Überblick

Informationen zum Testen auf das Coronavirus

Ein Mann zeigt Abstrich für das Testverfahren auf das Virus SARS-CoV-2.

Die Landesregierung Baden-Württemberg hat ihre Teststrategie in den letzten Monaten aufgrund der epidemiologischen Lage und auf Basis der Test-Verordnung des Bundes mehrfach weiterentwickelt. Neben dem sogenannten PCR-Test sind Antigen-Schnelltests und Selbsttests wichtige Werkzeuge im Kampf gegen die Corona-Pandemie.

Hier finden Sie einen Überblick über Corona-Testangebote in Baden-Württemberg, Antworten auf häufige Fragen zu Schnell- und Selbsttests sowie Informationen zur Teststrategie der Landesregierung.

Wo kann ich mich testen lassen?

Interaktive Karte von Corona-Anlaufstellen zum Testen (Arztpraxen, Fieberambulanzen, Testzentren) in Baden-Württemberg (Quelle: Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg)

Interaktive Karte von Apotheken in Baden-Württemberg, die Antigen-Schnelltests anbieten (Quelle: Landesapothekerkammer Baden-Württemberg)

Information zu Testnachweisen

Überall, wo es eine Testpflicht gibt, dürfen die Anbieter oder Veranstalter unter bestimmten Voraussetzungen auch Selbsttests anbieten und anschließend eine Bescheinigung über ein negatives Testergebnis ausstellen. Das ist also beispielsweise möglich bei (Sport-)Vereinen, bei (privaten) Bildungsanbietern oder in Freibädern. Weitere Informationen:

Berechtigung zur Erstellung eines Testnachweises, Meldepflicht (PDF)

FAQ zu Selbst- und Schnelltests

Merkblatt „Mein Selbsttest ist positiv - Was muss ich jetzt tun?“ (PDF)
Merkblatt „Mein Schnelltest ist positiv – Was muss ich jetzt tun?“ (PDF)

Übersetzungen der beiden Merkblätter in mehrere Sprachen finden Sie am Ende dieser Seite.

Self-Test: 

English/Englisch: I have done a self-test and it is positive (PDF)
Français/Französisch: J’AI FAIT UN AUTOTEST ET IL EST POSITIF (PDF)
Türkçe/Türkisch: KENDİ KENDİME TEST YAPTIM VE POZİTİF ÇIKTI (PDF)
| عربي/Arabisch: لقد أجريت فحصًا ذاتيًا وكانت النتيجة إيجابية - ماذا عليَّ أن أفعل الآن؟ (PDF)
русский/Russisch: МНОЮ ВЫПОЛНЕНО САМОТЕСТИРОВАНИЕ, РЕЗУЛЬТАТ ПОЛОЖИТЕЛЬ-НЫЙ (PDF)
Polski/Polnisch: WYKONAŁEM DOMOWY TEST I UZYSKAŁEM POZYTYWNY WYNIK (PDF)
Italiano/Italienisch: IL MIO AUTOTEST È POSITIVO (PDF)
Română/Rumänisch: AM EFECTUAT UN AUTOTEST ŞI REZULTATUL ESTE POZITIV (PDF)
Español/Spanisch: HE HECHO UN TEST DE AUTODIAGNÓSTICO Y ES POSITIVO (PDF)
زبان فارسی/Farsi: من با کیتِ خودآزمای کرونا آزمایش داده‌ام و نتیجه‌ام مثبت شده است. حالا چه کار باید بکنم؟ (PDF)
 

Rapid Test: 

