Informationen zum Coronavirus
  • Überblick

Informationen des Sozialministeriums zum Coronavirus

In unserer Übersicht zum Coronavirus finden Sie die Anzahl der aktuellen Fälle in Baden-Württemberg, die Telefon-Hotline für Bürgerinnen und Bürger, Antworten auf häufige Fragen sowie weitere Informationen.

Coronavirus: Fallzahlen
  • Coronavirus / Baden-Württemberg

Fallzahlen

11. August 2022
Aktualisierung: werktags ab ca. 17 Uhr

7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz: 3,5
COVID-19-Fälle auf Intensivstationen: 105 (- 1*)

Bestätigte Fälle: 4.324.734 (+4.947*)
Verstorbene: 16.744 (+9*)
Genesene: 4.069.591 (+19.627*)

7-Tages-Inzidenz: 312,7

(* im Vergleich zum Vortag bzw. zuletzt berichteten Wert)
Quelle: LGA-Lagebericht COVID-19

Coronavirus: Impfdaten
  • Coronavirus / Baden-Württemberg

Impfdaten

11. August 2022
Aktualisierung: werktags ab ca. 17 Uhr

Mind. einmal geimpft:  8.401.549
Vollständig geimpft:  8.268.153
Auffrischimpfung:  7.373.764

Impfquote (vollständig geimpft):
bezogen auf Gesamtbevölkerung: 74,5 %

Quelle​: LGA-Lagebericht COVID-19

Probelauf in Ulm für ein Impfzentrum: An einer Frau wird eine Impfung simuliert.
  • FAQ

Impfen gegen das Coronavirus

Hier finden Sie Antworten auf häufige Fragen (FAQ) zur Corona-Impfung, z. B. zum Buchen eines Impftermins und zum Ablauf der Impfung sowie der Auffrischimpfung.

Einrichtungsbezogene Impfpflicht
  • Information

Einrichtungsbezogene Impfpflicht

Ab dem 16. März 2022 gilt in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen eine einrichtungsbezogene Impfpflicht. Patientinnen, Patienten und Pflegebedürftige sollen so besser vor einer Covid-19-Infektion geschützt werden.

Ein Mann zeigt Abstrich für das Testverfahren auf das Virus SARS-CoV-2.
  • FAQ

Testen auf das Coronavirus

Hier finden Sie einen Überblick über Corona-Testangebote in Baden-Württemberg, Antworten auf häufige Fragen (FAQ) zu Schnell- und Selbsttests sowie Informationen zur Teststrategie der Landesregierung.

Corona-Verordnungen
  • Übersicht

Corona-Verordnungen für Baden-Württemberg

Die Landesregierung hat die Corona-Verordnung erneut geändert. Ihre Laufzeit wird bis 22. August 2022 verlängert. Darüber hinaus finden Sie hier Verordnungen des Sozialministeriums gegen die Ausbreitung des Coronavirus.

Logo Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg
  • Organisation

Landesgesundheitsamt ist neue Abteilung im Sozialministerium

Zum 1. Januar 2022 wurde das Landesgesundheitsamt (LGA) in das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration eingegliedert. Die neue Abteilung hat unter anderem die Aufsicht über die Gesundheitsämter.

Infografik mit Logo „DranbleibenBW“ und in die Höhe gestreckten Händen, die Impfpass oder Handy mit QR-Code halten
  • Impfkampagne

#dranbleibenBW

Mit der Informationskampagne #dranbleibenBW wollen wir über die Impfung gegen das Coronavirus aufklären, Gerüchte zerstreuen und über aktuelle Impfangebote und -aktionen in ganz Baden-Württemberg informieren.

Ärztin arbeitet mit einem Laptop.
  • Lage

Krankenhäuser und Arztpraxen durch Personalausfälle stark belastet

Appell von Gesundheitsminister Manne Lucha, Kassenärztlicher Vereinigung und Krankenhausgesellschaft: Telefonische Krankschreibung nutzen

Eine auf Demenzkranke spezialisierte Pflegerin begleitet eine ältere Frau.
  • Coronavirus

Schutzmaßnahmen weiter ernst nehmen

Mitglieder der „Task-Force Langzeitpflege und Eingliederungshilfe“ richten Appell an Besucherinnen und Besucher von Einrichtungen.

Krankenhauspflegerin hält Katheter in der Hand, im Hintergrund medizinisches Gerät zu sehen.
  • Gesundheits- und Pflegeberufe

Modellprojekte zur Intensivpflege an Universitätskliniken können starten

Die Landesregierung hat fünf Modellprojekte an Universitätskliniken genehmigt, mit denen eine schnellere Weiterbildung und damit ein schnellerer Personaleinsatz in der Intensivpflege ermöglicht wird.

