Bürgerengagement

Freiwilliges Engagement stärkt unsere Gesellschaft

Mehrere Hände übereinander gelegt

Mitwirkungs- und Mitgestaltungschancen für alle

Die Möglichkeit, durch freiwilliges Engagement die Gesellschaft mitgestalten zu können, ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Demokratie. Ziel der Engagementpolitik des Landes ist es, dass sich alle Menschen in unserem Land engagieren können – so wie es ihren Interessen und Neigungen entspricht.

Rückansicht von Publikum auf Sitzplätzen
  • Engagementstrategie Baden-Württemberg

Breiter Beteiligungsprozess

Fast jede zweite Baden-Württembergerin und jeder zweite Baden-Württemberg engagiert sich bürgerschaftlich. Um diese breite Beteiligung zu sichern und zu fördern, hat das Sozial- und Integrationsministerium die Engagementstrategie Baden-Württemberg entwickelt.

Logo Bürgerengagement und Ehrenamt Baden-Württemberg
  • Netzwerke

Freiwilliges Engagement hat Tradition im Land

Bürgerschaftliches Engagement lebt von und in Netzwerken. Partnerschaften, Bündnisse und Kooperationen sind sehr gut geeignet, freiwilliges und engagiertes Handeln zu unterstützen. Passenderweise ist das Landesnetzwerk BE ein „Netz von Netzwerken“.

Gruppe von Menschen in einem Park stehen im Kreis und halten sich an den Händen
  • Förderprogramme

Neue Impulse für das Ehrenamt

Das Ministerium für Soziales und Integration fördert das freiwillige Engagement der Bürgerinnen und Bürger im Land. Aktuell finanziert das Ministerium verschiedene Förderprogramme im Bereich „Integration durch Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft“.

Ältere Frau und junger Mann spielen Mensch-ärgere-dich-nicht
  • Freiwilligendienste

Freiwilliges Engagement lohnt sich

Freiwilligendienste stärken den Zusammenhalt in der Gesellschaft. Junge Freiwillige vertiefen ihre persönlichen und sozialen Kompetenzen und ältere Freiwillige bringen ihre Lebens- und Berufserfahrung ein. Die bekanntesten Freiwilligendienste sind der BFD, das FSJ und das FÖJ.