English/Englisch: My rapid test is positive (PDF)
Français/Französisch: MON TEST RAPIDE EST POSITIF (PDF)
Türkçe/Türkisch: HIZLI TESTİM POZİTİF ÇIKTI (PDF)
| عربي/Arabisch: نتيجة الفحص السريع إيجابية - ماذا عليَّ أن أفعل الآن؟ (PDF)
русский/Russisch: МОЙ ЭКСПРЕСС-ТЕСТ ПОЛОЖИТЕЛЬНЫЙ  (PDF)
Polski/Polnisch: WYNIK MOJEGO SZYBKIEGO TESTU JEST POZYTYWNY (PDF)
Italiano/Italienisch: IL MIO TEST RAPIDO È POSITIVO  (PDF)
Română/Rumänisch: REZULTATUL MEU LATESTUL RAPID ESTE POZITIV (PDF)
Español/Spanisch: MI PRUEBA RÁPIDA ES POSITIVA (PDF)
زبان فارسی/Farsi: نتیجۀ تست فوری‌ام مثبت شده است. حالا چه کار باید بکنم؟ (PDF)

Hand in Schutzhandschuh hält einen Corona-Schnelltest vor ein Smartphone
  • Coronavirus / Testen

Baden-Württemberg lässt Qualität der Teststellen von DEKRA prüfen

Einzelne Teststellen im Land wurden bereits durch Gesundheitsämter geschlossen

Besucher fahren im Erlebnispark Tripsdrill in der Achterbahn.
  • Coronavirus

Freizeitparks können ab 8. Juni landesweit öffnen

Angesichts sinkender Inzidenzen und aufgrund des erfolgreichen Modellprojekts im Europa-Park können ab Dienstag, dem 8. Juni 2021, wieder alle Freizeitparks in Baden-Württemberg öffnen. Zugangsvoraussetzung ist die Vorlage eines Impf-, Genesenen- oder Testnachweises.

Menschen sitzen im Stuttgarter Schlosspark auf Mauer, im Hintergrund vollbesetzte Tische eines Biergartens.
  • Corona-Verordnung

Geänderte Corona-Verordnung tritt am 7. Juni in Kraft

Angesichts der sinkenden Inzidenzen in Baden-Württemberg hat das Kabinett die Corona-Verordnung geändert. Die ab kommenden Montag geltenden Regelungen umfassen weitere Lockerungen und Erleichterungen in vielen Bereichen.

Hand tippt auf Laptop-Tastatur
  • Coronavirus

Anträge auf Entschädigung wegen Kinderbetreuung oder Quarantäne nur online möglich

Um die Bearbeitung von Anträgen auf Verdienstausfallentschädigung nach dem Infektionsschutzgesetz zu beschleunigen, können diese künftig nur noch online gestellt werden.

Mehrere junge Leute sitzen an einem Tisch, auf dem Unterlagen und Notizzettel liegen
  • Coronavirus

Startschuss für 19 Modellprojekte in den Bereichen Kultur, Jugend, Tourismus, Freizeit und Sport

Das Sozialministerium und die Kommunalen Landesverbände haben insgesamt 19 Modellprojekte aus verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen ausgewählt, um weitere Öffnungsschritte in Baden-Württemberg abzusichern. 

Besucher des Europa-Parks sitzen in einem Zug der Achterbahn SilverStar.
  • Coronavirus

Baldige Öffnung von Freizeitparks bei sinkenden Infektionszahlen möglich

Wenn die Infektionszahlen weiter sinken und das Modellprojekt im Europapark Rust positiv verläuft, können ab dem 8. Juni auch die übrigen Freizeitparks in Baden-Württemberg unter bestimmten Bedingungen wieder öffnen.

Steril verpackte Einmal-Spritzen mit dem Impfstoff
  • Coronavirus

Land will gemeinsam mit Impfzentren und Kommunen Impfungen in sozial benachteiligten Vierteln und Stadtteilen voranbringen

Staatssekretärin Dr. Ute Leidig: „Vor-Ort-Impfungen für sozial Benachteiligte werden Teil der Impfkampagne im ganzen Land sein“

Eine Person wird geimpft.
  • Coronavirus / Impfen

Land hilft Zollernalbkreis mit zusätzlichen Impfdosen aus

Nachdem das Infektionsgeschehen im Zollernalbkreis nach wie vor sehr diffus und die Inzidenzen vergleichsweise hoch sind, haben sich Gesundheitsministerium und der Zollernalbkreis nun auf ein gemeinsames Vorgehen geeinigt.

