impfen
  • Impfen

Wichtiger Schutz vor ansteckenden Krankheiten

Impfungen bieten Schutz vor ansteckenden Krankheiten und zählen damit zu den wichtigsten und wirksamsten Präventionsmaßnahmen in der Medizin. Mit einer landesweiten Präventions-Initiative will das Sozialministerium die Impflücken bei Jugendlichen schließen.

Informationen zum Coronavirus
  • Coronavirus

Informationen zum Coronavirus

Hier finden Sie Antworten auf wichtige Fragen rund um die Corona-Schutzimpfung, Maßnahmen zum Infektionsschutz und weiterführende Links zum Thema.

Informationen zu PFC
  • PFC-Belastung

Informationen zu PFC

In Baden-Baden und im Landkreis Rastatt wurden landwirtschaftliche Flächen und infolgedessen teilweise Grundwasser durch PFC-belastete Komposte verunreinigt. Doch was genau sind PFC? Sind sie für Menschen und Tier gefährlich? Was unternimmt das Land gegen die PFC-Belastung in der Umwelt?

Aktuelles

Porträtfoto Stefan Brockmann
  • Gesundheit

Stefan Brockmann wird Mitglied der Ständigen Impfkommission (STIKO)

Der frühere Leiter des Kompetenzzentrums Gesundheitsschutz am Landesgesundheitsamt, Stefan Brockmann, wird Mitglied der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut. Er gehörte während der Corona-Pandemie zu den wichtigsten Beratern der Landesregierung.

Linkes Bildhälfte: Jahreszahl 2024. Rechte Bildhälfte: Wir wünschen einen guten Start ins neue Jahr. Hintergrund ist weiß, Schrift ist golden.
  • Silvester

Vorsicht beim Umgang mit Feuerwerkskörpern

An Silvester werden überall im Land wieder Raketen und Böller gezündet. Manche davon sind so laut, dass sie Hörschäden verursachen. Durch unvorsichtigen Umgang kommt es außerdem regelmäßig zu Verletzungen im Bereich der Hände, des Gesichtes und der Augen.

Dutzende Menschen tanzen in einem Club zur Musik.
  • Prävention

Land unterstützt Kooperationsprojekt zur Aufklärung bei K.O.-Tropfen-Vorfällen

K.O.-Tropfen sind im Nachtleben leider ein allgegenwärtiges Thema. Um die Nachsorge und Betreuung von Betroffenen zu verbessern, starten das Institut für Rechtsmedizin am Universitätsklinikum Ulm und die Stadt Ulm gemeinsam das Projekt „Kampf dem K.O.“.

Logo HOT BW Hitzeaktionsplan Öffentlicher Gesundheitsdienst Baden-Württemberg
  • Gesundheitsschutz

Verbundprojekt zum Schutz gegen Hitze startet

Hitzeaktionspläne sind für den Schutz der Bevölkerung wichtig. Wie der Öffentliche Gesundheitsdienst dabei unterstützen kann, klärt das Verbundprojekt „Hitzeaktionsplan Wie der Öffentliche Gesundheitsdienst Baden-Württemberg“.

Medizinerhand zeichnet virtuelles Netzwerk
  • TRISAN

Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration übernimmt erste TRISAN-Präsidentschaft

Bei der ersten Vollversammlung am 12. Dezember 2023 in Kehl stimmten die Mitglieder einer gemeinsam erarbeiteten Vereinbarung zu und sprachen dem Sozialministerium Baden-Württemberg einstimmig das Vertrauen aus. Komplettiert wird das Präsidium durch Vertreterinnen und Vertreter aus Frankreich und der Schweiz.

Zeichnung eines Kinder, das in ein Taschentuch schnäuzt und QR-Code mit Link zu Livestream unter www.family-bw.de.
  • Gesundheit

Digitale Informationsveranstaltung für Eltern zu respiratorischen Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen

Kinder sind in der kalten Jahreszeit besonders häufig von Erkältungskrankheiten betroffen. Um Eltern zu informieren und Fragen zu beantworten, lädt das Gesundheitsministerium Baden-Württemberg in Kooperation mit Landesfamilienrat und Fachverbänden zu einem Experten-Livestream ein.

Symbolbild für Digitalisierung in der Medizin
  • Gesundheit/Digitalisierung

Fünfte Jahresveranstaltung des Forums Gesundheitsstandort

Wie kommen von der Wissenschaft und Forschung entwickelte Medikamente, Therapie- und Diagnosemethoden schneller in die Regelversorgung und damit den Patientinnen und Patienten zugute? Das Land hat zur sogenannten medizinischen Translation in enger Abstimmung mit dem Netzwerk des Forums eine Strategie erarbeitet.

