Pflegeberufereform

Umsetzung der Pflegeberufereform in Baden-Württemberg

Seniorin und junge Frau spielen Karten

Mit der Neugestaltung der Pflegeberufe soll die Ausbildung vielfältiger und damit attraktiver werden, um mehr Auszubildende für die Pflege zu gewinnen. Damit leistet die Pflegeberufereform einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung des Fachkräftemangels.

Eine Krankenpflegerin schiebt ein Krankenbett durch einen Flur.
  • Ausbildung

Umsetzung der Pflegeberufereform in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg ist das Sozialministerium federführend für die Umsetzung der Pflegeberufereform zuständig. Um die Schulen und Träger der praktischen Ausbildung im Land zu unterstützen, hat das Ministerium gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus der Praxis Herausforderungen identifiziert und Lösungen entwickelt.

Wundversorgung durch Krankenpfleger
  • Praktische Ausbildung

Praxisanleitung

Mit dem neuen Pflegeberufegesetz wurde die Rolle der Praxisanleitung gestärkt und aufgewertet. Die nunmehr ausdrücklich geregelte Fort- und Weiterbildungspflicht sorgt für eine kontinuierliche Kompetenzentwicklung und trägt zu einer Steigerung der Qualität der praktischen Ausbildung bei.

  • Lehrtätigkeit

Lehrkräftesicherung

Lehrenden an Pflegeschulen kommt eine hohe Verantwortung zu: Sie vermitteln den künftigen Pflegefachkräften diejenigen Kompetenzen, die für die selbständige, umfassende und prozessorientierte Pflege von Menschen aller Altersstufen erforderlich sind.

Eine auf Demenzkranke spezialisierte Pflegerin begleitet eine ältere Frau.
  • Pflege

Tag der Pflege am 12. Mai

Pfleger hält Hand eines älteren Mannes
  • Pflegeberuf

Land fördert Praxis-Teil des Pflege-Studiums mit 2 Millionen Euro

Ein Pfleger eines Pflegeheims schiebt eine Bewohnerin mit einem Rollstuhl.
  • Pflege

Land stärkt Pflegeausbildung mit 1,1 Millionen Euro

Stühle stehen in leerem Klassenzimmer auf den Tischen.
  • Pflegeberufe

Land finanziert Unterrichtsräume von Pflegeschulen mit 5,2 Millionen Euro

Junge Pflegerin mit Seniorin
  • Pflegeberufereform

Ausbildungsappell an ambulante Pflegedienste

Ministerialdirektor Prof. Dr. Wolf-Dietrich Hammann und der Geschäftsführer der Ausbildungsfonds Baden-Württemberg GmbH, Matthias Einwag
  • Pflegeausbildung

Weg frei für generalistische Pflegeausbildung in Baden-Württemberg