Coronavirus

Große Solidarität und hohe Hilfsbereitschaft in Baden-Württemberg

Mitarbeiterinnen des Malteser Hilfsdienstes stehen mit Lebensmitteln vor einer Haustür.

Die Corona-Pandemie hat unser Zusammenleben stark verändert. Direkte Begegnungen und der persönliche Austausch sind nur noch eingeschränkt möglich. Die aktuelle Situation ist daher auch für viele Ehrenamtliche eine Herausforderung. Sie bringt aber auch neues Engagement hervor.

Hochbetagte, ältere und chronisch kranke Menschen sind in dieser außergewöhnlichen Situation auf die Ansprache sowie auf Hilfe und Unterstützung durch Dritte angewiesen. Zusätzlich zu dem seit vielen Jahren in Baden-Württemberg gewachsenen Bürgerschaftlichen Engagement mit unzähligen Freiwilligen sind in nur wenigen Tagen überall im Land neue Gruppen und Netzwerke entstanden. 

Unterstützung auf kommunaler Ebene

In vielen Städten und Gemeinden in Baden-Württemberg wurden in nur wenigen Tagen nach Beginn der durch das Corona-Virus gebotenen Einschränkungen neue und passgenaue Netzwerke, Strukturen und Einzelhilfen geschaffen. Wenn Sie sich engagieren wollen oder Hilfe brauchen, können Sie sich vor Ort an folgende Institutionen wenden:

  • Gemeinde-/Stadtverwaltung: Die Verwaltungen koordinieren häufig die Hilfe oder leiten an andere Stellen weiter.
  • Wohlfahrtsverbände vor Ort: Diakonie, Caritas, DRK, AWO 
  • Örtliche Freiwilligenagenturen/Büros für Engagement und Ehrenamt
  • Örtliche Nachbarschaftshilfe
  • Kirchen/Religionsgemeinschaften und ihre Initiativen
  • Vereine und freie Initiativen aus der Zivilgesellschaft

Einen guten Überblick über Hilfs- und Unterstützungsmöglichkeiten finden Sie online auf den folgenden Plattformen:

Beteiligungsportal Baden-Württemberg: Zusammen Abstand halten
Auf dem neuen Internetangebot des Beteiligungsportals Baden-Württemberg „Zusammen Abstand halten“ werden lokale Hilfsangebote auf einer Pinnwand landesweit bekannt gemacht, gute Beispiele und Aktionen von Nachbarschaftshilfe sowie das Nachbarschaftsnetzwerk nebenan.de vorgestellt.

Quartier 2020: Solidarität zeigen und helfen!
Auf der Website des Landesstrategie „Quartier 2020 – Gemeinsam.Gestalten.“ werden Ideen und Maßnahmen beschrieben, die Sie in Ihren Quartieren umsetzen können. Hier finden Sie Beispiele aus Baden-Württemberg für schnell umsetzbare Hilfs- und Unterstützungsangebote.

Engagement trotz(t) Pandemie: Informationen & Beispiele des Engagements
Auf der Vernetzungsplattform für Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg des Gemeindenetzwerks Bürgerengagement finden Sie unter anderem Infoblätter zur Umsetzung von lokalen Hilfsangeboten und eine Sammlung an Beispielen aus Kommunen. Darüber hinaus informiert das Netzwerk über digitale Möglichkeiten für die Zusammenarbeit.

Soziale Medien

Nutzen Sie die Social Media-Kanäle wie Twitter, Instagram oder Facebook, um sich zu informieren, weiter zur Solidarität aufzurufen und Hilfsangebote bekannt zu machen.

  • Suchen Sie Informationen zur Nachbarschaftshilfe über Hashtags wie #NachbarschaftsChallenge, #coronahilfe und #gemeinsamgegencorona
  • Nutzen Sie den Hashtag #NachbarschaftsChallenge auf Twitter, Mastodon oder Instagram, um Angebote zu machen, zu koordinieren oder anzufragen. Ergänzen Sie am besten den Hashtag mit Ihrem Wohnort, zum Beispiel #NachbarschaftsChallengeKarlsruhe oder #NachbarschaftsChallengeBiberach
  • Nutzen Sie bestehende, lokale Facebook- oder Messenger-Gruppen, die zum Beispiel normalerweise als lokale Tauschbörse dienen, um Hilfsangebote zu unterbreiten oder zu koordinieren.

