Zahlen

Einschätzung der aktuellen Lage in Baden-Württemberg

Die weltweite Ausbreitung von COVID-19 wurde am 11. März 2020 von der WHO zu einer Pandemie erklärt. Um eine unkontrollierte Weiterverbreitung in Deutschland zu verhindern, ist es wichtig, Fälle früh zu erkennen, sie zu isolieren und Hygienemaßnahmen konsequent einzuhalten.

Bezüglich der Einschätzung der aktuellen Lage stützt sich das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration auf die Bewertung des Robert Koch-Instituts (RKI). Das RKI schätzt die Gefährdung für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland insgesamt als hoch ein.

Das Risiko für schwere Erkrankungen lässt sich durch eine Grundimmunisierung (zweimalige Impfung) und insbesondere eine Auffrischimpfung (drei- oder viermalige Impfung) wesentlich reduzieren. 

Es bleibt weiter wichtig, dass jeder Bürger und jede Bürgerin die empfohlenen und bewährten Verhaltensregeln einhält und die Maßnahmen umsetzt. Die Empfehlungen gelten auch für Geimpfte und Genesene unabhängig von dem angenommenen individuellen Immunschutz.

Das RKI passt seine Risikobewertung anlassbezogen und situativ unter Berücksichtigung der aktuellen Datenlage an.

Lagebericht COVID-19 des Landesgesundheitsamts Baden-Württemberg

Sie haben eine Frage zum Lagebericht, zum Beispiel zur Berechnung der Inzidenzen für Baden-Württemberg? Auf der Website des Landesgesundheitsamts Baden-Württemberg finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ) zum LGA Tagesbericht COVID-19 bzw. Lagebericht COVDI-19.

Bitte beachten: Die COVID-19-Berichterstattung des LGA an Wochenenden und Feiertagen wird eingestellt. Arbeitstäglich (montags bis freitags) wird weiterhin ein Tagesbericht mit den wichtigsten Daten veröffentlicht. Donnerstags erscheint ein ausführlicher Lagebericht.

Daten zur COVID-19-Impfung in Baden-Württemberg

Stand: 12. August 2022

  • Mind. einmal geimpft: 8.401.703
  • Vollständig geimpft: 8.268.361
  • Auffrischimpfung: 7.377.726

Impfquote in BW (vollständig geimpft):

  • bezogen auf Gesamtbevölkerung: 74,5 %

Quelle: LGA-Lagebericht COVID-19

Gesamtzahl Impfungen nach Landkreisen in Baden-Württemberg:

Impfungen in den Impfstützpunkten und durch die Mobilen Teams werden mit der Postleitzahl des Wohnorts der Geimpften erfasst. Die statistische Erfassung für die Arztpraxen ist vereinfacht, um den bürokratischen Aufwand für die Arztpraxen möglichst gering zu halten. Impfungen bei niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten werden daher nur mit der Postleitzahl der Praxis angegeben.

HINWEIS: Die Ermittlung der Impfquoten der Stadt- und Landkreise wurde aufgrund des aktuell sehr geringen Impfgeschehens eingestellt. Zuletzt wurde eine Aktualisierung am 13. Juni 2022 vorgenommen:

Tabelle: Gesamtzahl Impfungen nach Landkreisen in BW (PDF)

Hinweise für Reiserückkehrer

Ab 13. Mai 2021 gilt eine neue Coronavirus-Einreiseverordnung des Bundes, die einheitliche Einreise- und Quarantäneregelungen für ganz Deutschland bringt. Die Verordnung sieht Ausnahmen für Geimpfte, Genesene und aktuell Getestete vor. 

Informationen der Bundesregierung zur Coronavirus-Einreiseverordnung

Informationen zu Coronavirus-Erkrankungen (COVID-19) für ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen sowie selbstverantwortete Wohngemeinschaften

Da vor allem ältere Menschen und Menschen mit Grunderkrankungen ein deutlich erhöhtes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf bei einer Coronavirus-Erkrankung (COVID-19) haben, ist der Schutz dieser vulnerablen Gruppen besonders wichtig. Das Ministerium für Soziales und Integration hat daher Informationen für ambulante Pflegeeinrichtungen/-dienste (PDF) zusammengestellt, die Schutz- und Hygienemaßnahmen für deren Klienten und Personal und spezielle Maßnahmen bei der ambulanten Versorgung von Verdachtsfällen oder bestätigten COVID-19-Patienten beschreiben.

Hinweise zu Prävention und Management von COVID-19 für stationäre Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen der Behindertenhilfe (PDF) umfassen Informationen unter anderem zur Vorbereitung der Einrichtung, zu Schutz- und Hygienemaßnahmen, zur Testung auf SARS-CoV-2 und zum Vorgehen bei Kontaktpersonen unter dem Personal.

Darüber hinaus hat das Ministerium für Soziales und Integration Empfehlungen zum Coronavirus für vollständig selbstverantwortete Wohngemeinschaften im Sinne von § 2 Abs. 3 Wohn-, Teilhabe- und Pflegegesetz (WTPG) (PDF) ausgesprochen.

