Pressemitteilungen

1823 Ergebnisse gefunden

  • Ältere Frau wird von Ärztin geimpft
    • Coronavirus/Impfungen

    Baden-Württemberg startet Pilotprojekt zur Ausweitung von Corona-Impfungen in Arztpraxen

    Im Pilotprojekt „Impfen in Praxen“ werden niedergelassene Ärztinnen und Ärzte in die Impfversorgung einbezogen, um frühzeitig die Voraussetzungen für den Übergang der Impfungen in die Regelversorgung zu schaffen. Das Projekt startet am 8. März 2021.
  • Eine betagte Dame wird gegen Covid-19 geimpft
    • Coronavirus/Impfung

    Vor-Ort-Impfaktionen für über 80-Jährige

    Das Sozialministerium erweitert sein Impfangebot um lokale Impfaktionen für bewegungseingeschränkte über 80-Jährige aus der ersten Priorisierungsstufe und hat dazu einen Handlungsleitfaden für interessierte Kommunen veröffentlicht. 
  • Warnschild vor Zecken am Waldrand (Foto: Frank Rumpenhorst / dpa)
    • Gesundheit

    Baden-Württemberg ist FSME-Risikogebiet

    Im Jahr 2020 wurden mit insgesamt 350 FSME-Fällen (Frühsommermeningoenzephalitis-Fälle) mehr als doppelt so viele Infektionen wie im Vorjahr registriert. Das ist die höchste Anzahl seit dem Jahr 2001.
  • Arzt läuft über Krankenhausflur
    • Gesundheit

    440 Millionen Euro für baden-württembergische Krankenhäuser

    Mit dem Jahreskrankenhausbauprogramm 2021 sowie der ersten Tranche des Krankenhausstrukturfonds-II-Programms werden insgesamt zehn Baumaßnahmen und vier Planungsraten gefördert.
  • Polizisten kontrollieren französisches Fahrzeug, darüber Straßenschild mit Aufschrift „Bundesrepublik Deutschland“
    • Coronavirus / Quarantäne

    Departement Moselle als Virusvarianten-Gebiet eingestuft

    Die Bundesregierung hat das französische Departement Moselle als Virusvarianten-Gebiet eingestuft. Ab Dienstag, 2. März 2021, gelten damit verschärfte Einreiseregelungen für alle Personen, die sich in den letzten 10 Tagen vor Einreise im Departement Moselle aufgehalten haben.
  • Eine Person wird geimpft.
    • Coronavirus

    Viele weitere Menschen sind ab sofort impfberechtigt

    Ab sofort können sich in Baden-Württemberg zusätzlich zu den bisher schon Impfberechtigten zahlreiche weitere Gruppen im Alter von 18 bis einschließlich 64 Jahren für einen Impftermin mit dem Impfstoff von AstraZeneca anmelden.
  • Ein Mann hält einen Schnelltest zur Erkennung des Coronavirus und ein Teststäbchen in den Händen.
    • Coronavirus

    Landesregierung einigt sich bei Teststrategie

    Die Teststrategie des Landes wird deutlich erweitert: Die Landesregierung stellt den Kommunen drei Millionen Schnelltests aus der Landesreserve zur Verfügung und wird sieben Millionen Schnelltests zur Selbsttestung beschaffen.
  • Probelauf in Ulm für ein Impfzentrum: An einer Frau wird eine Impfung simuliert.
    • Coronavirus

    Land erweitert Impfangebot mit AstraZeneca

    Baden-Württemberg beginnt ab sofort alle Unter-65-Jährigen aus der zweiten Priorität der STIKO-Empfehlung zu impfen. Damit sind nun auch Lehrpersonal und Erzieherinnen und Erzieher, viele medizinische Beschäftige sowie Menschen mit einer geistigen Behinderung impfberechtigt.
  • Eine Frau lässt sich gegen Grippe impfen
    • Gesundheit/Infektionsschutz

    Influenza-Zahlen liegen drastisch unter dem Niveau der Vorjahre

    Die AHA-Regeln sowie Kontaktbeschränkungen und Hinweise zur Grippeschutzimpfung haben bislang zum Ausbleiben der Grippewelle geführt. Seit Beginn der Influenzasaison im Oktober 2020 sind bislang nur 48 Influenzafälle gemeldet worden.
  • Junger Mann wird in einem Impfzentrum geimpft.
    • Coronavirus

    Ab sofort beginnen AstraZeneca-Impfungen in den Impfzentren

    Gesundheitsminister Manne Lucha hat angekündigt, Lehrkräfte und Erzieherinnen und Erzieher bei der Impfung vorzuziehen. Eine entsprechende Grundsatzentscheidung soll aller Voraussicht nach auch in der Gesundheitsministerkonferenz fallen.
  • Liste

Neues zu unseren Themen

Meldungen von externen Quellen zu unseren Themen stellen wir in einer separaten Liste zur Verfügung.