Bundesweite Hilfeseiten

Möglichkeiten des Engagements und praktische Tipps bieten auch die folgenden Internetseiten:

Fördermöglichkeiten:

Ein Polizist steht in der Innenstadt vor einem jungen Mann, der seinen Mund-Nasenschutz anlegt, nachdem er von dem Polizisten darauf hingewiesen worden ist.
  • Coronavirus

Land führt in dieser Woche Schwerpunkt-Kontrollen zur Einhaltung der Quarantänepflicht durch

  • Förderung

16 Millionen Euro Landesmittel für gemeinnützige Organisationen in Baden-Württemberg

Mitarbeiterinnen des Malteser Hilfsdienstes stehen mit Lebensmitteln vor einer Haustür.
  • Coronavirus/Bürgerengagement

Corona-Hilfen: Land unterstützt gemeinnützige Vereine mit 15 Millionen Euro

Mitarbeiterinnen des Malteser Hilfsdienstes stehen mit Lebensmitteln vor einer Haustür.
  • Information

Aktuelle Informationen zum Corona-Hilfspaket für gemeinnützige Vereine und zivilgesellschaftliche Organisationen aus den Zuständigkeitsbereichen des Ministeriums für Soziales und Integration

Die Minister Manne Lucha und Winfried Hermann vor Pressevertretern am Stuttgarter Hauptbahnhof
  • Coronavirus

Eröffnung Teststation am Stuttgarter Hauptbahnhof

Mitarbeiterinnen des Malteser Hilfsdienstes stehen mit Lebensmitteln vor einer Haustür.
  • Bürgerengagement

25-jährige Zusammenarbeit von Land und Kommunen beim Bürgerschaftlichen Engagement wird fortgeschrieben

Mitarbeiterinnen des Malteser Hilfsdienstes stehen mit Lebensmitteln vor einer Haustür.
  • Bürgerengagement

Land stellt 15 Millionen Euro für gemeinnützige Vereine und zivilgesellschaftliche Organisationen in Not bereit

Eine Laborantin sortiert Proben. (Bild:© Christophe Gateau/dpa)
  • Coronavirus

COVID-19: Zahl der aktuell Infizierten im Land bei 465

  • Coronavirus

COVID-19: Zahl der Infizierten im Land steigt auf 35.541

Jugendliche unterhalten sich
  • Coronavirus

Kinder- und Jugendarbeit kann ab 2. Juni stufenweise beginnen

Minister Manne Lucha bei einer Videokonferenz
  • Videokonferenz

Jugend- und Familienministerkonferenz unter Vorsitz Baden-Württembergs

  • Erklärvideo

Die Alltags·maske. Fragen und Antworten in Leichter Sprache

  • Landtag

Rede von Minister Lucha im Landtag Baden-Württemberg

Vorschaubild Erklärvideo zur Maskenpflicht in Baden-Württemberg
  • Erklärvideo

Erklärvideo: Die Maskenpflicht in Baden-Württemberg

Zwei Tüten mit Lebensmitteln stehen auf einem Tisch.
  • Coronavirus/Bürgerengagement

Tafeln im Land brauchen Unterstützung

Mehrere junge Leute sitzen an einem Tisch, auf dem Unterlagen und Notizzettel liegen
  • Coronavirus

Minister sagt Jugendverbänden umfassenden Schutz zu

Frau geht mit Hund spazieren
  • Coronavirus

Lebendige Quartiere: Beispielhafte Hilfen für den Zusammenhalt

Mitarbeiterinnen des Malteser Hilfsdienstes stehen mit Lebensmitteln vor einer Haustür.
  • Coronavirus

Baden-Württemberg hält auch in der Krise zusammen

Gemüse in einer Einkaufstasche
  • Zivilgesellschaft

Nachbarschaftshilfe organisieren

Pressekonferenz in Stuttgart zum Coronavirus mit Stefan Brockmann (Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg), Gesundheitsminister Manne Lucha und Ministerpräsident Winfried Kretschmann
  • Coronavirus

Pressekonferenz zur Lage in Baden-Württemberg

Pressekonferenz mit Gesundheitsminister Manne Lucha in Stuttgart zum ersten bestätigten Corona-Fall in Baden-Württemberg
  • Pressekonferenz

Erster bestätigter Corona-Fall in Baden-Württemberg

Pressekonferenz mit Minister Manne Lucha und Vertretern des Landesgesundheitsamts Baden-Württemberg
  • Infektionsschutz

Coronavirus: Pressekonferenz und Laborrundgang im Landesgesundheitsamt