Hand in Schutzhandschuh hält einen Corona-Schnelltest vor ein Smartphone
  • Coronavirus

Gemeinsam im Kampf gegen Infektionsherde am Arbeitsplatz

Obwohl die landesweite 7-Tage-Inzidenz stetig sinkt, bleibt die pandemische Lage angespannt. Auslöser für die größten Infektionsgeschehen (Geschehen mit mehr als 10 Fällen) ist der Arbeitsplatz.

Frau mit OP-Maske sitzt mit Smartphone auf Sofa
  • Coronavirus

Baden-Württemberg unternimmt erste Öffnungsschritte

Luca-App als wichtiger Baustein der Öffnungsstrategie

Ein Aushang an der Tür eines Spielzeugladens mit Informationen auf Öffnungszeiten, im Hintergrund steht eine Kundin vor einem Regal.
  • Corona-Verordnung

Landesregierung legt Öffnungsschritte fest

In Abhängigkeit der lokalen Inzidenz soll künftig die Öffnung von Hotels und Gaststätten sowie Kultur- und Freizeiteinrichtungen unter Auflagen erlaubt sein. Die Regelungen der neuen Corona-Verordnung gelten ab 14. Mai 2021.

Am deutsch-französischen Grenzübergang Kehl fahren Autos nach Deutschland.
  • Coronavirus/Quarantäne

Bund beschließt neue Einreiseverordnung

Die neue Coronavirus-Einreiseverordnung des Bundes regelt nun bundesweit einheitlich die Quarantänepflicht nach Einreise. Daher wird die Corona-Verordnung Einreise-Quarantäne des Landes Baden-Württemberg außer Kraft gesetzt.

Mehrere junge Leute sitzen an einem Tisch, auf dem Unterlagen und Notizzettel liegen
  • Coronavirus/Kinder/Jugendliche

Öffnungsperspektive für die Kinder- und Jugendarbeit

Bei den Angeboten der Kinder- und Jugendarbeit sowie der Jugendsozialarbeit in Baden-Württemberg sollen zeitnah wieder mehr Öffnungen möglich werden. Darauf hat sich Sozialminister Lucha mit den Spitzen der kommunalen Landesverbände und der landesweiten Dachorganisationen der Jugendverbände verständigt.

Eine Kundin steht in einem Haushaltswarengeschäft in der Wartereihe vor der Kasse.
  • Coronavirus

Sozialminister Lucha stellt baldige Öffnungsschritte in Aussicht

Nach einem Treffen mit Vertretern aus Wirtschaft, Gastronomie, Tourismus und Handel hat Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha ein Stufenkonzept für baldige Öffnungen vorgestellt, sofern die Inzidenzwerte dies zulassen.

Ein Schild weist in einer Innenstadt auf die Maskenpflicht hin.
  • Coronavirus/Impfen

Land setzt verstärkt auf Corona-Aufklärung und Impfungen vor Ort

Aufklärungs- und Impfangebote zum Thema Corona sollen noch besser in alle gesellschaftlichen Gruppen kommuniziert werden. Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha hat sich dazu mit Migrantenorganisationen, Kommunalen Landesverbänden, Kirchen und Religionsgemeinschaften ausgetauscht.

Ein Mann hält einen Schnelltest zur Erkennung des Coronavirus und ein Teststäbchen in den Händen.
  • Coronavirus/Testen

Landesregierung erweitert Testmöglichkeiten

Mit der Änderung der Corona-Verordnung des Landes wird klargestellt, welche Personen und Stellen das Ergebnis von Schnelltests auf das Coronavirus von nun an offiziell bescheinigen können.