Ärztin arbeitet mit einem Laptop.
  • Lage

Krankenhäuser und Arztpraxen durch Personalausfälle stark belastet

Eine auf Demenzkranke spezialisierte Pflegerin begleitet eine ältere Frau.
  • Coronavirus

Schutzmaßnahmen weiter ernst nehmen

Ein Mann zeigt Abstrich für das Testverfahren auf das Virus SARS-CoV-2.
  • Coronavirus

Land legt Plan zum Pandemiemanagement im Herbst und Winter vor

Arzt läuft über Krankenhausflur
  • Coronavirus

Corona-Verordnung Absonderung in Baden-Württemberg angepasst

Ältere Frau wird von Ärztin geimpft
  • Coronavirus/Impfen

Appell der Landesregierung: Jetzt im Sommer impfen lassen

Eine Krankenpflegerin schiebt ein Krankenbett durch einen Flur.
  • Coronavirus

Wegen und mit Corona im Krankenhaus

Eine Reisende wird im Corona-Testzentrum am Flughafen Stuttgart getestet.
  • Coronavirus

Neue Regelungen für Corona-Bürgertests

Ärztin impft in ihrer Praxis eine Patientin gegen das Coronavirus.
  • Coronavirus

Land wappnet sich für mögliche Corona-Szenarien im Herbst und Winter

Eine Frau zieht eine Dosis des Impfstoffes von Biontech/Pfizer für eine Corona-Impfung auf.
  • Coronavirus/Impfen

Erste Bußgelder wegen Verstoß gegen die einrichtungsbezogene Impfpflicht verhängt

Jugendliche unterhalten sich
  • Coronavirus/Kinder und Jugendliche

Aufholen nach Corona: Zusätzliche Schulsozialarbeit an öffentlichen Schulen in Baden-Württemberg

Ein Mann zeigt Abstrich für das Testverfahren auf das Virus SARS-CoV-2.
  • Coronavirus

Omikron-Subvariante BA.5 ist in Baden-Württemberg weiter auf dem Vormarsch

Sozialminister Manne Lucha sitzt an Konferentisch in seinem Büro
  • Corona

„Wir wollen rechtzeitig reagieren können“

Forscher bereitet PCR-Test-Probe für Laboranalyse vor
  • Coronavirus

Omikron-Subvariante BA.5 ist in Baden-Württemberg weiter auf dem Vormarsch

Eine Pflegerin schiebt eine Bewohnerin eines Pflegeheims in einem Rollstuhl über den Flur.
  • Coronavirus/Verordnungen

Corona-Verordnung Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen angepasst

Infografik mit Logo „DranbleibenBW“ und in die Höhe gestreckten Händen, die Impfpass oder Handy mit QR-Code halten
  • Coronavirus / Impfen

#dranbleibenBW jetzt mit Infoangebot in 13 Sprachen

Ein Mann betrachtet auf einem Computermonitor die Elektronenmikroskopaufnahme eines MERS-Coronavirus, einem engen Verwandten des neuartigen Coronavirus. (Bild: Arne Dedert/dpa)
  • Coronavirus/Impfen

Gesundheitsminister Lucha befürwortet Impfpflicht ab 60 Jahren

Eine Krankenpflegerin schiebt ein Krankenbett durch einen Flur.
  • Coronavirus/Krankenhäuser

Erhebung zum Anteil primär wegen COVID-19 behandelter Krankenhauspatienten

Holzwürfel mit aufgedruckten Figuren stehen mit Abstand zueinander auf einem Tisch
  • Coronavirus

Quarantäne- und Isolationsregeln in Baden-Württemberg werden angepasst

Eine Krankenpflegerin schiebt ein Krankenbett durch einen Flur.
  • Krankenhäuser/Coronavirus

Landeshilfen für Krankenhäuser in Höhe von rund 240 Millionen Euro

Eine Maske liegt auf einem Schulmäppchen neben einer Karte mit einer gemalten Gewitterwolke.
  • Coronavirus/Kinder und Jugendliche

Land bekämpft psychische Folgen der Corona-Pandemie für Kinder und Jugendliche

Eine Frau zieht eine Dosis des Impfstoffes von Biontech/Pfizer für eine Corona-Impfung auf.
  • Coronavirus/Impfen

Einrichtungsbezogene Impfpflicht: Meldungen von rund 5.600 Einrichtungen und Unternehmen eingegangen

Eine Spritze liegt auf einem Impfpass.
  • Coronavirus/Impfen

Mehrsprachige Informationsveranstaltung zur Corona-Schutzimpfung am 5. April

Silhouetten von Menschen in verschiedenen Lebenslagen
  • Coronavirus/Familie/Gleichstellung

GesellschaftsReport BW untersucht Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Rollenverteilung in Familien

Illustration Paragraph-Zeichen
  • Coronavirus

Landesregierung ändert Corona-Verordnung

Eine Pflegerin schiebt eine Bewohnerin eines Pflegeheims in einem Rollstuhl über den Flur.
  • Coronavirus/Impfen

Impfquote bei Betreuten und Beschäftigten der Pflegeheime weiter gestiegen