Beispiel einer öffentlichen „Toilette für alle“
  • Menschen mit Behinderungen

Land fördert weitere „Toiletten für Alle“

Das Sozialministerium stellt insgesamt 200.000 Euro für weitere öffentliche Toiletten bereit, die speziell auf die Bedürfnisse von Menschen mit schweren Behinderungen ausgerichtet sind. Baden-Württemberg ist das einzige Bundesland, das eine solche Ausstattung fördert.

Kinder spielen in Fun Cars in der Ravensburger Kinderwelt Kornwestheim
  • Familie

Mit dem Landesfamilienpass in die Sommerferien starten

Auch in diesem Sommer wird der Landesfamilienpass mit neuen Angeboten fortgeführt. Kinder und ihre Bezugspersonen erhalten damit vergünstigten oder kostenlosen Eintritt für zahlreiche Ausflugsziele in ganz Baden-Württemberg.

Regenbogenflagge vor dem Sozialministerium Baden-Württemberg im Dorotheen Quartier in Stuttgart
  • Offenheit und Akzeptanz

Sozial- und Integrationsministerium hisst Regenbogenflagge

Anlässlich der CSD-Demonstration sowie des Stuttgarter PRIDE-Kulturfestivals am Wochenende weht vor dem Gebäude des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Integration auch in diesem Jahr die Regenbogenfahne.

Junge Menschen fahren auf Fahrrädern an einem Wassersprenger vorbei.
  • Gesundheit

Kompetenzzentrum Klimawandel und Gesundheit eingerichtet

Um die Gesundheitsämter bei Fragen zu den gesundheitlichen Folgen des Klimawandels zu unterstützen, wurde im Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg in Stuttgart ein Kompetenzzentrum Klimawandel und Gesundheit eingerichtet.

Ein Mann zeigt Abstrich für das Testverfahren auf das Virus SARS-CoV-2.
  • Coronavirus

Land legt Plan zum Pandemiemanagement im Herbst und Winter vor

Die AG Corona hat eine gemeinsame Erklärung zum künftigen Pandemiemanagement verabschiedet. Impfungen gegen das Coronavirus, zielgerichtete Testungen sowie der Schutz vulnerabler Gruppen seien für den Herbst und Winter zentral.

Arzt läuft über Krankenhausflur
  • Coronavirus

Corona-Verordnung Absonderung in Baden-Württemberg angepasst

Baden-Württemberg hat die Regelungen zum Tätigkeitsverbot bei asymptomatischem positiv getestetem medizinischem Personal angepasst. Im Einzelfall dürfen Beschäftige arbeiten. Die neue Regelung gilt ab Montag (25. Juli).

Ältere Frau wird von Ärztin geimpft
  • Coronavirus/Impfen

Appell der Landesregierung: Jetzt im Sommer impfen lassen

Um die Corona-Infektionswelle im Herbst abzuflachen, ruft Gesundheitsminister Manne Lucha erneut dazu auf, sich jetzt impfen zu lassen. Angesichts der hochansteckenden Omikron-Variante sei es wichtig, vorhandene Impflücken zu schließen.

Drei leere Ampullen mit dem Impfstoff von Bavarian Nordic (Imvanex / Jynneos) gegen Affenpocken stehen auf einem Tisch.
  • Gesundheit

Baden-Württemberg startet mit Impfungen gegen Affenpocken

In Baden-Württemberg werden aktuell die Impfungen gegen Affenpocken vorbereitet. Eine erste Lieferung des Bundes umfasst 2.980 Impfdosen. Die Impfung erfolgt in erster Linie an HIV-Schwerpunktpraxen.

Eine Krankenpflegerin schiebt ein Krankenbett durch einen Flur.
  • Coronavirus/Krankenhäuser

Erhebung zum Anteil primär wegen COVID-19 behandelter Krankenhauspatienten

Mehr als 40 Prozent der Corona-Erkrankten in den baden-württembergischen Krankenhäusern wurde dort wegen und nicht mit Corona behandelt. Die Ergebnisse ähneln Untersuchungen aus Großbritannien.

Eine Krankenpflegerin schiebt ein Krankenbett durch einen Flur.
  • Coronavirus

Wegen und mit Corona im Krankenhaus

Mehr als 47 Prozent der Corona-Erkrankten in den Krankenhäusern wurde dort primär wegen und nicht mit Corona behandelt. Das hat eine Erhebung im Auftrag des Gesundheitsministeriums ergeben.

Ärztin impft in ihrer Praxis eine Patientin gegen das Coronavirus.
  • Coronavirus

Land wappnet sich für mögliche Corona-Szenarien im Herbst und Winter

Das Land Baden-Württemberg wappnet sich derzeit unter Hochdruck für weitere Corona-Infektionswellen im Herbst und Winter. Dazu gehören neben mehr Impfungen und gezieltem Testen eine kluge Surveillance-Strategie, um das Virus stets im Blick zu haben.

Frau macht Notizen in einem Kurs
  • Integration

Land fördert Modellprojekte zur Sprachförderung mit 900.000 Euro

Um auch Menschen zu unterstützen, die nicht von den klassischen Deutschkursen erreicht werden, fördert das Sozial- und Integrationsministerium Modellprojekte zur Sprachförderung mit 900.000 Euro.