Rote Schleife auf Handfläche einer jungen Frau.
  • Gesundheit

Welt-Aids-Tag: HIV-Infektionen leicht steigend

Anlässlich des Welt-Aids-Tages am 1. Dezember hat Gesundheitsminister Manne Lucha die weiterhin bestehende Notwendigkeit einer raschen Diagnose und Behandlung von HIV betont. Aufklärung sei der beste Schutz vor Ausgrenzung und Diskriminierung.

Jugendliche Person zerbricht eine Zigarette
  • GESUNDHEIT/KINDER UND JUGENDLICHE

Für hunderte Schulklassen heißt es ab Montag: „Be Smart – Don’t Start“

Beim bundesweiten Wettbewerb „Be Smart – Don't Start“ verpflichten sich Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen sechs bis acht, im Aktionszeitraum vom 13. November 2023 bis 26. April 2024 rauchfrei zu bleiben. Dieses Jahr steht der Wettbewerb unter dem Motto „GAMECHANGER - Für uns und die Umwelt“.

Arzt läuft über Krankenhausflur
  • Innovation

AOK-Baden-Württemberg und Klinikum Stuttgart gewinnen 16. Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Der Nachhaltigkeitspreis zeichnet Spitzenleistungen im Engagement zur Nachhaltigkeit in 100 Branchen der deutschen Wirtschaft aus. Gesundheitsminister Manne Lucha gratulierte den Preisträgern und zeigte sich erfreut über die innovativen, nachhaltigen und preiswürdigen Ideen aus Baden-Württemberg.

Krankes Kind liegt im Bett, Mutter legt Hand auf seine Stirn.
  • Coronavirus/Kinder und Jugendliche

Uni-Kinderklinika starten Modellprojekt zur Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit Long COVID

Im Oktober startet ein Modellprojekt der vier landeseigenen Universitätskinderklinika in Freiburg, Heidelberg, Tübingen und Ulm, das die Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit Long COVID verbessern soll. Das Gesundheitsministerium unterstützt das Projekt mit einer Million Euro.

Abbildungen von Original und Fälschung des Arzneimittels Ozempic
  • Gesundheitsschutz

Dringende Warnung vor Fälschungen des Arzneimittels Ozempic®

Das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration Baden-Württemberg weist dringend auf eine aktuelle Warnung des Regierungspräsidiums Freiburg hin: Demnach sind Fälschungen des Diabetesmedikaments Ozempic® des Herstellers Novo Nordisk im Umlauf. Diese dürfen keinesfalls angewendet werden und müssen sofort in einer Apotheke abgegeben werden.

Medikamente liegen im Lager einer Apotheke.
  • GMK

Gesundheitsministerkonferenz berät über Arzneimittelversorgung

Bei ihrer dritten Videokonferenz in diesem Jahr haben die Landesministerinnen und -minister sowie Senatorinnen und Senatoren für Gesundheit über die finanzielle Situation der Krankenhäuser, die Sicherstellung der Arzneimittelversorgung und die Unterstützung für Betroffene von Long COVID beraten.

Junge Frau mit medizinischer Maske im Freien
  • Infektionsschutz/Coronavirus

Baden-Württemberg für Erkältungssaison in Herbst und Winter gut gerüstet

Mit Beginn der jährlichen Erkältungssaison steigt die Zahl der Atemwegserreger, inklusive SARS-CoV-2 und Influenza, wieder an. Die Landesregierung sieht Baden-Württemberg dennoch für den Winter gut gerüstet.

Ärztin impft in ihrer Praxis eine Patientin gegen das Coronavirus.
  • Coronavirus

Gemeinsamer Aufruf zu Influenza- und Corona-Impfungen

Um gut geschützt in den Herbst und Winter zu starten, rufen das Landesgesundheitsministerium, die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg und die Apothekerschaft betroffene Personen auf, den Impfschutz gegen Corona und Influenza auffrischen zu lassen.

Abgebildet sind zwei Frauenhände. In der linken Hand hält die Frau ein Smartphone. Mit einer App hat sie einen Leberfleck auf ihrem rechten Arm gescannt.
  • GESUNDHEIT/DIGITALISIERUNG

Land fördert KI-gestützte Hautscreening-App mit 1,6 Millionen Euro

Eine Projektgruppe am Krebsforschungszentrum Heidelberg (DKFZ) hat die App sKIn entwickelt, die Hauttumore genauso gut diagnostiziert wie die Hautärztin oder der Hautarzt. Die App setzt dabei auf Künstliche Intelligenz (KI).

Stethoskop vor farbig eingefärbtem Kartenumriss von Baden-Württemberg mit Schriftzug: The Ländarzt - Werde Hausärztin oder Hausarzt in Baden-Württemberg
  • Gesundheitsberufe

Landarztquote: Auswahlverfahren 2023 endet mit Rekordergebnis

Die Landarztquote ist wichtiger und sichtbarer Baustein, um die hausärztliche Versorgung in Baden-Württemberg zu sichern, gerade auch im ländlichen Raum.