Eine Frau geht mit Mund-Nasen-Schutz hinter roten Lichtern einer Absperrung durch die Innenstadt.
  • Corona-Verordnung

Ab Montag gelten verschärfte Regeln der Notbremse in Baden-Württemberg

Vom kommenden Montag (19. April) wird Baden-Württemberg die angekündigte Notbremse der Bundesregierung mit der aktualisierten Corona-Verordnung des Landes umsetzen.

Eine Lehrerin mit Mund- und Nasenschutz steht in einer Grundschule.
  • Coronavirus/TEsten Schnelltests

Mehr als 4 Millionen Schnelltests für Schulen, Kindertagesstätten und die Kindertagespflege ausgeliefert

Baden-Württemberg hat für einen sicheren Start in den Präsenzunterricht 4,1 Millionen Selbsttests an die Kommunen und Stadt- und Landkreise ausgeliefert.

Eine Kundin steht in einem Haushaltswarengeschäft in der Wartereihe vor der Kasse.
  • Coronavirus

Vorerst keine weiteren Modellprojekte im Land

Angesichts steigender Corona-Neuinfektionen sind weitergehende Öffnungen im Rahmen von Modellvorhaben aktuell nicht angebracht. Das Ministerium für Soziales und Integration hat entsprechende Projektanträge vorerst auf Eis gelegt.

Ein Mann hält einen Schnelltest zur Erkennung des Coronavirus und ein Teststäbchen in den Händen.
  • Coronavirus

Verlängerung des Tübinger Modellversuchs

Die Landesregierung genehmigt die Verlängerung des Modells „Öffnen mit Sicherheit“ in Tübingen bis 18. April 2021.

Frau mit OP-Maske sitzt mit Smartphone auf Sofa
  • Coronavirus

Baden-Württemberg setzt gemeinsam mit anderen Ländern auf Luca-App 

Baden-Württemberg hat, wie andere Bundesländer auch, Lizenzen für den flächendeckenden Einsatz der App Luca in Baden-Württemberg beschafft.

Polizisten kontrollieren französisches Fahrzeug, darüber Straßenschild mit Aufschrift „Bundesrepublik Deutschland“
  • Coronavirus

Frankreich als Hochinzidenzgebiet eingestuft

Der Bund hat Frankreich heute als Hochinzidenzgebiet eingestuft. Ab Sonntag, 28. März, 0 Uhr, gelten damit verschärfte Einreiseregelungen für alle Personen, die sich in den letzten 10 Tagen vor Einreise in Frankreich aufgehalten haben.

Holzwürfel mit aufgedruckten Figuren stehen mit Abstand zueinander auf einem Tisch
  • Coronavirus

Haushaltsangehörige von Kontaktpersonen sind nicht mehr absonderungspflichtig

Aufgrund eines Beschlusses des Verwaltungsgerichtshofs Baden-Württemberg ist die Quarantänepflicht für „Kontaktpersonen von Kontaktpersonen“ aufgehoben. Betroffene sollten dennoch Kontakte reduzieren und sich bei Symptomen testen lassen.

Hand in Schutzhandschuh hält einen Corona-Schnelltest vor ein Smartphone
  • Coronavirus

Landesregierung weitet Bürgertestung deutlich aus

Bürgerinnen und Bürger sollen künftig auch außerhalb der Arztpraxen, Apotheken und kommunalen Strukturen die Möglichkeit haben, Schnelltests vornehmen zu lassen. Das Ministerium für Soziales und Integration hat dazu Regeln für Anbieter von Bürgertests in Baden-Württemberg festgelegt.

Ein Mann hält einen Schnelltest zur Erkennung des Coronavirus und ein Teststäbchen in den Händen.
  • Coronavirus

Landesregierung einigt sich bei Teststrategie

Die Teststrategie des Landes wird deutlich erweitert: Die Landesregierung stellt den Kommunen drei Millionen Schnelltests aus der Landesreserve zur Verfügung und wird sieben Millionen Schnelltests zur Selbsttestung beschaffen.