Junge Menschen fahren auf Fahrrädern an einem Wassersprenger vorbei.
  • Gesundheit

Hitzewelle in Baden-Württemberg erwartet

In den nächsten Tagen sollen die Temperaturen wieder weit über 30 Grad steigen. Das Gesundheitsministerium weist daher auf mögliche Gesundheitsgefahren hin und gibt praktische Tipps zum Hitzeschutz.

Pfleger hält Hand eines älteren Mannes
  • Innovationsprogramm Pflege

Land baut Kurzzeitpflege weiter aus

Um das Angebot der Kurzzeitpflege zu verbessern und weiter auszubauen, wird das Innovationsprogramm Pflege auch im Jahr 2023 fortgeführt. Projektanträge können ab sofort eingereicht werden.

Vier Jugendliche sitzen vor einem Laptop
  • Jugendliche

Für die Jugend im Land – Das Landesjugendkuratorium Baden-Württemberg hat sich neu aufgestellt

Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha hat die Mitglieder des Landesjugendkuratoriums Baden-Württemberg für diese Legislaturperiode neu berufen.

Eine Reisende wird im Corona-Testzentrum am Flughafen Stuttgart getestet.
  • Coronavirus

Neue Regelungen für Corona-Bürgertests

Heute (30. Juni) ist die neue Coronavirus-Testverordnung des Bundes in Kraft getreten. Kostenlose Tests gibt es ab sofort nur noch für Risikogruppen und andere Ausnahmefälle. Für Tests etwa für Familienfeiern, Konzerte oder Treffen mit Menschen ab 60 werden drei Euro Zuzahlung fällig.

Jugendlicher zerbricht eine Zigarette
  • Gesundheit/Kinder und Jugendliche

„Be Smart – Don’t Start“: Wettbewerb für rauchfreie Schulklassen erfolgreich beendet

Die Gewinner des diesjährigen Kreativwettbewerbs zum bundesweiten Wettbewerb „Be Smart – Don’t Start“ für rauchfreie Schulklassen stehen fest. Zehn Klassen aus Baden-Württemberg haben mit selbstgestalteten Beiträgen zum Thema „Rauchen und Umwelt“ überzeugt.

Ärztin behandelt Patientin
  • Gesundheit

Zehn Primärversorgungszentren können loslegen

Zehn Projekte in Baden-Württemberg erproben von Juli an neue und zukunftsweisende Wege der Gesundheitsversorgung. Das Sozialministerium fördert diese neuen, lokalen Gesundheitszentren – auch Primärversorgungszentren genannt – mit insgesamt 10 Millionen Euro.

Zeichnung eines traurigen Kindes und eines Teddybärs
  • Familie/Ukraine

Infoveranstaltung zu Auswirkungen von Flucht und Trauma auf Kinder und Jugendliche

Das Gesundheitsministerium lädt am Freitag (20. Mai) zusammen mit dem Universitätsklinikum Ulm zur Veranstaltung „Flucht und Trauma – was können Eltern tun?“ ein. Die per Livestream übertragene Veranstaltung wird ins Russische und Ukrainische übersetzt.

Sozialminister Manne Lucha mit Team des 1. Preisträgerprojektes auf der Bühne der Verleihung des Jugendbildungspreises 2022
  • Kinder und Jugendliche

Jugendbildungspreis „DeinDing“ verliehen

97 Projekte zu aktuellen Themen wie dem Ukraine-Krieg, Rassismus und Klimawandel sind in diesem Jahr für den Jugendbildungspreis „DeinDing“ eingereicht worden. Sozialminister Manne Lucha lobte die teilnehmenden Jugendlichen für ihr Engagement und gratulierte den vier Preisträgerprojekten.

Saubere Utensilien für den Konsum von Drogen liegen in einem Drogenkonsumraum bereit.
  • Suchthilfe

Drogenkonsumräume auch in Städten mit weniger als 300.000 Einwohnern möglich

Der erste baden-württembergische Drogenkonsumraum in Karlsruhe hat sich als Gesundheits-, Überlebens- und Ausstiegshilfe für Drogenabhängige bewährt. Nun hat die Landesregierung beschlossen, auch kleineren Städten die Einrichtung dieses niedrigschwelligen Hilfsangebots zu ermöglichen.

Eine Frau zieht eine Dosis des Impfstoffes von Biontech/Pfizer für eine Corona-Impfung auf.
  • Coronavirus/Impfen

Erste Bußgelder wegen Verstoß gegen die einrichtungsbezogene Impfpflicht verhängt

In Baden-Württemberg laufen derzeit mehr als 450 Bußgeldverfahren gegen Personen, die trotz behördlicher Aufforderung im Rahmen der einrichtungsbezogenen Impfpflicht noch keinen Immunitätsnachweis vorgelegt haben.