Pressemitteilungen

Pressemitteilungen

  • 30.01.2018
    Soziales

    Heidenheim: Staatssekretärin Bärbl Mielich überreicht Alexandra Palzer Bundesverdienstkreuz

    Als Anerkennung für ihr langjähriges herausragendes und vorbildliches Engagement hat die Staatssekretärin im Sozial- und Integrationsministerium Bärbl Mielich in Heidenheim Alexandra Palzer das vom Bundespräsidenten verliehene Bundesverdienstkreuz am Bande überreicht. Mehr

  • 27.01.2018
    Internationaler Gedenktag an die Opfer des Holocaust

    Weinsberg: Zentrale Gedenkfeier der Zentren für Psychiatrie (ZfP) Baden-Württemberg für die Opfer des Nationalsozialismus

    Anlässlich des Gedenktags für die Opfer des Nationalsozialismus hat Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha am Samstag (27. Januar) im Zentrum für Psychiatrie Weinsberg eine Gedenktafel eingeweiht. Sie erinnert an die insgesamt 908 Patientinnen und Patienten, die zur Zeit des Nationalsozialismus aus Weinsberg in die Tötungsanstalt Grafeneck deportiert und dort ermordet wurden. Mehr

  • 26.01.2018
    Integration

    Ministerien und Stadt Mannheim einigen sich auf harten Kurs gegen straffällige unbegleitete minderjährige Ausländer (UMA)

    Die Gruppe der zehn bis fünfzehn unbegleiteten minderjährigen Ausländer (UMA), die seit einiger Zeit in Mannheim für Aufsehen sorgt, soll schnellstmöglich aufgelöst werden. Dies ist das Ergebnis eines Treffens, das zwischen Vertreterinnen und Vertretern des Ministeriums für Soziales und Integration, des Innen- und Justizministeriums, des Mannheimer Polizeipräsidiums, des Kommunalverbands für Jugend und Soziales (KVJS), des Landkreistags, der Staatsanwaltschaft Mannheim sowie Vertretern der Stadt Mannheim stattgefunden hat. Mehr

  • 25.01.2018
    Gesundheit

    Gute medizinische Versorgung im Land steht auf vielen Säulen

    Eine gemeinsame Fachtagung von Wissenschafts- und Sozialministerium zu den „Perspektiven ärztlicher Ausbildung und Versorgung in Baden-Württemberg“ lotet die Möglichkeiten einer medizinisch hochwertigen Versorgung in Baden-Württemberg aus. Mehr

  • 25.01.2018
    Gesundheit

    Land fördert bundesweit einmaliges Projekt zur Teilhabe von Menschen mit schweren Behinderungen an der Krebsfrüherkennung mit 67.500 Euro

    Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha hat bekannt gegeben, dass das Sozial- und Integrationsministerium ein bundesweit einmaliges Projekt zur Krebsfrüherkennung bei Menschen mit schweren Behinderungen mit 67.500 Euro fördert. Mehr

  • 19.01.2018
    Gesundheit

    HIV: Im Zweifel lieber testen

    „Eine HIV-Erkrankung ist nach wie vor nicht heilbar – wenn eine Infektion aber früh diagnostiziert und behandelt wird, haben Betroffene heute eine annähernd normale Lebenserwartung. Manche Menschen wissen aber auch jahrelang nichts von ihrer Infektion. Dadurch kann sich ihre Lebenserwartung erheblich reduzieren. Deshalb gilt: im Zweifel lieber testen lassen – zum Beispiel in den Checkpoints der Aidshilfen“, sagte Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha. Mehr

  • 12.01.2018
    Bürgerengagement

    Bundesverdienstkreuz am Bande für den Ravensburger Hans Zimmerer

    Große Ehre für ein Ravensburger Urgestein: Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha hat Hans Zimmerer das vom Bundespräsidenten verliehene Bundesverdienstkreuz am Bande überreicht. Mehr

  • 11.01.2018
    Frauen

    „BleibSafe“: Mehrsprachige Info-App für Prostituierte in Baden-Württemberg freigeschaltet

    Prostituierte können sich ab sofort per Smartphone über das neue Prostituiertenschutzgesetz in Baden-Württemberg informieren. Die entsprechende App „BleibSafe“ ist ab sofort unter www.bleibsafe.info abrufbar. Mehr

  • 08.01.2018
    Bürgerengagement

    Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha überreicht Elke Mildner das Bundesverdienstkreuz am Bande

    Als Anerkennung für ihren langjährigen herausragenden und vorbildhaften Einsatz für suchtkranke und wohnungslose Menschen hat Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha Elke Mildner das vom Bundespräsidenten verliehene Bundesverdienstkreuz am Bande überreicht. Mehr

  • 05.01.2018
    Pakt für Integration mit den Kommunen

    Integrationsmanager können starten

    Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg, die für die Sozialberatung von Geflüchteten in der Anschlussunterbringung Integrationsmanager einstellen möchten, haben jetzt Gewissheit über die Höhe der ihnen vom Land zur Verfügung gestellten Mittel. Das Sozial- und Integrationsministerium und die Kommunalen Landesverbände haben sich auf eine Verteilung der 116 Millionen Euro verständigt, die das Land den Kommunen während der zweijährigen Laufzeit des Paktes für Integration für das Integrationsmanagement bereitstellt. Mehr


Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste