Medizinische Versorgung

Passgenaue und wohnortnahe Hilfe im Krankheitsfall

Maschine zeichnet Herzschlagrate auf

Das Beste in der Nähe

Unser Ziel ist eine flächendeckende, bedarfsgerechte und qualitativ hochwertige gesundheitliche und medizinische Versorgung für alle Bürgerinnen und Bürger in Baden-Württemberg. Im Zusammenwirken mit allen Beteiligten im Gesundheitswesen sollen effiziente, sichere, bedarfsgerechte und patientenorientierte Versorgungsstrukturen geschaffen werden.

Junger Arzt spricht mit kleinem Jungen, der auf dem Schoß seiner Mutter sitzt
  • Ambulante Versorgung

Förderprogramm bringt Hausärzte aufs Land

Viele junge Ärztinnen und Ärzte zieht es in Städte und Ballungsgebiete. Um die ambulante medizinische Versorgung der Menschen auch in ländlichen Regionen sicherzustellen, hat das Sozialministerium das Landärzteprogramm auf den Weg gebracht.

Gespräch zwischen Arzt und Patient
  • Psychiatrische Versorgung

Neues Psychiatriegesetz für Baden-Württemberg

Das Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz (PsychKHG) gibt zum ersten Mal verbindlich vor, wie die Rahmenbedingungen für eine gemeindenahe und bedarfsgerechte Versorgung von Menschen mit einer psychischen Erkrankung oder Behinderung aussehen müssen.

Zur Startseite der Zentren für Psychiatrie
  • ZfP / Maßregelvollzug

Psychiatrische Hilfe im Verbund

In Baden-Württemberg gibt es sieben Zentren für Psychiatrie (ZfP), die mit einem regionalen Netz von Behandlungs- und Versorgungseinrichtungen psychisch kranken Menschen wohnortnahe Hilfe bieten. Das neue Psychiatriegesetz schafft erstmals eine Rahmenregelung für den Maßregelvollzug im Land.

Gefaltete Hände einer älteren Frau
  • Hospiz / Palliativ

Wenn Heilung nicht mehr möglich ist

An der palliativen Versorgung im Land sind viele Akteure beteiligt, neben professionellen Kräften auch ein beachtlicher Anteil an Ehrenamtlichen und Freiwilligen. Die Landesregierung will diese Strukturen weiter verbessern und bedarfsgerecht ausbauen.

Scan eines Kopfes mit markiertem Schmerzzentrum
  • Schmerzversorgung

Hilfen für Menschen mit chronischen Schmerzen

Mit der Zunahme chronischer Krankheiten wächst auch die Zahl der Patienten mit chronischen Schmerzen. Ziel der Landesregierung ist es, die Qualität der Versorgung von Schmerzpatienten auf allen Ebenen systematisch zu verbessern.

Krebspatientin spielt Karten mit Besucherin
  • Onkologische Versorgung

Gut vernetztes System zur Krebsbekämpfung

Mit insgesamt fünf Tumorzentren und dreizehn Onkologischen Schwerpunkten bestehen in Baden-Württemberg kompetente Kliniken und Klinikverbünde, die eine hochwertige Behandlung und Betreuung der Krebspatientinnen und -patienten in Baden-Württemberg sicherstellen.

3D-Scan des menschlichen Körpers
  • Gesundheitstelematik

Bessere medizinische Versorgung durch IT

Für die zukünftige Entwicklung im Gesundheitswesen ist absehbar, dass durch die Anwendungen der Telematik die Gesundheitsversorgung qualitativ verbessert werden kann. Der Austausch von medizinischen Daten oder die Koordinierung von Therapiemaßnahmen zwischen Ärzten sind nur zwei Beispiele.