Minister Manne Lucha spricht vor Publikum auf dem Fachsymposium Kinder- und Jugendgesundheit am 25. Juli 2023 in Stuttgart
  • Gesundheit/Kinder und Jugendliche

Land rüstet sich für gute medizinische Versorgung von Kindern und Jugendlichen

Um gut für die medizinische Versorgung von Kindern und Jugendlichen im Herbst und Winter gerüstet zu sein, haben Gesundheitsminister Manne Lucha und das Fachsymposium Kinder- und Jugendgesundheit konkrete Maßnahmen vereinbart.

  • Gesundheit

Führungskräfte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes tagen in Ulm 

Hitze, Abwehr biologischer Gefahrenlagen, Kinder- und Jugendgesundheit, Digitalisierung, Vernetzung von Strukturen sowie eine effektive Verwaltung - spätestens seit der Corona-Pandemie ist klar, wie wichtig die Arbeit der Gesundheitsämter ist.

Jugendliche Person zerbricht eine Zigarette
  • Gesundheit/Kinder und Jugendliche

„Be Smart – Don’t Start“: Wettbewerb für rauchfreie Schulklassen erfolgreich beendet

Der Wettbewerb „Be Smart – Don’t Start“ für rauchfreie Schulklassen ist auch in diesem Jahr wieder auf großes Interesse gestoßen: Unter dem Motto „#IchDuWir“ nahmen 736 Schulklassen aus Baden-Württemberg am Wettbewerb teil. Davon sind 87 Prozent ein halbes Jahr rauchfrei geblieben.

Auf der linken Seite befindet sich eine Skala von 1 bis 11, farblich unterlegt von 1 (grün) bis 11 (violett). In den niedrigen Stufen ist kein Hitzeschutz nötig, je höher die Zahl, desto wichtiger werden angepasste Maßnahmen wie Sonnenschutz, Schatten nutzen, angepasste Kleidung.
  • Gesundheit/Hitze

Erneute Hitzewelle im Südwesten

Der Deutsche Wetterdienst erwartet am Wochenende im Südwesten Temperaturen über 35 Grad. Neben der Hitze stellt auch die UV-Strahlung ein Gesundheitsrisiko dar. Es ist ratsam, sich im Schatten aufzuhalten und zum Schutz vor UV-Strahlen geeignete Sonnenschutzmittel zu verwenden.

Pressekonferenz der GMK 2023 in Friedrichshafen mit Minister Manne Lucha (Baden-Württemberg), Senatorin Melanie Schlotzhauer (Hamburg), Ministerin Prof. Dr. Kerstin von der Decken (Schleswig-Holstein), Staatsminister Klaus Holetschek (Bayern) und Bundesgesundheitsminister Prof. Dr. Karl Lauterbach.
  • Gesundheitsministerkonferenz

Bund und Länder setzen Beratungen zu Krankenhausreform fort

Die Bundesländer und der Bund nähern sich bei der Krankenhausstrukturreform an. Das ist das wichtigste Ergebnis der zweitägigen Gesundheitsministerkonferenz (GMK) in Friedrichshafen.

Minister Manne Lucha sitzt mit anderen Teilnehmenden in Konferenzsaal, im Hintergrund eine Stellwand mit GMK-Logo
  • Gesundheitsministerkonferenz

GMK fasst wegweisende Beschlüsse unter anderem zu ME/CFS, Digitalisierung und Fachkräftebedarf

Start der 96. Gesundheitsministerkonferenz (GMK) in Friedrichshafen: Die für Gesundheit zuständigen Landesministerinnen und -minister sowie Senatorinnen haben wichtige Beschlüsse zu aktuellen gesundheitspolitischen Themen gefasst.

Hand tippt auf Tablet mit virtuellem Hologramm der Erde
  • Gesundheit/Digitalisierung

Gesundheitsbarometer: Aktuelle Zahlen zu Erkrankungen auf Stadt- und Landkreisebene

Daten zu chronischen nicht übertragbaren Krankheiten wie Diabetes mellitus Typ 2, Adipositas, Herzinfarkt, Schlaganfall, Hypertonie, Demenz, Brustkrebs und Darmkrebs sind für Interessierte jetzt auf Kreisebene über das Gesundheitsbarometer abrufbar.

Arzthelferin nimmt Blut bei Mann ab
  • Gesundheitsschutz

Rastatt und Mittelbaden: Dritte Runde der PFC-Blutkontrolluntersuchungen startet

Drei Jahre nach der letzten PFC-Blutkontrolluntersuchung in Rastatt und Mittelbaden werden Blutproben von ausgewählten Bürgerinnen und Bürgern untersucht, um herauszufinden, ob die Konzentration des Schadstoffs im Blut weiter zurückgegangen ist.